Passende Beilagen zu Reibekuchen (inkl. Getränke, Weine & Sauce)

Was passt zu Reibekuchen? Zu Reibekuchen passen Beilagen wie grüner Blattsalat, Apfelmus, geräucherter Lachs mit Meerrettich, verlorene Eier mit Bacon oder gebratene Champignons besonders gut.

Wer Wein zu den knusprigen Reibekuchen trinken möchte, sollte eher auf einen trockenen Weißwein zurückgreifen, denn dieser übertönt den Geschmack der Reibekuchen nicht.

Nachfolgend wird auf die besten Ideen und Beilagen zu Reibekuchen eingegangen:

Die besten Beilagen zu Reibekuchen

1. Grüner Blattsalat

Als leichte und gesunde Beilage zu knusprigen Reibekuchen kommt unter anderem ein grüner Blattsalat in Frage.

Für dessen Zubereitung wird natürlich ein großer Kopfsalat benötigt, dessen Salatblätter zunächst abgetrennt werden sollten und dann gründlich unter fließendem Wasser gewaschen werden sollten.

Anschließend werden die Salatblätter in eine große Schüssel gegeben und hier mit weiteren Zutaten gemischt.

Unter anderem kann hier auf Tomaten, Paprikas, saure Gurken, Salatgurken sowie Pilze zurückgegriffen werden.

Gewürfelter Kochschinken, Fetakäse und Croutons kommen ebenfalls als Zutaten für den grünen Blattsalat in Frage.

Sobald alle Zutaten in der Salatschüssel miteinander gemischt wurden, sollte noch das passende Dressing zubereitet werden, für welches sich unter anderem Joghurt oder Essig und Öl eignen.

Es sollte beachtet werden, dass das Dressing erst mit dem Salat vermischt werden sollte, wenn dieser serviert wird.

2. Apfelmus

Kaum eine Beilage ist beliebter als Apfelmus zu frisch zubereiteten Reibekuchen, denn das Apfelmus stellt einen perfekten süßlichen Kontrast zu den deftigen Reibekuchen dar.

Für die Zubereitung von dem Apfelmus wird natürlich eine große Menge an frischen Äpfeln benötigt.

Es kann dazu grundsätzlich auf eine Apfelsorte der eigenen Wahl zurückgegriffen werden.

Die Äpfel sollten zunächst gründlich gewaschen werden, geschält werden, entkernt werden und dann in kleine Stückchen geschnitten werden.

Jetzt wird zunächst etwas Zucker in einen Topf gegeben und für einige Minuten erhitzt und umgerührt, bis dieser karamellisiert.

Anschließend wird die gesamte Menge der Apfelstückchen in den Topf gegeben.

Die Äpfel werden nun etwas angeschwitzt und dabei ständig umgerührt, sodass diese nicht anbrennen können.

Nach einigen Minuten wird dann etwas Apfelsaft hinzugegeben. Der Topf sollte dann geschlossen werden, sodass die Äpfel bei niedriger Hitze leicht köcheln können, bis diese weich werden.

Sobald die Äpfel weich sind, werden diese vom Herd genommen und zerstampft, sodass das Mus entsteht.

Für diesen Zweck können diese alternativ auch püriert werden.

Ist die Konsistenz jetzt noch nicht ideal, so sollte noch etwas mehr Apfelsaft dazu gegeben werden.

Abgeschmeckt werden sollte das Apfelmus außerdem mit etwas Zucker, Zitronensaft und Zimt.

3. Geräucherter Lachs mit Meerrettich

Geräucherter Lachs mit Meerrettich lässt sich ausgezeichnet mit Reibekuchen kombinieren und kommt daher natürlich auch als passende Beilage in Frage.

Der geräucherte Lachs kann dabei bereits fertig zubereitet im Supermarkt gekauft werden.

Die Lachsscheiben werden auf den knusprigen Reibekuchen angerichtet.

Jetzt fehlt nur noch ein Klecks frischer Meerrettich auf dem Räucherlachs, wobei sich selbstgemachter Meerrettich am besten eignet, da dieser schließlich am besten schmeckt.

Es wird dazu lediglich frischer Meerrettich benötigt, welcher geschält, gewürfelt und püriert werden sollte.

Daraufhin wird der Meerrettich mit einer kleinen Menge an Sahne vermischt, sodass eine cremige Konsistenz entsteht.

Abgeschmeckt werden sollte dieser darüber hinaus mit Salz, Zucker und Zitronensaft.

Der Meerrettich ist nun fertig und kann zusammen mit dem Räucherlachs auf den Reibekuchen angerichtet werden und serviert werden.

4. Verlorene Eier mit Bacon

Eine weitere passende und leckere Beilage zu Reibekuchen stellen verlorene Eier mit Bacon dar.

Zunächst werden die verlorenen Eier zubereitet, wozu Wasser mit Essig aufgekocht wird.

Nun werden mehrere Eier zunächst in Tassen geschlagen. Anschließend sollten diese vorsichtig in das Wasser gleiten, welches nun sieden sollte.

Mit einer Kelle werden die Eier dabei aufgefangen und sollten sich für 3 bis 4 Minuten im Wasser befinden, bis diese fertig sind und vorsichtig entnommen werden können.

