Haltbarkeit von Salzteig

Wie lange ist Salzteig haltbar? Salzteig ist im Kühlschrank maximal 1 Woche haltbar. Aufgrund des hohen Salzgehalts trocknet der Teig schnell aus und hält sich trotz dem konservierenden Salz nicht sehr lange. Salzteig sollte stets luftdicht, lichtgeschützt und gekühlt gelagert werden.

Salzteig für eine lange Haltbarkeit im Kühlschrank lagern

Damit sich der Salzteig über einen möglichst langen Zeitraum nach seiner Zubereitung hält, sollte dieser grundsätzlich luftdicht gelagert werden, denn sonst trocknet dieser noch schneller aus.

Zudem sollte der Salzteig lichtgeschützt gelagert werden, da eine starke Sonneneinstrahlung dazu führt, dass dieser ebenfalls schneller austrocknet.

Lagerung bei 5 bis 7 °C sorgt für Haltbarkeit von 1 Woche

Für die optimale Lagerung von Salzteig ist zudem auf die Temperatur zu achten, denn diese sollte nicht höher als 7 °C liegen. Aus diesem Grund stellt der Kühlschrank den idealen Lagerort für jeden Salzteig dar:

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Luftdicht gelagert hält sich der Salzteig hier über einen Zeitraum von 1 Woche, sollte anschließend aber spätestens verbraucht werden.

Salzteig für eine längere Haltbarkeit einfrieren

Es ist grundsätzlich auch möglich, Salzteig einzufrieren und somit dessen Haltbarkeit beziehungsweise Konsistenz für einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Zum Einfrieren empfiehlt es sich jedoch, den Salzteig frisch zu verarbeiten.

Wird mit dem Einfrieren erst einige Tage abgewartet, so trocknet der Salzteig schon aus und hält sich somit im Tiefkühler weniger lange.

Außerdem kann zum Einfrieren empfohlen werden, den Salzteig zunächst fest in Frischhaltefolie einzuwickeln und diesen dann noch einmal mit Alufolie zu umwickeln. So fällt die Haltbarkeit von dem Salzteig nämlich grundsätzlich länger aus.

Wurde der Salzteig erst einmal eingefroren, so hält sich dieser über einen Zeitraum von einigen Monaten und kann jederzeit aufgetaut werden, um diesen zu verwenden.

Abgelaufener und schlecht gewordener Salzteig ist trocken

Läuft der Salzteig ab beziehungsweise kann dieser nicht mehr verwendet werden, so liegt dies daran, dass dieser austrocknet. Salzteig kann grundsätzlich schnell austrocknen, was an dem hohen Salzgehalt liegt. Häufig bildet der Salzteig in diesem Zusammenhang auch eine Salzkruste.

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Der Teig kann nun nicht mehr gut geformt werden und ist somit nutzlos.

Es kommt zudem zu einer Veränderung der Konsistenz. Nicht selten verändert der abgelaufene Salzteig auch seine Farbe.

Abgelaufener Salzteig aufgrund seiner Konsistenz nicht mehr verwenden

Läuft der Salzteig ab, so kann dieser aufgrund seiner Konsistenz nicht mehr verwendet werden: In den meisten Fällen wird dieser spezielle Teig zum Formen von Figuren verwendet – dies ist mit ausgetrocknetem Salzteig jedoch nicht mehr möglich.