Nussecken einfrieren & auftauen

Kann man Nussecken einfrieren? Nussecken halten sich grundsätzlich lange bei Zimmertemperaturen. Sollen sie aber noch länger aufbewahrt werden, können die Nussecken perfekt über 3 bis 4 Monate im Tiefkühler eingefroren werden. Im Voraus sollten diese natürlich luftdicht verpackt werden, damit sich diese möglichst lange im Tiefkühler halten.

Frische Nussecken vor dem Einfrieren abkühlen lassen

Am längsten bleiben Nussecken haltbar, wenn diese frisch eingefroren werden. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, dass diese vor dem Einfrieren zunächst gut abkühlen.

Im heißen Zustand kann sich nämlich der Geschmack sowie die Konsistenz von den Nussecken im Tiefkühler stark verändern.

Tipp: Nussecken durch Backpapier trennen

Empfohlen werden kann darüber hinaus, die einzelnen Nussecken vor dem Einfrieren durch Backpapier voneinander zu trennen. So lassen sich diese bei Bedarf einzeln aus dem Tiefkühler entnehmen.

Alternativ kann natürlich auch auf Frischhaltefolie gesetzt werden, um die Nussecken voneinander zu trennen.

Nussecken luftdicht verpacken (für eine lange Haltbarkeit)

Nachdem die Nussecken voneinander durch Backpapier oder Frischhaltefolie getrennt wurden, sollten diese luftdicht verpackt werden. Dazu eignet sich ein Gefrierbeutel oder eine Gefrierdose mit einem festen Verschluss am besten.

Durch die luftdichte Verpackung können keine Bakterien und Keime mit den Nussecken in den Kontakt kommen. Darüber hinaus kann sich auch kein Gefrierbrand auf diesen bilden.

Alternativ: Nussecken vor dem Einfrieren vakuumieren

Alternativ können Nussecken aber auch vor dem Einfrieren vakuumiert werden. Dies ist grundsätzlich möglich, da das Gebäck ohnehin hart ist und somit durch das Vakuumieren nicht zerquetscht wird.

Durch das Vakuumieren bleiben die Nussecken sogar noch etwas länger im Tiefkühler haltbar, da diese nicht mit Sauerstoff in den Kontakt kommen.

Nussecken stets bei -18 °C einfrieren

Sobald die Nussecken luftdicht eingepackt wurden oder vakuumiert wurden, können diese eingefroren werden. Dabei sollte stets auf eine Temperatur von -18 °C geachtet werden.

Bei dieser Temperatur bleiben die Nussecken am längsten haltbar und verlieren zudem nicht ihr intensives Aroma. Im regulären Gefrierfach des Kühlschranks bleiben die Ecken hingegen nicht sehr lange haltbar.

Tiefgefrorene Nussecken bleiben 3 bis 4 Monate haltbar

Sobald die Nussecken eingefroren wurden, halten sich diese im Tiefkühler 3 bis 4 Monate. Länger sollten diese allerdings unter keinen Umständen im Tiefkühler gelassen werden, da sich der Geschmack von diesem sonst stark verändert.

Das liegt an dem hohen Fettgehalt von den Nussecken, wodurch diese nach spätestens 4 Monaten einen äußerst ranzigen Geschmack bilden.

Nussecken auftauen: Schonend im Kühlschrank oder schnell im Backofen

Zum Auftauen der Nussecken eignen 2 Methoden: Zum einen können diese schonend im Kühlschrank aufgetaut werden. Am nächsten Tag sind diese dann verzehrbereit.

Zum anderen können diese aber auch in den Backofen gegeben werden und bei 180 °C für einige Minuten gebacken werden. Dadurch tauen diese deutlich schneller auf.