Die verlorenen Eier werden jetzt bereits auf den Reibekuchen angerichtet. Daraufhin muss nur noch der Bacon zubereitet werden:

Ohne Öl wird dazu frischer Schweinespeck in die Pfanne gegeben und bei mittlerer Hitze so lange von beiden Seiten gebraten, bis dieser knusprig wird.

Der Bacon wird dann auf den verlorenen Eiern angerichtet, welche schließlich zusammen mit den Reibekuchen serviert werden können.

5. Gebratene Champignons

Pilze lassen sich sehr gut mit knusprigen Reibekuchen kombinieren und somit kommen unter anderem gebratene Champignons als Beilage in Frage.

Es können dazu sowohl weiße als auch braune Champignons benutzt werden.

Diese sollten zunächst gründlich geputzt und geviertelt werden und dann in heißem Öl angebraten werden.

Nach einigen Minuten werden dann Zwiebelwürfel in die Pfanne gegeben, sobald die Champignons bereits eine goldbraune Farbe angenommen haben.

Als nächstes werden Creme Fraiche und gehackte Petersilie hinzugegeben. Die Champignons sollten vor dem Servieren noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

6. Feldsalat

Ein Feldsalat eignet sich ebenfalls perfekt als gesunde und leichte Beilage zu Reibekuchen.

Für dessen Zubereitung wird lediglich eine größere Menge an frischem Feldsalat benötigt, welche zunächst gründlich gewaschen werden sollte und von allen Verschmutzungen sowie braunen Stellen befreit werden sollte.

Anschließend wird der Feldsalat in eine große Schüssel gefüllt und hier mit weiteren Zutaten wie Himbeeren, Walnüssen und Co. vermischt.

Ein Dressing kann jetzt unter anderem auf Basis von Essig und Öl oder Joghurt zubereitet werden, sollte aber erst mit dem Salat vermischt werden, wenn dieser tatsächlich serviert wird.

7. Tomatensalat

Nicht zuletzt kommt auch ein Tomatensalat als Beilage zu frischen Reibekuchen in Frage.

Für diesen werden frische Tomaten benötigt, welche gründlich gewaschen werden sollten, von ihrem Strunk befreit werden sollten und dann in kleine Würfel geschnitten werden sollten.

In einer großen Salatschüssel wird jetzt zunächst das Dressing zubereitet:

Dazu werden Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer und Honig miteinander vermischt.

Die Tomaten werden jetzt in das Dressing in die große Schüssel gegeben und gut mit diesem vermischt.

Als nächstes sollte noch frischer Basilikum untergerührt werden, woraufhin der Tomatensalat fertig ist und zusammen mit den Reibekuchen serviert werden kann.

Die besten Saucen zu Reibekuchen

Reibekuchen können sehr gut ohne eine Sauce und ausschließlich mit einigen Gewürzen verzehrt werden.

Dennoch gibt es einige Saucen, welche sich geschmacklich sehr gut mit den knusprigen Reibekuchen kombinieren lassen.

Wir zählen daher nachfolgend die besten Saucen zu Reibekuchen auf:

  • 1. Bärlauch-Sauce (kann unter anderem aus Bärlauch, Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Wein, Wasser und Sahne zubereitet werden)
  • 2. Cocktailsauce (wird typischerweise aus Mayonnaise, Ketchup, Sauerrahm, Salz, Pfeffer, Zucker, etwas Cognac, Zitronensaft und Meerrettich zubereitet)
  • 3. Paprikasauce (lässt sich zum Beispiel aus Paprikas, Zwiebeln, Paprikapulver, Knoblauch, Weißwein und etwas Gemüsebrühe zubereiten)

Dieser Wein passt zu Reibekuchen

Wein kann grundsätzlich gut mit Reibekuchen als Kartoffelspeise kombiniert werden.

Da der Geschmack von den Reibekuchen allerdings nicht sehr intensiv ausfällt, sollte dies auch nicht auf den Wein zutreffen und so sollte in erster Linie auf einen Weißwein gesetzt werden.

Folgende Weißweinsorten eignen sich dabei am besten zu Reibekuchen:

  • 1. Muskateller (am besten halbtrocken – zum Beispiel aus dem Weinhaus Franz Hahn)
  • 2. Sauvignon Blanc Fume (beispielsweise vom Weingut Oliver Zeter)

Leckere Getränke zu Reibekuchen

Auch Bier lässt sich gut mit Reibekuchen kombinieren, wobei der Alkoholgehalt von diesem nicht zu hoch ausfallen sollte.

Außerdem sollte das Bier nicht zu bitter sein, da dieses sonst den Geschmack der Reibekuchen übertönen könnte. Am besten sollte daher auf helles Bier oder Lagerbier gesetzt werden.

Alkoholfreie Getränke wie Fruchtschorlen, Limonaden, Softdrinks oder Wasser eignen sich ebenfalls zu Reibekuchen.

Schmackhafte Vorspeisen zu Reibekuchen

Als Vorspeise zu Reibekuchen eignet sich unter anderem gegrilltes oder eingelegtes Gemüse.

Antipasti kann ebenfalls gut als Vorspeise serviert werden. Das gleiche gilt für einen grünen Salat. Darüber hinaus kommt auch ein Matjestatar als Vorspeise in Frage.