Leitungswasser in Cannes

Kann man Leitungswasser in Cannes trinken? Das Leitungswasser in Cannes kann ohne Probleme getrunken werden, denn dieses entspricht den europäischen Anforderungen an die Trinkwasserqualität und stammt zudem aus einer sicheren Wasserquelle.

Zudem ist der Süden Frankreichs bekannt dafür, besonders gutes Leitungswasser aufzuweisen. Wer hier das Leitungswasser trinkt, muss sich um seine Gesundheit keine Sorgen machen.

Trinkwasserqualität in Cannes ist höher als in anderen Regionen Frankreichs

Der Grund für die hohe Trinkwasserqualität in Cannes liegt vor allem in der Herkunft des Leitungswassers: Dieses stammt zu einem Großteil aus Grundwasserdepots, welche sich im Landesinneren befinden.

Das Grundwasser ist in dieser Region Frankreichs hochwertiger als in anderen Regionen, da hier weniger Landwirtschaft betrieben wird – somit befinden sich kaum Schadstoffe im Grundwasser.

Zudem wird das Wasser aus den Grundwasserdepots zunächst aufwendig aufbereitet, bevor diese in das Wassernetz von Cannes geleitet wird.

Durch regelmäßige Kontrollen des Leitungswassers stellen die Wasserwerke in Cannes ebenfalls sicher, dass sich keine Schadstoffe in diesem befinden.

Verschiedene Stadtteile in Cannes – gibt es hier Unterschiede?

Unterschiede in der Trinkwasserqualität gibt es in verschiedenen Stadtteilen von Cannes nicht, denn es erstreckt sich grundsätzlich das gleiche Wassernetz durch die gesamte Stadt.

Somit kann das Leitungswasser in allen Stadtteilen von Cannes ohne Sorgen getrunken werden.

Kann das Leitungswasser in Hotels und Unterkünften getrunken werden?

In der Regel stellt das kein Problem dar, allerdings sollte immer beachtet werden, dass die Hotels und Unterkünfte selbst für ihre Wasserleitungen und deren Hygiene verantwortlich sind.

Fällt die Hygiene von diesen also schlecht aus, so sind Schafstoffe im Leitungswasser nicht auszuschließen – gerade in sehr alten Hotels und Unterkünften kann es zu solchen Problemen kommen.

Daher sollte hier sicherheitshalber nachgefragt werden, ob das Leitungswasser trinkbar ist.

Badewasser in Cannes ist keine Gefahrenquelle

Wer in Cannes badet, benutzt dazu das reguläre Leitungswasser und muss sich daher keine Sorgen um seine Gesundheit machen – auch nicht, wenn das Badewasser einmal aus Versehen heruntergeschluckt wird.

Anders fällt die Qualität des Badewassers natürlich in öffentlichen Badeanstalten aus, denn hier wird das Badewasser stark gechlort. Auch in öffentlichen Badeseen in der Region von Cannes sollte Acht gegeben werden.

Brunnen zum Auffüllen von Wasserflaschen – gibt es diese in Cannes?

Der Großteil der Brunnen in Cannes wird nicht mit dem Leitungswasser der Stadt versorgt. Daher eignen sich die meisten Brunnen in Cannes auch nicht zum Auffüllen von Wasserflaschen.

Dennoch hat die Stadt einige Trinkwasserquellen errichtet, welche sich an verschiedenen Orten in der Stadt befinden – diese sind natürlich mit einer entsprechenden Beschilderung versehen.

Kalk im Leitungswasser

Das Leitungswasser in Cannes ist bekannt dafür, etwas mehr Kalk zu beinhalten. Schädlich ist der höhere Kalkgehalt überhaupt nicht, allerdings kann sinnvoll sein, einen Kalkfilter zu benutzen.

Dieser senkt die Wasserhärte und sorgt unter anderem dafür, dass sich keine Kalkrückstände auf Gläsern oder dem Geschirr bilden.

Abgefülltes Trinkwasser in Cannes

Abgefülltes Trinkwasser in Cannes kann durchaus etwas teurer als in anderen Regionen Frankreichs sein, fällt aber im Vergleich mit anderen Orten immer noch sehr günstig aus: Durchschnittlich 0,57 € werden für 1,5 Liter Trinkwasser im Supermarkt fällig.