Ochsenbäckchen Beilagen: Was passt? (inkl. Wein, Getränke & Sauce)

Was passt am besten zu Ochsenbäckchen? Wer noch auf der Suche nach der passenden Beilage zu saftigen Ochsenbäckchen ist, kann beispielsweise auf Kartoffelpüree, Pfannengemüse, Serviettenknödel, grünen Spargel im Speck oder Blumenkohl mit Semmelbröseln setzen.

Als Wein zu den Ochsenbäckchen eignet sich ein kräftiger und fruchtbetonter Rotwein am besten.

Nachfolgend haben wir die besten Ideen und Beilagen zu Ochsenbäckchen zusammengefasst:

Die besten Beilagen zu Ochsenbäckchen?

1. Kartoffelpüree

Zu saftigen Ochsenbäckchen ist unter anderem ein einfaches Kartoffelpüree perfekt als Beilage geeignet.

Zubereitet wird dieses aus mehligen Kartoffeln, welche zunächst gekocht werden sollten und daraufhin von ihrer Schale befreit werden sollten.

Die Kartoffeln sollten dann mit einem Kartoffelstampfer zerstampft werden. Gleichzeitig sollten Milch, Butter und Salz sowie Pfeffer hinzugefügt werden.

Mit Muskatnuss sollte das Püree ebenfalls gewürzt werden.

Sobald sich eine cremige Masse gebildet hat, ist das Kartoffelpüree bereit zum Servieren.

Serviert werden kann dieses unter anderem auch mit einer braunen Sauce.

2. Pfannengemüse

Ebenfalls passend zu Ochsenbäckchen ist Pfannengemüse, wobei es sich hierbei auch um eine besonders gesunde Beilage handelt.

Für die Zubereitung von Pfannengemüse werden zunächst Zucchinistückchen in etwas Olivenöl in der Pfanne angebraten, mit Salz und Pfeffer gewürzt und dann wieder aus der Pfanne herausgenommen.

Anschließend werden auch kleingeschnittene Pilze in etwas Olivenöl angebraten und dann wieder aus der Pfanne herausgenommen.

Jetzt sollten kleingeschnittene Paprikas, Zwiebeln und Tomaten für einige Minuten in der Pfanne angebraten werden, mit Salz und Pfeffer gewürzt werden und dann mit Tomatensaft abgelöscht werden.

Nachdem das Gemüse für einige Minuten aufgekocht ist, sollte das restliche Gemüse, welches bereits im Voraus angebraten wurde, dazugegeben werden.

Gewürzt werden sollte das Pfannengemüse vor dem Servieren noch mit Salz, Pfeffer, Zucker und etwas kleingehacktem Thymian.

3. Serviettenknödel

Besonders beliebt zu Ochsenbäckchen sind auch Serviettenknödel und somit dürfen diese natürlich auch nicht auf unserer Liste der besten Beilagen fehlen.

Die Zubereitung von den Serviettenknödeln fällt dabei besonders einfach aus:

Zunächst werden dazu Eier mit etwas Salz und Muskatnuss vermischt. Anschließend werden einige Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl angebraten.

Die Mischung aus den Eiern, die angebratenen Zwiebeln, Semmelwürfel sowie eine Handvoll Petersilie werden als Nächstes miteinander vermischt und zu einem Teig verarbeitet, welcher daraufhin für 1 Stunde ziehen sollte.

Im Anschluss sollten Rollen mit einem Durchmesser von rund 5 cm aus dem Teig gerollt werden und in Frischhaltefolie verpackt werden.

Es ist wichtig, dass es sich dabei um hitzebeständige Frischhaltefolie handelt und dass diese an den Enden verschlossen wird.

Jetzt können die Rollen in siedendes Wasser gegeben werden, wo diese für 30 bis 40 Minuten garen sollten.

Sobald die Rollen gar sind, werden kleine Serviettenknödel aus diesen geschnitten, sodass diese zusammen mit den Ochsenbäckchen serviert werden können.

4. Grüner Spargel in Speck

Mit Speck umwickelter grüner Spargel passt ebenfalls besonders gut als Beilage zu Ochsenbäckchen und kann schnell zubereitet werden.

