Tomatensauce einfrieren & auftauen

Kann man Tomatensauce einfrieren? Tomatensauce eignet sich sehr gut zum Einfrieren und bleibt im Tiefkühler sogar bis zu 1 Jahr haltbar. Dies sofern die Sauce im Voraus luftdicht verpackt wird, sodass sich kein Gefrierbrand auf dieser bilden kann.

Werbung
Stopp!
Du frierst deine Lebensmittel garantiert falsch ein!
Aus diesem Grund haben wir einen umfangreichen Artikel verfasst, wie du Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch richtig einfrierst - nämlich indem du sie vorher vakuumierst. So kannst du erfolgreich Gefrierbrand verhindern. Und hast nach dem Auftauen nie mehr matschiges Gemüse oder saftendes Fleisch. Du kannst den kompletten Artikel hier lesen.

Angebot
Richtig einfrieren mit dem Vakuumiergerät von Bonsenkitchen
Wenn du deine Lebensmittel richtig einfrieren möchtest, solltest du sie vorgängig vakuumieren. Dadurch kannst du Gefrierbrand und matschige Lebensmittel verhindern. Ausserdem kannst du dadurch die Haltbarkeit deutlich verlängern.

Letzte Aktualisierung: 18.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Außerdem kann empfohlen werden, die Tomatensauce stets in kleinen und praktischen Portionen einzufrieren. Tomatensauce kann darüber hinaus schon im Voraus mit sämtlichen Gewürzen und weiteren Zutaten zubereitet werden, sodass diese später nach dem Auftauen sofort weiterverwendet werden kann.

Tomatensauce frisch einfrieren

Eingefroren werden sollte Tomatensauce für eine maximale Haltbarkeit stets im frischen Zustand und somit direkt nach der Zubereitung. So kann auch sichergestellt werden, dass die Sauce nach dem Auftauen noch einen besonders frischen und leckeren Geschmack aufweist.

Mehr zur Haltbarkeit von Bolognese als klassische Tomatensauce findest du hier. Neben dem Einfrieren kannst du die Sauce übrigens auch Einkochen. Mehr dazu findest du im Beitrag „Sauce Bolognese einkochen“ oder „Vegetarische Tomatensauce einkochen„.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Wird mit dem Einfrieren erst für längere Zeit gewartet, so können sich außerdem die ersten Bakterien und Keime in der Sauce bilden, welche später wiederum zu gesundheitlichen Komplikationen führen können. Aus diesem Grund sollte Tomatensauce, welche sich bereits seit einigen Tagen im Kühlschrank befindet, nicht mehr eingefroren werden.

Tomatensauce vor dem Einfrieren abkühlen lassen

Besonders wichtig ist, dass die Tomatensauce vor dem Einfrieren kühl sein sollte. Wurde diese gerade frisch zubereitet, so sollte diese vor dem Einfrieren also zunächst abgekühlt werden lassen, bevor diese in den Tiefkühler gegeben werden kann.

Wird diese wiederum im heißen Zustand eingefroren, so kann sich unter anderem ein äußerst säuerlicher Geschmack bilden. Auch die Konsistenz von der Sauce kann sich dadurch stark verändern, sodass diese später nicht mehr besonders praktisch weiterverarbeitet werden kann.

Tomatensauce in kleinen Portionen einfrieren

Empfehlenswert ist darüber hinaus, die Tomatensauce im Voraus in kleine Portionen zu unterteilen. Wird diese im Ganzen eingefroren, so muss diese auch im Ganzen aufgetaut werden, was unter anderem zu einer längeren Auftauzeit führt, gleichzeitig aber auch nicht praktisch ist, wenn ohnehin lediglich kleine Portionen benötigt werden.

Tomatensauce am besten in Gefrierbeuteln einfrieren

Die kleinen Portionen an Tomatensauce können nun am besten in Gefrierbeuteln verpackt werden. Gefrierbeutel eignen sich besonders gut zum Verpacken, da aus diesen die überflüssige Luft gestrichen werden kann, sodass sich auf der Soße auch keinen Gefrierbrand bilden kann.

Darüber hinaus platzen diese auch nicht besonders schnell, wenn sich die Tomatensoße im Tiefkühler noch etwas ausdehnt. Ein Glas hingegen kann besonders schnell platzen, wenn dieses zusammen mit der Sauce in den Tiefkühler gegeben wird.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

In einer luftdichten Verpackung wie einem Gefrierbeutel fällt außerdem die Haltbarkeit von der Sauce am längsten aus.

Gefrierdosen mit luftdichtem Verschluss eignen sich ebenfalls

Alternativ kann auch auf eine Gefrierdose zurückgegriffen werden, um die Tomatensauce einzufrieren. Es sollte dabei allerdings beachtet werden, dass die Gefrierdose einen luftdichten Verschluss aufweist, aus welchem die Sauce nicht austreten kann.

Am besten sollte es sich dabei um einen gummierten Verschluss handeln. Außerdem sollte in der Dose selbst stets etwas Luft gelassen werden, damit sich die Tomatensoße noch ausdehnen kann und die Dose somit nicht zum Platzen bringen kann.

Auf die richtige Gefriertemperatur achten

Nun ist die Tomatensauce bereit zum Einfrieren und kann in den Tiefkühler gegeben werden. Hier hält sich die Sauce nun nur über einen maximalen Zeitraum, wenn diese beide idealen Temperatur eingefroren wird.

Diese liegt wiederum bei -18 °C, da Tomatensoße bei einer höheren Temperatur deutlich schneller schlecht wird und darüber hinaus einen unangenehmen Geschmack bildet, sodass von dieser kein Genuss mehr nach dem Auftauen ausgeht.

Tomatensauce hält sich im Tiefkühler mindestens 3 Monate

Befindet sich die Tomatensauce erst einmal im Tiefkühler, so bleibt diese hier bis zu 3 Monate haltbar. Deutlich länger sollte diese allerdings nicht gelagert werden, da sich der Geschmack von dieser sonst stark verändert und meist eine säuerliche Note annimmt.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Für einen möglichst frischen Geschmack und eine frische Konsistenz ist es sogar empfehlenswert, die Sauce etwas schneller zu verwerten.

Tomatensauce auftauen

Soll die Tomatensauce aufgetaut werden, so kann diese im noch gefrorenen Zustand direkt in den Kochtopf gegeben werden und auf dem Herd erhitzt werden. Dabei sollte natürlich schonend vorgegangen werden, damit die gefrorene Sauce nicht auf dem Herd anbrennt.

Dementsprechend sollte diese auf einer niedrigen Stufe erhitzt werden. Alternativ kann die Sauce natürlich auch in den Kühlschrank gegeben werden, sodass diese hier schonend über Nacht auftauen kann