Haltbarkeit von Wermut

Wie lange ist Wermut haltbar? Der Weinlikör Wermut ist ungeöffnet in der Regel für 3 bis 4 Jahre haltbar, wenn dieser kühl und dunkel gelagert wird. Geöffneter Wermut hat im Kühlschrank eine Haltbarkeit von maximal 2 Monaten, wobei trockener Wermut etwas schneller abläuft als süßer Wermut.

Verändert der Wermut seine Farbe sowie seinen Geruch und verliert dieser seinen intensiven Geschmack, so kann davon ausgegangen werden, dass der Wermut abgelaufen und schlecht geworden ist.

Ungeöffneten Wermut für eine Haltbarkeit von bis zu 4 Jahren dunkel und kühl lagern

Ungeöffneter Wermut sollte grundsätzlich unter den gleichen Bedingungen wie Wein gelagert werden – kühl, trocken und dunkel. Daher eignen sich der Keller oder die Speisekammer als perfekter Lagerort für den Wermut, wobei auch ein Weinschrank in Frage kommt.

Wermut kann liegend gelagert werden und hält sich ungeöffnet bis zu 4 Jahre, wenn die optimalen Lagerungsbedingungen eingehalten werden.

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Geöffneter Wermut ist im Kühlschrank bis zu 2 Monate haltbar

Wurde der Wermut schon geöffnet, so läuft dieser schneller ab. Um die Haltbarkeit dennoch maximal zu verlängern, sollte der Wermut in jedem Fall im Kühlschrank gelagert werden, denn hier herrschen die optimalen Bedingungen für die Lagerung nach dem Öffnen.

Wie lange sich der Wermut nun hält, hängt von der Art des Wermuts ab:

  • Ein trockener Wermut hält sich im Kühlschrank meist für rund 1 Monat.
  • Ein süßer Wermut wiederum hält sich im Kühlschrank bis zu 2 Monate.

Das liegt daran, dass der Zuckergehalt bei diesem höher ausfällt und somit auch eine bessere Konservierung ermöglicht wird.

Geöffneten Wermut im Kühlschrank immer verschlossen und aufrecht lagern

Bei der Lagerung von Wermut im Kühlschrank sollten noch einige wichtige Faktoren beachtet werden, damit sich der Wermut tatsächlich für bis zu 2 Monate hält:

  • Zum einen sollte Wermut, wenn dieser schon geöffnet wurde, nur im Stehen gelagert werden.
  • Zum anderen sollte immer der Originalverschluss für die Lagerung benutzt werden, wobei darauf geachtet werden sollte, dass der Wermut fest verschlossen ist, damit kein Sauerstoff an diesen gelangt.

Unangenehmer Geruch, Schimmel und eine Veränderung der Farbe als Anzeichen dafür, dass der Wermut verdorben ist

Je nach Art des Wermuts können sich nach 1 bis 2 Monaten schon die ersten Anzeichen dafür bemerkbar machen, dass der Wermut abgelaufen ist: Unter anderem macht sich ein unangenehmer Geruch bemerkbar, welcher sich von dem typischen Wermut-Geruch unterscheidet.

Des Weiteren verändert verdorbener Wermut seine Farbe – meist wird diese dunkelbraun, wenn der Wermut abgelaufen ist.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Natürlich kann auch Schimmel am Flaschenhals oder der Flaschenöffnung darauf hindeuten, dass der Wermut nicht mehr haltbar ist. Ist der Wermut abgelaufen, so sollte dieser weggeworfen werden.

Verdorbener Wermut lässt im Geschmack nach

Wer abgelaufenen Wermut nicht am Geruch oder Erscheinungsbild erkennt, wird diesen spätestens bei dem Geschmackstest erkennen.

Der typisch-intensive Geschmack des Wermuts lässt normalerweise nach, wenn dieser abgelaufen ist, sodass die Intensität nicht mehr so hoch ist. Gleichzeitig macht sich ein muffig-unangenehmer Geschmack bemerkbar.

Abgelaufenen und schlechter Wermut getrunken?

Es sollte immer darauf geachtet werden, keinen abgelaufenen Wermut zu trinken, denn sonst sind auch stärkere Symptome nicht auszuschließen: Dazu zählen zum Beispiel Bauchschmerzen, Übelkeit sowie Erbrechen.

Die Symptome können dabei auch über mehrere Tage anhalten und sollten in jedem Fall ernstgenommen werden