Rucola einfrieren & auftauen

Kann man Rucola einfrieren? Grundsätzlich kann Rucola eingefroren werden und kann im Tiefkühler bis zu 12 Monate lang gelagert werden. Nach dem Auftauen werden die Blätter jedoch etwas matschig und der Rucola eignet sich hauptsächlich für Suppen, Aufstriche oder Smoothies.

Werbung
Stopp!
Du frierst deine Lebensmittel garantiert falsch ein!
Aus diesem Grund haben wir einen umfangreichen Artikel verfasst, wie du Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch richtig einfrierst - nämlich indem du sie vorher vakuumierst. So kannst du erfolgreich Gefrierbrand verhindern. Und hast nach dem Auftauen nie mehr matschiges Gemüse oder saftendes Fleisch. Du kannst den kompletten Artikel hier lesen.

Richtig einfrieren mit dem Vakuumiergerät von Bonsenkitchen
Wenn du deine Lebensmittel richtig einfrieren möchtest, solltest du sie vorgängig vakuumieren. Dadurch kannst du Gefrierbrand und matschige Lebensmittel verhindern. Ausserdem kannst du dadurch die Haltbarkeit deutlich verlängern.

Letzte Aktualisierung: 24.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Vor dem Einfrieren sollte der Rucola jedoch gründlich gewaschen werden und von sämtlichen braunen Stellen befreit werden. Besonders wichtig ist auch, auf eine luftdichte Verpackung zu achten, damit der Rucola möglichst lange im Tiefkühler haltbar bleibt.

Rucola direkt nach dem Kauf einfrieren

Um eine lange Haltbarkeit zu erzielen, sollte der Rucola frisch eingefroren werden. Ist dieser schon einige Tage alt, so wird dieser welk, was sich im Tiefkühler auch auf die Haltbarkeit von diesem auswirken würde.

Aus diesem Grund sollte Rucola grundsätzlich direkt nach dem Kauf oder nach der Ernte eingefroren werden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Beachten: Rucola verändert durch das Einfrieren die Konsistenz

Beachtet werden sollte, dass Rucola durch das Einfrieren und die Lagerung im Tiefkühler seine Konsistenz verändert. Das Kraut wird dadurch in der Regel etwas matschiger und eignet sich somit nicht mehr besonders gut zum Garnieren von Salaten und dergleichen.

Wer den Rucola lediglich zum Kochen verwenden möchte, kann diesen aber sehr gut einfrieren.

Rucola vor dem Einfrieren waschen und abtrocknen

Bevor der Rucola eingefroren werden kann, sollte diese gründlich gewaschen werden, um diesen von Schmutz zu befreien. Würde das Kraut zusammen mit dem Schmutz eingefroren werden, so würde sich die Haltbarkeit von diesem im Tiefkühler deutlich verkürzen.

Nach dem gründlichen Waschen sollte der Rucola dann behutsam abgetrocknet werden. Schließlich soll dieser nicht zusammen mit dem Wasser eingefroren werden.

Von braunen Stellen befreien

Anschließend sollte der Rucola noch auf braune Stellen untersucht werden, denn zusammen mit diesen sollte das Kraut ebenfalls nicht eingefroren werden. Die Haltbarkeit von dem Kraut würde sich durch die braunen Stellen verkürzen und darüber hinaus würde sich auch der Geschmack stark verändern.

Die braunen Stellen sollten also vor dem Einfrieren von dem Rucola entfernt werden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Rucola luftdicht verpacken

Nun, da der Rucola ausreichend zum Einfrieren vorbereitet wurde, kann dieser luftdicht verpackt werden. Dieser Schritt ist notwendig, um zu verhindern, dass sich ein Gefrierbrand auf dem Kraut bilden kann.

Eine luftdichte Verpackung schützt natürlich auch vor den Kontakt mit anderen Lebensmitteln, welche sich im Tiefkühler befinden. Als luftdichte Verpackung für Rucola kommt vor allem ein Gefrierbeutel in Frage, aus welchem die Luft gestrichen wird, sobald sich das Kraut in diesem befindet.

Alternativ: Rucola in Eiswürfelbehältern verpacken

Alternativ kann zum Verpacken von Rucola vor dem Einfrieren auch das Vakuumieren angewendet werden. Hierbei handelt es sich um die beste Methode zum Verpacken, da das Kraut dadurch erst gar nicht mehr in den Kontakt mit Sauerstoff kommen kann und somit länger frisch bleibt und darüber hinaus einen frischen Geschmack beibehält.

Steht ein Vakuumiergerät zur Verfügung, so sollte dieses also definitiv zum Verpacken von Rucola angewendet werden.

Auf Gefriertemperatur von -18 °C achten

Anschließend kann der Rucola in den Tiefkühler gegeben werden, wobei auf die richtige Temperatur zum Einfrieren geachtet werden sollte. Bei einer Temperatur von -18 °C ist der Rucola lange haltbar und behält seinen frischen Geschmack bei.

Eine höhere Temperatur würde die Haltbarkeit verkürzen und so fällt diese zum Beispiel bei der Lagerung im Gefrierfach von einem regulären Kühlschrank kürzer aus.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Rucola hält sich im Tiefkühler rund 1 Jahr

Befindet sich der Rucola im Tiefkühler, so kann dieser hier über einen Zeitraum von bis zu 1 Jahr gelagert werden. Etwas länger bleibt dieser sogar im Vakuumbeutel haltbar.

Für einen optimalen und frischen Geschmack kann allerdings stets empfohlen werden, das Kraut so schnell wie möglich zu verbrauchen.

Rucola auftauen: Direkt weiterverarbeiten

Soll der Rucola aufgetaut werden, so kann dieser direkt weiterverarbeitet werden und somit zum Beispiel im gefrorenen Zustand direkt zum Kochen verwendet werden. Das Auftauen im Voraus ist erst gar nicht notwendig.

Soll der Rucola dennoch schonend aufgetaut werden, so kann dieser über Nacht in den Kühlschrank gegeben werden.