Portwein-Ersatz: Die 7 genussvollsten Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Portwein ersetzen? Als Alternative für Portwein kommen unter anderem Rotwein, Cognac, Sherry, Weißwein, Marsala, Rosewein sowie Traubensaft in Frage.

Portwein besitzt einen süßen, fruchtigen sowie kräftigen Geschmack und zeichnet sich durch einen Alkoholgehalt von 20 % aus. Portwein wird als Dessertwein getrunken, zum Kochen verwendet sowie für die Zubereitung von Nachspeisen eingesetzt.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, eine Liste der besten Alternativen für Portwein zusammenzustellen.

Der beste Ersatz und Alternativen für Portwein

1. Rotwein

Rotwein stellt eine der besten Alternativen für Portwein dar, denn dieser kann für zahlreiche der gleichen Zwecke verwendet werden und zeichnet sich durch einen ähnlichen Geschmack aus.

Gerade kräftige und schwere Rotweinsorten kommen dem Geschmack von Portwein am nächsten. Shiraz, Syrah, Malbec oder Tannat sind beispielsweise kräftige Rotweinsorten, welche sich perfekt als Portwein-Ersatz eignen.

Grundsätzlich kann Rotwein Portwein beim Zubereiten von Saucen und den unterschiedlichsten Gerichten ersetzen.

Außerdem stellt Rotwein eine geeignete Zutat für diverse Desserts dar. Natürlich kann dieser auch pur genossen werden.

Es sollte lediglich beachtet werden, dass der Alkoholgehalt von Rotwein etwas niedriger ausfällt als von Portwein.

2. Cognac

Als weiterer Ersatz für Portwein eignet sich Cognac, denn dieser zeichnet sich durch einen ähnlichen Geschmack aus und kann für viele der gleichen Zwecke verwendet werden:

Unter anderem eignet sich Cognac für die Zubereitung von Cocktails und kann zudem auch pur serviert werden.

Genauso eignet sich dieser aber auch für die Zubereitung von Saucen, Dips und Marinaden.

Es handelt sich bei Cognac um einen französischen Weinbrand, welcher aus der Stadt Cognac stammt.

Beachtet werden sollte, dass der Alkoholgehalt mit 30 % höher ausfällt als bei Portwein. Für bestimmte Zwecke muss der Cognac daher möglicherweise verdünnt werden.

3. Sherry

Auch Sherry kann als Alternative für Portwein eingesetzt werden, denn dieser zeichnet sich ebenfalls durch einen ähnlichen intensiven Geschmack aus.

Sherry lässt sich besonders gut mit Fisch und Meeresfrüchten kombinieren.

Auch für die Zubereitung von diversen Fleischgerichten kann dieser verwendet werden. Es sollte an dieser Stelle allerdings beachtet werden, dass Sherry besser mit hellem Fleisch kombiniert werden kann.

Natürlich kann Sherry auch pur getrunken werden. Weiterhin stellt Sherry eine beliebte Zutat in Cocktails dar.

Grundsätzlich handelt es sich bei Sherry um einen verstärkten Weißwein, welcher sich durch ein intensives und würziges Aroma auszeichnet.

In der Regel liegt der Alkoholgehalt von Sherry je nach Sorte zwischen 15 und 18 %, sodass sich dieser nahezu auf dem gleichen Level wie ein Portwein befindet.

4. Weißwein

Auch ein Weißwein lässt sich als Ersatz für einen Portwein verwenden, denn wird auf eine kräftige Sorte zurückgegriffen, so kann diese für viele der gleichen Zwecke verwendet werden.

Zu den kräftigen Weißweinsorten zählen unter anderem Chardonnay und Manzanilla.

Weißwein lässt sich hervorragend mit Fisch und Meeresfrüchten kombinieren.

Zudem lassen sich auch zahlreiche Saucen, Dips und Marinaden mit Weißwein zubereiten.

Darüber hinaus eignet sich Weißwein natürlich auch für den puren Genuss.

Der Alkoholgehalt von einem Weißwein liegt in der Regel bei 9 bis 13 %. Somit fällt dieser deutlich niedriger aus als bei einem Portwein, was bei der Verwendung beachtet werden sollte.

5. Marsala

Marsala zeichnet sich durch einen nussigen und würzigen Geschmack aus, sodass es sich um eine weitere gute Möglichkeit beim Ersatz von Portwein handelt.

Grundsätzlich eignet sich Marsala für die Zubereitung von Saucen und Dips. Auch für verschiedene Fleischgerichte ist dieser perfekt geeignet.

Es sollte hier beachtet werden, dass sich der Likörwein besonders gut mit hellem Fleisch wie Hähnchenfleisch kombinieren lässt.

Grundsätzlich stammt Marsala aus der gleichnamigen sizilianischen Stadt und zeichnet sich durch einen Alkoholgehalt von 17 bis 20 % aus, sodass dieser nahezu auf dem gleichen Level wie bei Portwein liegt.

6. Rosewein

Wer nach einer etwas milderen Alternative für einen Portwein sucht, ist mit einem Rosewein bestens beraten.

Dieser kann unter anderem für die Zubereitung von Saucen verwendet werden. Mit Fleischgerichten lässt sich dieser hervorragend kombinieren.

Rosewein kann natürlich auch pur genossen werden. Außerdem wird dieser häufig als Zutat in Cocktails eingesetzt.

Grundsätzlich wird Rosewein aus roten Weintrauben hergestellt, wobei sich dieser durch eine hellere Farbe auszeichnet als Rotwein.

Der Alkoholgehalt von Rosewein liegt bei 9 bis 13 % und kann sich je nach Sorte unterscheiden.

7. Traubensaft

Wer auf der Suche nach einer alkoholfreien Alternative für Portwein ist, kann auf einen Traubensaft setzen.

Es sollte hier auf einen Traubensaft aus roten Trauben geachtet werden.

Dieser kann nicht nur in seiner puren Form getrunken werden: Unter anderem lassen sich auch Saucen, Marinaden und Dressings aus diesem zubereiten.

Weiterhin eignet sich Traubensaft für die Zubereitung von diversen Nachspeisen.

Gesund ist Traubensaft ebenfalls, denn dieser schützt unter anderem die Gefäße.