Bevor der grüne Spargel auf diese Art und Weise zubereitet werden kann, sollte diese bei Bedarf geschält werden und in Stückchen geschnitten werden, welche eine Länge von rund 10 cm aufweisen.

Der grüne Spargel sollte jetzt zunächst in etwas Butter in der Pfanne gebraten werden, bis dieser gar ist und von allen Seiten knusprig ist.

Daraufhin sollten rund 5 Spargelstangen mit Speck oder Schinken umwickelt werden.

Jetzt sollte auch noch der mit Speck oder Schinken umwickelte Spargel in etwas Butter von allen Seiten knusprig gebraten werden und daraufhin serviert werden.

Bei Bedarf kann der grüne Spargel im Speckmantel auch gegrillt werden.

Es ist außerdem empfehlenswert, den Spargel mit einer Sauce der eigenen Wahl zu servieren.

5. Blumenkohl mit Semmelbröseln

Blumenkohl mit Semmelbröseln stellt nicht nur eine besonders leckere Beilage zu Ochsenbäckchen dar, sondern kann auch schnell zubereitet werden:

Der Blumenkohl sollte dazu zunächst von seinem Strunk befreit werden und anschließend unter fließendem Wasser abgewaschen werden, sodass sich keine Verschmutzungen mehr auf diesem befinden.

Daraufhin sollte der gesamte Blumenkohl in Salzwasser gekocht und gegart werden.

Der fertige Blumenkohl sollte als Nächstes auf einem großen Teller oder in einer Schüssel angerichtet werden und dann mit Semmelbröseln bestreut werden.

Jetzt wird noch etwas Butter in einem Topf zerlassen und dann im flüssigen Zustand über den Blumenkohl und die Semmelbrösel gegossen.

Sobald die Semmelbrösel die flüssige Butter aufgesaugt haben, kann der Blumenkohl mit den Ochsenbäckchen serviert werden.

6. Grüner Salat

Wer auf der Suche nach einer besonders gesunden, schmackhaften und leichten Beilage zu Ochsenbäckchen ist, kann auf einen grünen Salat zurückgreifen.

Dieser kann aus einem großen Kopfsalat der eigenen Wahl zubereitet werden, dessen Salatblätter zunächst entfernt werden sollten und dann unter fließendem Wasser abgewaschen werden sollten.

Anschließend sollten diese in eine große Schüssel gegeben werden und mit Paprikas, Tomaten, Gurken, Jalapenos, Pilzen und weiteren Zutaten des eigenen Geschmacks vermischt werden.

Auch Fetakäse eignet sich besonders gut als leckere Zutat zu einem grünen Salat.

Das passende Dressing muss jetzt ebenfalls zubereitet werden, wozu sich unter anderem Essig und Öl verwenden lassen.

Genauso kann aber auch ein Dressing auf Grundlage von Joghurt zubereitet werden.

7. Kürbissalat

Ebenfalls gesund und lecker ist ein Kürbissalat, sodass auch dieser als Beilage zu Ochsenbäckchen in Frage kommt.

Unter anderem kann der Salat aus einem Butternuss-Kürbis zubereitet werden, welcher als Erstes geschält, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten werden sollte.

Die Kürbisscheiben sollten nun auf einem Backblech mit Backpapier verteilt werden und mit Salz sowie Pfeffer bestreut werden. Auch etwas Öl sollte auf die Kürbisscheiben gegeben werden.

Jetzt werden diese für rund 20 Minuten bei einer Temperatur von 180 °C bei Umluft im Backofen gegart.

In der Zwischenzeit werden Minzblätter gewaschen und von ihren Verschmutzungen befreit.

Fetakäse wird in der Zwischenzeit ebenfalls für den Salat zubereitet und daher in kleine Stückchen geschnitten.

Sobald die Kürbisscheiben gar sind, werden diese auf einem großen Teller angerichtet und mit Ahornsirup, Zitronensaft, Essig und etwas Olivenöl beträufelt.

Die Minzblätter sowie der Fetakäse werden zu guter Letzt über die Kürbisscheiben gestreut, sodass der fertige Kürbissalat serviert werden kann.

