Haltbarkeit von Whey Protein

Wie lange sind Whey Proteine haltbar? Whey Protein ist in der Rügel über einen Zeitraum von 1 bis 2 Jahren haltbar. Auch geöffnetes Whey Protein kann bezüglich Haltbarkeit bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum noch konsumiert werden, wenn dieses luftdicht und fern von Feuchtigkeit gelagert wurde.

Wird das Whey Protein schlecht, so wird es nur gefährlich, wenn sich schon Schimmel gebildet hat.

Whey Protein für eine lange Haltbarkeit stets gut verschließen

Für eine optimale Haltbarkeit ist es essenziell, das Whey Protein grundsätzlich gut zu verschließen, denn so gelangt keine Feuchtigkeit an das Proteinpulver.

Feuchtigkeit würde dem Whey Protein nämlich schnell schaden und dafür sorgen, dass sich Schimmel bildet.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Wird das Whey Protein in Dosen geliefert, so lässt sich dieses in der Regel noch besser verschließen als in Tüten. Daher kann für eine maximale und verlängerte Haltbarkeit immer empfohlen werden, Whey Protein in einer Dose zu kaufen.

Fern von Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung halten, um das Whey Protein bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum zu verwenden

Es ist für die Haltbarkeit von Whey Protein vor allem wichtig, das Eiweißpulver fern von Feuchtigkeit zu halten. Daher sollte das Whey Protein zum Beispiel nicht in der direkten Nähe des Herdes gelagert werden.

Gleichzeitig sollte das Whey Protein nicht einer starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, denn auch diese schadet dem Whey Protein – somit ist der dunkle Schrank oder die Speisekammer perfekt zur Lagerung von Whey Protein geeignet.

Zur Verlängerung der Haltbarkeit muss Whey Protein nicht gekühlt werden

Gekühlt werden muss Whey Protein grundsätzlich nicht, denn durch eine gekühlte Lagerung wird die Haltbarkeit von Whey Protein nicht verlängert. Somit würde das Whey Protein lediglich zu viel Platz im Whey Protein wegnehmen.

Gegenüber Hitze ist das Whey Protein unempfindlich und somit machen auch die hohen Temperaturen im Sommer dem Proteinpulver nichts aus.

Feuchtes Whey Protein wird schnell schlecht

Erkennen lässt sich schlechtes Whey Protein vor allem an Schimmel, welcher sich auf – und in dem Pulver bildet.

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Der Fall ist dies jedoch nur, wenn das Whey Protein mit zu viel Feuchtigkeit in den Kontakt kommt: Zunächst saugt sich das Whey Protein dann mit der Feuchtigkeit voll und bildet kleine Klumpen.

Nach einigen Wochen bildet sich dann der erste Schimmel und das schlechte Whey Protein sollte sofort entsorgt werden.

Abgelaufenes Whey Protein schmeckt ranzig

Auch am Geschmack lässt sich schlechtes Whey Protein schnell erkennen: Zunächst verändert das Eiweißpulver seine Konsistenz, wenn dieses nicht mehr gut ist, sodass ein deutlicher Unterschied zu der Konsistenz von frisch geöffnetem Whey Protein vorliegt.

Gleichzeitig wird der Geschmack von Whey Protein ranzig, wenn das Proteinpulver abgelaufen ist – das liegt an den Fettmolekülen aus dem Whey Protein, welche ihre Struktur nach einigen Monaten verändern.

Schlechtes Whey Protein gegessen?

Die Gefahren sind bei dem Konsum von abgelaufenem Whey Protein nicht groß, denn das schlechte Whey Protein weist lediglich eine schlechtere Wirkung auf als frisches Whey Protein.

Zu leichten Magenschmerzen kommt es nur selten. Hat das abgelaufene Whey Protein jedoch schon Schimmel gebildet, so kann es zu starken Beschwerden wie Durchfall und Erbrechen kommen.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!