Die besten Beilagen (& Toppings) zu Waffeln (mit Getränken und Saucen)

Was passt zu Waffeln? Zu klassischen süßen Waffeln eignen sich unter anderem Beilagen wie heiße Kirschen, rote Grütze, Schlagsahne, Obstsalat oder Obst in Rum.

Tatsächlich kann auch Wein gut mit Waffeln kombiniert werden, wobei sich in erster Linie Glühwein eignet.

Wir haben nachfolgend die besten Ideen, Toppings und Beilagen zu Waffeln zusammengestellt:

Die besten Beilagen & Toppings zu Waffeln

1. Heiße Kirschen als Topping

Zu frischen Waffeln eignen sich heiße Kirschen besonders gut als Beilage, wobei es sich hierbei mit Abstand um die beliebteste Beilage zu frischen Waffeln handelt.

Für die Zubereitung von denen heißen Kirschen werden Kirschen aus dem Glas benötigt, denn diese befinden sich bereits in einer süßlichen Flüssigkeit.

Zunächst werden die Kirschen aus dem Glas abgegossen und dabei in einem Sieb aufgefangen.

Der Kirschsaft aus dem Glas sollte ebenfalls in einem Gefäß aufgefangen werden, denn dieser wird später noch benötigt. Jetzt wird etwas Butter in einen heißen Topf gegeben.

Sobald diese zerlaufen ist, wird eine größere Menge an Zucker hinzugefügt.

Bei mittlerer Hitze sollte der Zucker nun permanent umgerührt werden, sodass dieser langsam und gleichmäßig karamellisiert.

Sobald der Zucker vollständig karamellisiert ist, wird der Kirschsaft aus dem Glas hinzugefügt, wobei noch eine kleine Menge an Kirschsaft übrig gelassen werden sollte.

Nach einigen Minuten werden dann die Kirschen in den Topf gegeben und bei mittlerer Hitze umgerührt.

Ist die Masse etwas zu fest, so kann diese mit dem Kirschsaft, welcher zuvor übrig gelassen wurde, verdünnt werden.

Jetzt können die heißen Kirschen direkt auf die frischen Waffeln gegeben werden und mit diesen serviert werden.

2. Rote Grütze

Rote Grütze stellt ebenfalls eine der beliebtesten Beilagen zu frischen Waffeln dar.

Wer ist sich einfach machen möchte, kann die rote Grütze natürlich im Supermarkt erwerben.

Deutlich leckerer schmeckt diese jedoch, wenn diese im Sommer aus frischen Beerenfrüchten selbst zubereitet wird.

Es sollten dazu Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren sowie Erdbeeren zur Verfügung stehen.

Die Beerenfrüchte werden zunächst mit einer größeren Menge an Zucker und Kirschsaft in einen Topf gegeben und dann bei mittlerer Hitze konstant umgerührt.

Dabei darf die Mischung auch kurz aufkochen.

Nun werden 3 Esslöffel Speisestärke mit 3 Esslöffel Kirschsaft in einer kleinen Schüssel vermischt und zu der größeren Mischung in dem Topf gegeben.

Die Mischung sollte jetzt nochmal kurz aufkochen und dann bei mittlerer Hitze für 1 Minute umgerührt werden, bis diese vom Herd genommen wird.

Sobald die rote Grütze etwas abgekühlt ist, kann diese zusammen mit den frischen Waffeln serviert werden.

3. Obstsalat

Eine weitere passende Beilage zu frischen Waffeln ist ein frischer Obstsalat.

Grundsätzlich kann dieser aus den verschiedensten Obstsorten zubereitet werden.

Besonders gut eignen sich aber Früchte wie Erdbeeren, kernlose Trauben, Äpfel, Pfirsiche und Bananen.

Die Früchte sollten zunächst geschält beziehungsweise entkernt werden und dann in kleine Stückchen geschnitten werden.

Anschließend werden diese in eine Schüssel gefüllt und gut miteinander vermischt.

Jetzt ist der Obstsalat bereits fast fertig, wobei empfohlen werden kann, noch einige Spritzer frischen Zitronensaft hinzuzufügen, denn dieser verbessert den Geschmack von dem Obstsalat nochmals.

4. Schlagsahne als Topping

Nichts schmeckt besser als Schlagsahne, welche frisch und selbst zubereitet wurde.

Die Zubereitung von frischer Schlagsahne nimmt überhaupt nicht viel Zeit in Anspruch, eignet sich sensationell als Topping zur Waffel und ist besonders einfach:

  • Zunächst wird eine größere Menge an frischer Sahne mit etwas saurer Sahne vermischt und dann so lange geschlagen, bis diese andickt.
  • Anschließend werden Puderzucker, Zitronensaft und fein geriebene Zitronenschale hinzugegeben.
  • Die Mischung sollte daraufhin so lange geschlagen werden, bis die Sahne steif wird. Die frische Schlagsahne kann jetzt sofort zusammen mit den frischen Waffeln serviert werden.