8. Wirsinggemüse

Nicht zuletzt eignet sich auch Wirsing Gemüse als schmackhafte und gesunde Beilage zu Ochsenbäckchen.

Für dessen Zubereitung sollte natürlich zunächst ein Wirsing von seinem Strunk befreit werden und dann in kleine Stückchen geschnitten werden.

Die Wirsingstückchen sollten daraufhin unter fließendem Leitungswasser gewaschen werden.

Aus den inneren Blättern von dem Wirsing wird jetzt als Erstes ein Püree zubereitet, für welches diese mit etwas Zwiebeln, Zucker, Pfeffer, Muskatnuss und Sahne vermischt werden und dann für einige Minuten gekocht werden.

Sobald der Wirsing gar ist, wird dieser dann mit einem Stabmixer oder einem Standmixer püriert.

Alle weiteren Blätter von dem Wirsing werden daraufhin mit etwas Butter, Zucker und Wasser gegart und im Anschluss mit dem Püree vermischt.

Der Wirsingsalat kann jetzt noch mit einigen Gewürzen der eigenen Wahl vermischt werden und dann serviert werden.

Leckere Saucen zu Ochsenbäckchen

Ochsenbäckchen können auf unterschiedliche Arten und Weisen zubereitet werden und daher grundsätzlich auch ohne eine Sauce verzehrt werden.

Dennoch gibt es zahlreiche Saucen, welche perfekt mit den leckeren Bäckchen kombiniert werden können.

Wir haben daher nachfolgend die besten Saucen aufgelistet:

  • Rotwein-Sauce (kann zum Beispiel aus trockenem Rotwein, Zwiebeln, Butterschmalz, Tomatenmark, Rinderbrühe, braunem Zucker, Worcestersauce sowie Salz und Pfeffer zubereitet werden)
  • Madeira-Sauce (kann beispielsweise aus rotem Madeira, Tomatenmark, Rotwein, Rinderbrühe, Rapsöl, Butter, Zimt, Nelken, Pfeffer, Salz, Kakaopulver, Piment und Lorbeerblättern zubereitet werden)
  • Pfefferrahmsauce (lässt sich unter anderem aus gemischten Pfefferkörnern, Sahne, Erdnussöl, Bratensauce, Oregano und Salz zubereiten)

Dieser Wein kann bestens mit Ochsenbäckchen kombiniert werden

Da es sich bei Ochsenbäckchen schließlich um Rindfleisch handelt, können diese perfekt mit Wein kombiniert werden.

Es sollte hier in erster Linie auf einen kräftigen und fruchtigen Rotwein gesetzt werden.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nachfolgend die besten Rotweinsorten zusammenzustellen:

  • Cuvee (zum Beispiel vom Château Brun Saint-Émilion)
  • Dornfelder (beispielsweise vom Weingut Wageck)
  • St. Magdalener (zum Beispiel aus dem Weingut Untermoserhof)

Die besten Getränke zu Ochsenbäckchen

Grundsätzlich kann zu Ochsenbäckchen auch ein Bier getrunken werden, wobei sich die verschiedensten Biersorten eignen.

Gerne dürfen diese etwas kräftiger ausfallen, sodass sich auch ein India Pale besonders gut eignet.

Wer auf nicht-alkoholische Getränke zurückgreifen möchte, kann sehr gut auf fruchtige Schorlen aus Trauben oder Beerenfrüchte, Limonaden oder Wasser zurückgreifen.

Schmackhafte Vorspeisen zu Ochsenbäckchen

Wer auf der Suche nach einer Vorspeise zu den Ochsenbäckchen ist, welche etwas deftiger ausfällt, kann unter anderem auf ein Rindertatar setzen.

Kleine Süppchen wie eine Rindersuppe mit Einlage eignen sich ebenfalls besonders gut.

Als leichte und gesunde Vorspeise kommt unter anderem ein grüner Bohnensalat in Frage.

Auf diese Garnitur kommt es bei Ochsenbäckchen an

Eine aufwendige Garnitur ist für Ochsenbäckchen grundsätzlich nicht notwendig.

Besonders gut eignen sich aber einige Thymianzweige als Garnitur, denn diese lassen sich auch geschmacklich gut mit den Ochsenbäckchen kombinieren.