Haltbarkeit von Rindfleisch

Wie lange ist Rindfleisch haltbar? Frisches Rindfleisch ist im Kühlschrank gute 3-4 Tage haltbar. Es sollte dabei optimalerweise stets im tiefsten Punkt des Kühlschranks gelagert werden. Wird Rindfleisch eingefroren, kann die Haltbarkeit auf bis zu 12 Monate verlängert werden.

Zudem sollte das Rindfleisch nicht mit anderen Lebensmitteln im Kühlschrank in den Kontakt kommen, damit dieses möglichst lange haltbar bleibt.

Rindfleisch hält sich bei Zimmertemperatur nur wenige Stunden

Bei Zimmertemperaturen kann Rindfleisch nur für wenige Stunden gelagert werden, bis dieses abläuft und damit nicht mehr haltbar ist. Das liegt daran, dass sich bei Zimmertemperaturen schnell Bakterien und Keime bilden.

Aus diesem Grund sollte das Rindfleisch nur bei Zimmertemperaturen gelagert werden, wenn dieses innerhalb der nächsten Stunden verarbeitet wird.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Rindfleisch stets kühl und trocken lagern

Um Rindfleisch über einen möglichst langen Zeitraum zu lagern, sollte dieses stets dunkel gelagert werden, denn eine starke Sonneneinstrahlung sorgt schnell dafür, dass das Rindfleisch abläuft.

Gleichzeitig sollte auf eine trockene Lagerung geachtet werden: Zieht zu viel Feuchtigkeit in das Rindfleisch ein, so bildet sich schnell Schimmel – vor allem, wenn das Rindfleisch dazu noch luftdicht verpackt ist.

Rindfleisch bleibt im Kühlschrank mehrere Tage haltbar

Über einen möglichst langen Zeitraum kann frisches Rindfleisch im Kühlschrank gelagert werden. Rund 3 bis 4 Tage beträgt die Haltbarkeit von diesem, wenn dieses bei Temperaturen von 5 bis 7 °C im Kühlschrank gelagert wird.

Damit das Rindfleisch aber auch bei möglichst niedrigen Temperaturen gelagert wird, sollte dieses am tiefsten Punkt des Kühlschranks aufbewahrt werden.

Rindfleisch im Kühlschrank gut verpackt lagern

Wird Rindfleisch im Kühlschrank gelagert, so sollte darauf geachtet werden, dass dieses so gut wie möglich verpackt ist: Am besten wird das Rindfleisch in einem luftdichten Beutel gelagert, wobei sich auch eine Gefrierdose zur Lagerung im Kühlschrank eignet.

Durch eine luftdichte Lagerung wird verhindert, dass das Rindfleisch mit anderen Lebensmitteln in den Kontakt kommt und somit wiederum schlecht wird.

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Rindfleisch für die maximale Haltbarkeit einfrieren

Wird das Rindfleisch eingefroren, so hält sich dieses über einen Zeitraum von 12 Monaten – nochmals verlängert werden kann die Haltbarkeit von Rindfleisch, wenn dieses vakuumverpackt eingefroren wird.

Es handelt sich daher bei dem Einfrieren um eine perfekte Möglichkeit, um die Haltbarkeit von Rindfleisch zu verlängern. Mehr zum Thema findest du hier in unserem separaten Artikel.

Verwandter Artikel: Rindfleisch richtig einfrieren

Abgelaufenes Rindfleisch verändert seine Farbe

Läuft das Rindfleisch ab, so kann dies unter anderem an dessen Farbe erkannt werden, denn diese wird in der Regel dunkler. Auch der Geruch von abgelaufenem Rindfleisch verändert sich und fällt meist sehr unangenehm aus.

Darüber hinaus kommt es häufig zu einer Veränderung der Konsistenz, unter welcher sich Schleim und Schimmel auf der Oberfläche von dem Rindfleisch bilden.

Schlechtes Rindfleisch schmeckt muffig

Sobald Rindfleisch abläuft, verändert dieses auch seinen Geschmack, sodass das abgelaufene Rindfleisch spätestens beim Geschmackstest erkannt werden kann:

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Der Geschmack fällt hier meist muffig und untypisch aus, sodass sich dieser deutlich von dem Geschmack frischen Rindfleisches unterscheidet.

Abgelaufenes Rindfleisch gegessen?

Wer abgelaufenes Rindfleisch gegessen hat, muss mit stärkeren Beschwerden rechnen, welche sich meist in Form von Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen bemerkbar machen. Es kann aber durch den Verzehr von abgelaufenem Rindfleisch durchaus auch zu einer Lebensmittelvergiftung kommen, welche in jedem Fall ernst genommen werden sollte.