Bei Bedarf kann diese aber auch zugedeckt einige Stunden im Kühlschrank gelagert werden.

5. Obst in Rum

Obst in Rum eignet sich natürlich nicht für Kinder, stellt aber unter Erwachsenen eine sehr beliebte Beilage zu Waffeln dar.

Für die Zubereitung von dem Obst wird grundsätzlich Trockenobst benötigt, wobei unterschiedliche Mischungen aus dem Supermarkt erworben werden können.

Das Trockenobst wird zunächst in ein Küchensieb gefüllt und dann unter fließendem Leitungswasser gewaschen, sodass sich keine Rückstände mehr auf diesem befinden.

Anschließend wird das gereinigte Trockenobst in ein großes und steriles Einmachglas gefüllt.

Jetzt werden eine ausgekratzte Vanilleschote sowie das Vanillemark aus dieser in das Einmachglas gegeben.

Eine Zimtstange sollte ebenfalls in dieses gegeben werden.

Als nächstes wird brauner oder weißer Rum in das Einmachglas gefüllt, sodass dieser alle weiteren Zutaten überdeckt.

Das Einmachglas sollte nun gut verschlossen werden und dann an einem schattigen Ort für mindestens 1 Monat ziehen, bevor das Obst in dem rum verzehrt werden kann.

6. Gemischtes Obst

Zu guter Letzt eignet sich auch gemischtes Obst perfekt als Beilage zu frischen Waffeln.

Die Zubereitung von dem gemischten Obst könnte nicht simpler ausfallen:

Es werden lediglich einige frische Obstsorten dazu benötigt. Unter anderem kann auf Weintrauben, Erdbeeren, Äpfel, Birnen sowie Bananen zurückgegriffen werden.

Zunächst sollte das Obst gründlich unter fließendem Leitungswasser gewaschen werden und dann in kleine Stückchen geschnitten werden.

Anschließend wird das Obst miteinander vermischt und dann über die frischen Waffeln gestreut.

Garniert werden kann das gemischte Obst darüber hinaus noch mit einer Sauce der eigenen Wahl, wobei sich Schokoladensauce oder Ahornsirup besonders gut eignen.

Leckere Saucen zu Waffeln

Zu leckeren süßen Waffeln darf natürlich auch die passende Sauce nicht fehlen.

Schließlich gibt es zahlreiche Saucen, welche sich perfekt zu Waffeln eignen.

Nachfolgend gehen wir daher auf die besten Saucen zu Waffeln ein:

  • Schoko-Sauce
  • Ahorn-Sirup
  • Vanille-Sauce
  • Honig

Auch Wein kann mit Waffeln kombiniert werden

Tatsächlich eignet sich auch Wein sehr gut zu frischen Waffeln.

Es sollte hier jedoch in erster Linie auf Glühwein gesetzt werden, denn dieser passt sich dem süßlichen Geschmack der Waffeln perfekt an.

Nachfolgend erwähnen wir daher die besten Glühwein-Sorten zu frischen Waffeln:

  • GWF Winzer Glühwein (perfekte Kombination zu Süßspeisen und Weihnachstgebäck)
  • Rotkäppchen Glühwein Rot (perfekte Süße, nicht zu würzig)
  • Gerstacker Heidelberger Glühwein (zeichnet sich durch winterlichen Geschmack aus)

Die besten Getränke zu Waffeln

Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Getränke, welche sich gut zu frischen Waffeln eignen. Beispielsweise zählt dazu auch Feuerzangenbowle.

Wer nach alkoholfreien Alternativen sucht, kann beispielsweise auf alkoholfreien Glühwein oder Kinderpunsch setzen.

Fruchtsäfte sowie alle bekannten Softdrinks eignen sich natürlich ebenfalls zu Waffeln.

Passende Vorspeisen zu Waffeln

Viele unterschiedliche Möglichkeiten für die passende Vorspeise zu Waffeln gibt es nicht, denn in aller Regel werden Waffeln nicht mit einer Vorspeise serviert.

Allerdings eignen sich Kekse oder weihnachtliches Gebäck gut als Vorspeise.

Die beste Waffel-Garnitur

Garniert werden sollten Waffeln stets mit unterschiedlichen süßen Saucen oder Dips. Nüsse und Kerne sowie Zuckerstreusel oder Schokostreusel eignen sich ebenfalls als Garnitur.