Sucuk einfrieren & auftauen

Wie lange kann man Sucuk einfrieren? Sucuk eignet sich grundsätzlich gut zum Einfrieren. Wobei darauf geachtet werden sollte, diese nicht zu lange einzufrieren, um ranziges Fett zu verhindern. Außerdem kann empfohlen werden, die Sucuk vor dem Einfrieren schon in mundgerechte Scheiben zu schneiden.

Weiterhin sollte vor dem Einfrieren unbedingt auf eine luftdichte Verpackung geachtet werden.

Sucuk stets im frischen Zustand einfrieren

Zunächst sollte darauf geachtet werden, dass sich die türkische Knoblauchwurst in einem frischen Zustand befindet, wenn diese eingefroren wird.

So kann nämlich garantiert werden, dass die Sucuk auch noch nach dem Auftauen frisch ist und den bestmöglichen Geschmack aufweist.

Ist die Wurst schon zu alt, so sollte diese nicht mehr eingefroren werden, da der Geschmack zu stark darunter leidet.

Sucuk vor dem Einfrieren in Scheiben schneiden

Ein weiterer Tipp vor dem Einfrieren besteht in dem Schneiden der Sucuk: Wird die türkische Knoblauchwurst vor dem Einfrieren in mundgerechte Scheiben geschnitten, so kann dadurch ein einfacheres Auftauen sichergestellt werden.

Außerdem ist es somit möglich, einzelne Scheiben aus dem Tiefkühler zu nehmen, wenn nicht die gesamte Wurst aufgetaut werden soll.

Luftdichtes Verpacken beim Einfrieren sorgt für lange Haltbarkeit

Unbedingt sollte die Sucuk vor dem Einfrieren luftdicht verpackt werden, damit diese im Tiefkühler frisch bleibt und zudem keinen Gefrierbrand bildet. Für das luftdichte Verpacken eignet sich eine Gefrierdose am besten, denn bei dieser kann ein luftdichter Verschluss garantiert werden.

Steht keine Gefrierdose zur Verfügung, so kann die Sucuk auch gut in einem Gefrierbeutel verpackt werden, welcher luftdicht verschlossen wird.

Tipp: Verpackungen mit Sucuk beschriften

Zu guter Letzt sollte die Sucuk vor dem Einfrieren noch mit dem aktuellen Datum beschriftet werden. So kann garantiert werden, dass diese im Tiefkühler nicht zu alt wird und ihre Frische stets behält.

Empfohlener Test: Gefrierschrank Bosch GTV15NWEA

Anschließend sollte die türkische Knoblauchwurst bei einer Temperatur von -18 °C eingefroren werden: Hierbei handelt es sich um die ideale Gefriertemperatur, da bei dieser das Fett von der Wurst nicht ranzig wird und sich über die nächsten Monate hält.

Sucuk hält sich eingefroren für rund 4 Monate

Wurde die Sucuk erst einmal eingefroren, so hält sich diese für rund 4 Monate. Länger sollte die Knoblauchwurst aus der Türkei allerdings nicht im Tiefkühler aufbewahrt werden, denn diese enthält viel Fett, welches bei einer langen Lagerung ranzig wird und somit den Geschmack von der Sucuk negativ beeinflusst.

Mehr zur Haltbarkeit von Sucuk haben wir in diesem Artikel >hier< zusammengefasst.

Sucuk auftauen

Zum Auftauen von Sucuk eignen sich unterschiedliche Methoden: Zum einen kann die Knoblauchwurst in einer Verpackung in warmes Wasser gelegt werden. Zum anderen kann diese in der Mikrowelle aufgetaut werden – auch die Lagerung im Kühlschrank über Nacht eignet sich zum Auftauen von der türkischen Knoblauchwurst