Tzatziki einfrieren & auftauen

Kann man Tzatziki einfrieren? Tzatziki eignet sich zwar zum Einfrieren, kann beim Auftauen aber seinen Geschmack und Konsistenz leicht verändern. Wem das nichts ausmacht, kann Tzatziki problemlos für einige Monate im Tiefkühler lagern.

Grundsätzlich sollte Tzatziki jedoch immer im frischen Zustand eingefroren werden und außerdem luftdicht verpackt sein. Nach dem Auftauen empfiehlt es sich außerdem, Tzatziki mit einem Schneebesen wieder cremig zu rühren.

Frisch zubereiteten Tzatziki direkt einfrieren

Tzatziki sollte grundsätzlich immer in einem frischen Zustand eingefroren werden, da dieser schon Bakterien und Keime ansetzt, wenn dieser schon angebrochen wurde – dadurch eignet sich dieser nicht mehr zum Einfrieren.

Tzatziki sollte aus diesem Grund am besten direkt nach dem Kauf in seiner verschweißten Originalverpackt eingefroren werden.

Handelt es sich um Tzatziki, welcher selbstgemacht wurde, so sollte dieser sauber in einer Gefrierdose verpackt werden und nicht zunächst angebrochen werden, da dieser sonst Bakterien und Keime ansetzt.

Tzatziki bei einer Temperatur von -18 °C einfrieren

Tzatziki sollte immer bei einer Temperatur von -18 °C eingefroren werden. Das liegt daran, dass sich in diesem frischer griechischer Joghurt befindet, welcher schnell schlecht wird und daher bei einer niedrigen Temperatur im Tiefkühler gelagert werden sollte.

Wird Tzatziki hingegen bei einer höheren Temperatur gelagert, so wird dieser schneller schlecht.

Tipp: Tzatziki in kleinen Portionen einfrieren

Zum Einfrieren von Tzatziki kann grundsätzlich empfohlen werden, dieses zunächst in kleinere Portionen zu unterteilen. So muss nämlich nicht eine große Portion aufgetaut werden, sobald der Wunsch nach Tzatziki besteht.

Daher sollte Tzatziki idealerweise in mehreren kleinen Gefrierdosen eingefroren werden.

Tzatziki hält sich eingefroren gute 3 Monate

Eingefroren kann Tzatziki bei einer Temperatur von -18 °C über einen Zeitraum von rund 3 Monaten gelagert werden.

Passender Artikel: Wie lange ist Tzatziki haltbar?

Länger sollte der Tzatziki allerdings unter keinen Umständen in dem Tiefkühler gelagert werden, da dieser sonst schlecht wird beziehungsweise seinen Geschmack so stark verändert, dass dieser keinen Genuss mehr darstellt.

Das liegt an dem frischen Joghurt, welcher sich in dem Tzatziki befindet.

Mehr zur Haltbarkeit von Tzatziki findest du in unserem Artikel zum Thema.

Tzatziki auftauen

Zum Auftauen wird Tzatziki einfach in den Kühlschrank gegeben. So kann dieser langsam über Nacht auftauen und ist am nächsten Tag bereit für den Verzehr.

Nur wenn Tzatziki langsam aufgetaut wird, behält dieser seinen Geschmack und seine Konsistenz zu gut wie möglich – in einem heißen Wasserbad sollte Tzatziki hingegen nicht aufgetaut werden.

Schneebesen benutzen, um Tzatziki nach dem Auftauen wieder cremig zu rühren

Nach dem Auftauen kann empfohlen werden, den Tzatziki mit einem Schneebesen wieder cremig zu rühren, damit dieser wieder seine frische Konsistenz annimmt. Der Tzatziki kann nämlich grundsätzlich eine sandige Konsistenz bilden, wenn dieser eingefroren wird. Durch das kräftige Rühren mit einem Schneebesen wird dieser entgegengewirkt.