Misopaste-Ersatz: 8 simple Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Misopaste ersetzen? Misopaste kann in der Küche gut mit Sojasauce, Tamari, Tahini, Dashi, Gemüsebrühe, Fischsauce oder Salz ersetzt werden.

Misopaste wird grundsätzlich zum Zubereiten von Saucen, Ramen, Dips oder Marinaden verwendet. Wir haben es uns daher zur Aufgabe gemacht, die besten Alternativen für Misopaste nachfolgend zusammenzufassen:

Der beste Ersatz und Alternativen für Misopaste

1. Sojasauce

Sojasauce stellt die wohl beste Alternative für Misopaste dar, denn diese wird genau wie Misopaste fermentiert und entwickelt dadurch einen vergleichbaren Geschmack.

Durch den intensiv-salzigen Geschmack eignet sich Sojasauce bestens zum Zubereiten von Curry-Gerichten, Ramen, sämtlichen japanischen Gerichten und Co.

Auch für die Zubereitung diverser Saucen oder Marinaden ist diese gut geeignet.

Grundsätzlich wird Sojasauce aus Sojabohnen hergestellt, welche in einem speziellen Prozess fermentiert werden.

Sojasauce zeichnet sich dadurch aus, dass diese äußerst ergiebig ist. Darüber hinaus ist diese auch frei von tierischen Produkten und daher für alle Veganer geeignet.

2. Tamari

Als weitere Alternative für Misopaste kommt Tamari in Frage, denn hierbei handelt es sich um ein Nebenprodukt, welches bei der Herstellung von Misopaste entsteht.

Daher zeichnet sich Tamari auch durch einen ähnlichen Geschmack aus.

Grundsätzlich ähnelt Tamari Sojasauce, wobei die Paste dickflüssiger und nicht ganz so salzig ist.

Perfekt geeignet ist die Paste aufgrund ihres Geschmacksprofils aber zur Zubereitung von Ramen oder weiteren japanischen Gerichten.

Für Saucen und Dips sowie für Marinaden eignet sich Tamari ebenfalls perfekt.

Tamari ist grundsätzlich vegan und eignet sich daher für jede Ernährungsweise.

3. Tahini

Auch Tahini kommt als Alternative für Misopaste in Frage, da sich diese durch nahezu die gleiche Konsistenz auszeichnet.

So kann Tahini unter anderem in Suppen, Saucen oder Marinaden angewendet werden oder auch einfach pur verzehrt werden beziehungsweise als Dip verwendet werden.

Es sollte dabei jedoch beachtet werden, dass Tahini nicht den gleichen Geschmack wie Misopaste aufweist, denn es handelt sich um eine Paste, welche aus Sesam hergestellt wird.

Um Tahini geschmacklich etwas anzupassen, kann die Paste beispielsweise mit etwas Salz oder Sojasauce vermischt werden.

Generell zeichnet sich Tahini durch einen hohen Fettgehalt aus, da diese ausschließlich aus Sesam besteht.

Es handelt sich jedoch hauptsächlich um gesunde Fettsäuren, welche sich daher positiv auf die Gesundheit auswirken.

4. Dashi

Bei Dashi handelt es sich aufgrund des ähnlichen Geschmacks um eine weitere optimale Alternative für Misopaste.

Dashi kann unter anderem für die Zubereitung von Ramen oder Sushi-Reis verwendet werden und zeichnet sich durch einen typischen Umami-Geschmack aus.

Der Geschmack fällt außerdem salzig und würzig aus. Generell handelt es sich um eine helle Brühe, welche mit Algen zubereitet wird.

Dadurch ist die Brühe frei von Tierprodukten und auch für eine vegane Ernährung geeignet.

5. Gemüsebrühe

Sogar auf Gemüsebrühe kann als Alternative für Misopaste zurückgegriffen werden, denn diese zeichnet sich durch einen würzigen und intensiven Geschmack aus.

Gemüsebrühe kann daher durchaus auch für die Zubereitung einiger japanischer Mahlzeiten verwendet werden.

Es handelt sich außerdem um eine gute Zutat für Saucen, Dips, Marinaden und Suppen jeglicher Art. Gemüsebrühe besteht neben Salz auch aus mehreren Kräutern und Gewürzen. In der Regel ist diese vegan.

6. Fischsauce

Aufgrund des salzigen und sehr würzigen Geschmacksprofils eignet sich auch Fischsauce als Ersatz für Misopaste.

Fischsauce findet in den unterschiedlichsten asiatischen beziehungsweise südostasiatischen Gerichten eine Anwendung, da diese schließlich auch aus Südostasien stammt.

Die Sauce kann durchaus auch verwendet werden, um verschiedene Suppen, Currys und Co. zuzubereiten.

Des Weiteren eignet sich diese für die Zubereitung von Marinaden oder Dips.

Hergestellt wird Fischsauce aus Fisch, welcher über einen langen Zeitraum fermentiert wird und mit weiteren Zutaten vermischt wird.

Auch bei Fischsauce handelt es sich um einen veganen Misopaste-Ersatz.

7. Salz

Wer keine der zuvor genannten Alternativen für Misopaste Zuhause hat, kann im Notfall auch auf Salz zurückgreifen.

Salz kann vielfältig angewendet werden und eignet sich als perfekte Alternative für Misopaste, wenn das jeweilige Gericht bereits viele weitere Zutaten enthält und wenn lediglich das salzige Geschmacksprofil der Misopaste ersetzt werden soll.

Es sollte lediglich aufgepasst werden, dass die Menge an Salz, welche verwendet wird, nicht zu hoch ausfällt.