Alles zur Haltbarkeit von Weißwein

Wie lange ist Weißwein haltbar? Geöffneter Weißwein ist 3 bis maximal 5 Tage haltbar, sofern er stehend im Kühlschrank gelagert wird. Die Haltbarkeit ist dabei aber ganz stark davon abhängig, welche Menge an Weißwein sich noch in der Flasche befindet.

Mit einem speziellen Vakuum-Weinstopper kann die Haltbarkeit um einige Tage verlängert werden. Anschließend oxidiert der Weißwein jedoch und bildet einen essigartigen Geruch und Geschmack.

Letzte Aktualisierung: 18.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Haltbarkeit von Weißwein in Abhängigkeit von der Menge an Weißwein in der Flasche

Tatsächlich ist die Menge an Weißwein, welche sich noch in der schon geöffneten Flasche befindet, verantwortlich für die Haltbarkeit des Weißweins.

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Das liegt daran, dass der Alkoholgehalt sowie der Zuckergehalt größer ausfallen, wenn mehr Wein vorhanden ist. Somit vergeht wiederum mehr Zeit, bis der Weißwein vollständig oxidiert ist.

Tabelle zur Haltbarkeit von offenem Weißwein

RestmengeHaltbarkeit
1/4 Flasche1 Tag
1/2 Flasche2-3 Tage
3/4 Flasche3-5 Tage
Haltbarkeit von Weißwein in Abhängigkeit der Restmenge an Wein in der Flasche

Ist die Weißweinflasche zu circa einem Viertel gefüllt, so hält sich diese im Kühlschrank für 1 Tag. Ist die Weißwein wiederum zur Hälfte gefüllt, so hält sich diese für 2 bis 3 Tage. Weist die Weißweinflasche hingegen noch Dreiviertel ihres Inhaltes auf, so hält sich diese für 3 bis 5 Tage – je nach Sorte und Lagerung.

Haltbarkeit von Weißwein durch aufrechte Lagerung bei 5 bis 7 °C verlängern

Weißwein sollte in jedem Fall im Kühlschrank gelagert werden, wenn dieser geöffnet wurde. Jedoch kommt es hier vor allem auf die Art der Lagerung an: Der Korken sollte nach Möglichkeit wieder in die Flaschenöffnung gedrückt werden.

Zudem sollte die Weißweinflasche aufrecht und stehend gelagert werden – auf keinen Fall darf diese liegen.

Vakuum-Weinstopper zum Verlängern der Haltbarkeit

Wer die Haltbarkeit von einem geöffneten Weißwein im Kühlschrank noch weiter verlängern möchte, sollte auf einen Vakuum-Weinstopper zurückgreifen. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Utensil mit einem Verschluss, welches es ermöglicht, die Luft aus der Weißweinflasche zu ziehen.

Letzte Aktualisierung: 18.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Dadurch benötigt der Weißwein wiederum länger um zu oxidieren und hält sich somit noch etwas länger – nach spätestens einer Woche sollte dieser aber verbraucht werden.

Ungeöffneter Weißwein bleibt zig Jahre haltbar

Ungeöffneter Weißwein hält sich für dutzende Jahre, sollte dabei aber richtig gelagert werden: Optimal eignet sich der dunkle Keller zur Lagerung von Weißwein.

Dennoch eignet sich Weißwein nicht so gut für eine jahrzehntelange Lagerung – dies im Gegensatz zu Rotwein. Optimalerweise wird der Wein nach einigen Jahren aufgebraucht.

Natürlich kann ungeöffneter Weißwein aber auch im Weinschrank gelagert werden – für den optimalen Geschmack kann grundsätzlich empfohlen werden, Weißwein jung zu trinken.

Abgelaufener Weißwein riecht nach Essig

Abgelaufener Weißwein kann sofort erkannt werden, denn dieser verändert unter anderem seinen Geruch und riecht stark nach Essig beziehungsweise säuerlich.

Oxidierte Weine werden außerdem häufig braun und so verändert auch abgelaufener Weißwein seine Farbe. Zudem können teilweise Bläschen in abgelaufenen Weißweinen beobachtet werden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Wurde der Weißwein noch nicht geöffnet, so gibt es ebenfalls Anzeichen darauf, dass dieser verdorben ist: Wird der Korken von selbst aus der Weinflasche herausgedrückt, so sollte der Weißwein nicht mehr getrunken werden!

Schmeckt Weißwein unerwartend prickelnd oder nahezu geschmackslos, so ist dieser abgelaufen

Auch am Geschmack kann verdorbener Weißwein sofort erkannt werden, denn dieser fällt in der Regel ebenfalls säuerlich aus – es lässt sich also ein essigartiger Geschmack wahrnehmen.

In einigen Fällen schmeckt der Weißwein auch prickelnd, wenn dieser verdorben ist, was an den Bläschen liegt, welche sich bilden können.

Darüber hinaus fällt der Geschmack von schlechtem Weißwein meist nicht mehr so intensiv aus und lässt sich schon fast als geschmackslos beschreiben.

Erbrechen und Übelkeit als Folge des Konsums von schlechtem Weißwein

Wer verdorbenen Weißwein trotz der deutlichen Anzeichen trinkt, riskiert in jedem Fall Übelkeit, Bauchschmerzen und mitunter auch Erbrechen, wenn größere Mengen an verdorbenem Weißwein getrunken wurden.

Wurden kleine Mengen von abgelaufenem Weißwein getrunken, so fallen die Symptome in der Regel schwach aus.