Pizza einfrieren & auftauen

Kann man Pizza einfrieren? Pizza eignet sich sowohl im rohen Zustand als auch im gebackenen Zustand zum Einfrieren und bleibt im Tiefkühler bis zu 3 Monate haltbar. Im Voraus sollte sie luftdicht verpackt werden, damit sich diese möglichst lange im Tiefkühler hält.

Werbung
Stopp!
Du frierst deine Lebensmittel garantiert falsch ein!
Aus diesem Grund haben wir einen umfangreichen Artikel verfasst, wie du Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch richtig einfrierst - nämlich indem du sie vorher vakuumierst. So kannst du erfolgreich Gefrierbrand verhindern. Und hast nach dem Auftauen nie mehr matschiges Gemüse oder saftendes Fleisch. Du kannst den kompletten Artikel hier lesen.

Richtig einfrieren mit dem Vakuumiergerät von Bonsenkitchen
Wenn du deine Lebensmittel richtig einfrieren möchtest, solltest du sie vorgängig vakuumieren. Dadurch kannst du Gefrierbrand und matschige Lebensmittel verhindern. Ausserdem kannst du dadurch die Haltbarkeit deutlich verlängern.

Letzte Aktualisierung: 24.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Bei einer bereits gebackenen Pizza kann außerdem empfohlen werden, darauf zu achten, diese nicht fertig zu backen, denn so kann diese später nochmal in den Backofen gegeben werden.

Pizza lässt sich roh und gebacken einfrieren

Für das Einfrieren spielt es keine Rolle, ob die Pizza bereits gebacken wurde oder noch roh ist. Eingefroren werden kann diese nämlich im gebackenen Zustand sowie im rohen Zustand.

Auch, wenn etwas Pizza übrig bleibt, kann diese somit durch das Einfrieren einfach konserviert werden.

2 Minuten vor dem Fertigbacken aus dem Ofen nehmen

Wird die Pizza vor dem Einfrieren gebacken, so sollte darauf geachtet werden, dass diese zwei Minuten vor dem Fertigbacken aus dem Ofen genommen wird. Dadurch kann sichergestellt werden, dass diese später nach dem Auftauen nochmals in den Backofen geschoben werden kann.

Dies wiederum führt zu einem möglichst frischen Geschmack und zu einer knusprigen Konsistenz.

Gebackene Pizza gut abkühlen lassen

Wurde die Pizza bereits gebacken, so sollte lediglich darauf geachtet werden, dass diese vor dem Einfrieren gut abgekühlt ist. Im heißen Zustand kann sich nämlich die Konsistenz und der Geschmack von der italienischen Spezialität im Tiefkühler verändern.

Weiterhin schadet einer Pizza im heißen Zustand auch dem Tiefkühler an sich.

Pizza in Frischhaltefolie einwickeln

Bevor die Pizza eingefroren werden kann, sollte diese in Frischhaltefolie eingewickelt werden. Dadurch existiert keine Schicht an Sauerstoff zwischen der Pizza und ihrer Verpackung.

Dies wiederum trägt zu einer deutlich längeren Haltbarkeit und zu einem frischen Geschmack bei.

Pizza nochmal zusätzlich verpacken

Im Anschluss sollte die bereits in Frischhaltefolie eingewickelte Pizza nochmals verpackt werden. Durch die zusätzliche Verpackung kann verhindert werden, dass sich auf der Spezialität ein Gefrierbrand bildet.

Weiterhin schützt die luftdichte Verpackung vor dem Kontakt mit anderen Lebensmitteln, welche sich im Tiefkühler befinden. Am besten lässt sich eine Pizza in einem Gefrierbeutel oder in einer großen Gefrierdose verpacken.

Dazu kann diese natürlich im Voraus auch in kleine Stückchen geschnitten werden.

Pizza bei -18 °C einfrieren

Es sollte nun auf die richtige Gefriertemperatur für eine maximale Haltbarkeit geachtet werden. Bei einer Pizza sollte diese stets bei -18 °C liegen.

Bei einer höheren Temperatur läuft die Pizza hingegen deutlich schneller ab. Dies ist gerade der Fall, wenn sich Zutaten wie Fleisch oder Fisch auf dieser befinden.

Pizza hält sich im Tiefkühler 3 Monate

Gelagert werden kann eine eingefrorene Pizza über einen Zeitraum von 3 Monaten. Für die genaue Haltbarkeit sind aber auch die Zutaten wichtig, welche sich auf der Pizza befinden.

Befindet sich weder Fleisch, noch Fisch auf dieser, so ist diese auch durchaus noch deutlich länger haltbar. Für einen möglichst frischen Geschmack kann aber in jedem Fall empfohlen werden, die Pizza so schnell wie möglich zu verzehren.

Pizza auftauen: Direkt in den Backofen geben

Zum Auftauen sollte eine Pizza im noch gefrorenen Zustand direkt in den Backofen gegeben werden. Bei einer bereits gebackenen Pizza sollte dabei natürlich darauf geachtet werden, dass diese nur für wenige Minuten im Backofen gelassen wird.

So ist die Spezialität aus Italien nach dem Auftauen garantiert frisch und knusprig