Haltbarkeit von Rapsöl

Wie lange ist Rapsöl haltbar? Raffiniertes Rapsöl ist auch nach dem Öffnen 1-2 Jahre haltbar. Es sollte jedoch beachtet werden, dass kaltgepresstes Rapsöl eine deutlich kürzere Haltbarkeit hat, nachdem die Flasche geöffnet wurde.

Sobald das Rapsöl schlecht wird, bildet dieses einen ranzigen Geruch und Geschmack, woraufhin dieses umgehend entsorgt werden sollte.

Rapsöl stets dunkel, luftdicht und kühl lagern

Egal, ob geöffnet oder ungeöffnet – die Lagerung von Rapsöl sollte stets gleich ausfallen: Zum einen sollte diese dunkel ausfallen, denn eine starke Sonneneinstrahlung sorgt dafür, dass das Vitamin E in dem Öl verfliegt, sodass dieses insgesamt schneller abläuft. Zum anderen sollte auf eine luftdichte Lagerung geachtet werden.

Auch so kann verhindert werden, dass das Vitamin E verfliegt. Gleichzeitig wird aber auch dafür gesorgt, dass keine anderen Lebensmittel mit dem Rapsöl in den Kontakt kommen, sodass dieses schlecht wird. Auf eine kühle Lagerung sollte ebenfalls geachtet werden, denn bei zu hohen Temperaturen wird das Öl schneller schlecht.

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Ungeöffnetes Rapsöl hält sich mehrere Jahre

Ungeöffnetes Rapsöl hält sich grundsätzlich über einen Zeitraum von mehreren Jahren. Das liegt daran, dass dieses luftdicht verschlossen ist, sodass kein Sauerstoff an dieses gelangen kann. Um jedoch die Haltbarkeit von ungeöffnetem Rapsöl zu erfahren, sollte immer ein Blick auf das Mindesthaltbarkeitsdatum geworfen werden.

Ungeöffnetes Rapsöl kann auch bis nach dem Überschreiten des Mindesthaltbarkeitsdatums verwendet werden

Ist das Rapsöl noch ungeöffnet, so hält sich dieses sogar über das Mindesthaltbarkeitsdatum heraus. Hat dieses also schon das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten, so kann dieses immer noch verwendet werden – jedoch nur, wenn das Pflanzenöl stets dunkel, luftdicht und kühl gelagert wurde. Gerade die Speisekammer oder der Keller eignen sich ideal zur Lagerung von Rapsöl.

Geöffnetes Rapsöl bei 5 bis 7 °C lagern für maximale Haltbarkeit von 6 Monaten

Wurde das Rapsöl bereits geöffnet, so kann dessen Haltbarkeit durch die Lagerung im Kühlschrank verlängert werden. Raffiniertes Rapsöl hält sich nach dem Öffnen bei Temperaturn von 5 bis 7 °C für 4 bis 6 Monate, sollte jedoch anschließend spätestens verbraucht werden, da dieses seinen Geschmack sonst stark verändert und schlecht wird.

Kaltgepresstes Rapsöl hält sich nur 4 bis 6 Wochen nach dem Anbruch

Es sollte bei der Lagerung von Rapsöl stets beachtet werden, dass sich für die Haltbarkeit von diesem je nach Sorte Unterschiede ergeben. Wurde das Pflanzenöl kaltgepresst, so liegt dessen Haltbarkeit nämlich nur bei rund 4 bis 6 Wochen. Anschließend verändert dieses schon seinen Geschmack, sodass dieses in der Regel nicht mehr zum Kochen geeignet ist.

Abgelaufenes Rapsöl riecht ranzig

Sobald das Rapsöl abläuft, verändert dieses seinen Geruch: In der Regel fällt dieser dann ranzig aus – gerade bei älterem Öl, welches schon über einen langen Zeitraum steht, kann der Geruch sogar stark ranzig ausfallen. Eine Veränderung der Optik ist bei abgelaufenem Rapsöl ebenfalls zu verzeichnen, sodass nicht mehr der typische gold-gelbe Farbton vorliegt.

Schlechtes Rapsöl weist einen unangenehmen Geschmack auf

Auch an seinem Geschmack kann abgelaufenes Rapsöl erkannt werden: Dieser gleicht dem Geruch von dem abgelaufenen Pflanzenöl und fällt somit ebenfalls ranzig aus – somit kommt es zu einer stärkeren Veränderung des Geschmacks. Kann diese wahrgenommen werden, so sollte das Rapsöl sofort entsorgt werden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Zu stärkeren Beschwerden kommt es bei dem Konsum von abgelaufenem Rapsöl nicht

Durch den Konsum von abgelaufenem Rapsöl kommt es in aller Regel nicht zu Beschwerden, was daran liegt, dass sich in diesem keine Inhaltsstoffe befinden, welche zu solchen Beschwerden führen können. Außerdem werden ohnehin nur geringe Mengen an Rapsöl konsumiert, sodass es erst gar nicht zu Beschwerden kommen kann.