Leitungswasser in Caorle

Kann man Leitungswasser in Caorle trinken? Die Stadt Caorle, welche zu Venedig gehört, liefert Leitungswasser in Trinkwasserqualität. Das Leitungswasser kann hier daher ohne Probleme getrunken werden.

Das Leitungswasser in Caorle weist im italienischen Vergleich sogar eine besonders hohe Trinkwasserqualität auf, sodass empfohlen werden kann auf dieses zurückzugreifen, um sich das Geld für abgefülltes Wasser zu sparen.

Woher stammt das Leitungswasser in Caorle und warum ist dieses so hochwertig?

Der Grund für die hohe Qualität des Leitungswassers in Caorle liegt unter anderem in der Herkunft von diesem: Das Leitungswasser der Stadt stammt hauptsächlich auf einem riesigen Grundwasserdepot, welches sich rund 30 km weit von Caorle entfernt befindet und im Inland liegt.

Hier fällt die Wasserqualität so hoch aus, dass viele Hersteller von abgefülltem Wasser ebenfalls auf diese Quelle zurückgreifen.

Zudem garantieren die italienischen Behörden für eine hohe Wasserqualität in Caorle: Diese arbeiten nämlich unter Berücksichtigung der europäischen Anforderungen an die Trinkwasserqualität des Leitungswassers.

Daher werden jährlich auch viele Tests durchgeführt, welche für die hohe Qualität des Leitungswassers garantieren.

Gibt es in verschiedenen Stadtteilen von Caorle Leitungswasser in unterschiedlicher Qualität?

Das Leitungswasser in den verschiedenen Stadtteilen von Caorle stammt aus der gleichen Quelle. Die Wasserqualität fällt daher in allen Stadtteilen von Caorle gleich aus. Somit lässt sich das Leitungswasser problemlos in jedem Stadtteil trinken.

Badewasser in Caorle

Wer Zuhause badet, greift in Caorle auf das reguläre Leitungswasser zurück, welches der Trinkwasserqualität entspricht. Daher geht von diesem Badewasser keine gesundheitliche Gefahr aus – auch, wenn dieses einmal aus Versehen verschluckt wird.

Öffentliche Badestätten bieten jedoch nicht Badewasser in der gleichen Qualität wie das Leitungswasser, da das Badewasser hier stark gechlort ist.

Qualität des Brunnenwassers in Caorle

Die Qualität des Brunnenwassers in Caorle entspricht in der Regel nicht der Qualität des Leitungswassers, da die meisten Brunnen in der Stadt nicht mit Leitungswasser versorgt werden.

Dennoch gibt es einige wenige Trinkwasserbrunnen in der Stadt, welche sich perfekt zum Auffüllen der Wasserflasche an heißen Sommertagen eignen.

Wasserqualität in Hotels und Unterkünften in Caorle

Grundsätzlich lässt sich das Leitungswasser in den meisten Hotels und Unterkünften problemlos trinken.

Da die Wasserwerke in Caorle allerdings nur für eine einwandfreie Trinkwasserqualität bis zu dem Hauptanschluss der Gebäude garantieren, kann die Wasserqualität in besonders alten Hotels und Unterkünften unter Umständen schlechter ausfallen:

Befinden sich alte Wasserleitungen aus Kupfer oder Blei in den Hotels oder Unterkünften, so sind Schwermetalle im Leitungswasser nicht auszuschließen.

Im Zweifelsfall sollte daher immer nachgefragt werden, ob das Leitungswasser getrunken werden kann.

Sollte das Leitungswasser in Caorle überhaupt aufbereitet werden?

Aufbereitet werden muss das Leitungswasser in Caorle nicht, denn dieses weist schon eine gute Qualität auf. Wer möchte, kann allerdings einen Kalkfilter benutzen, um was Leitungswasser noch „weicher“ zu machen.

Zum Duschen kann dies zum Beispiel von Vorteil sein.

Abgefülltes Trinkwasser in Caorle kaufen

Abgefülltes Trinkwasser in Caorle kann überall in den lokalen Supermärkten für einen durchschnittlichen Preis von 0,46 € für 1,5 Liter Trinkwasser gekauft werden. Somit liegt der Preis für Trinkwasser in Caorle im europäischen Durchschnitt.