Zanderfilet Beilagen: Das passt – inkl. Getränke & Sauce

Was passt am besten zu Zanderfilet? Zu einem Zanderfilet eignen sich Beilagen wie geschmorter Sellerie, Bratkartoffeln, Kartoffelecken, ein Risotto, weißer Spargel, geschmorte grüne Bohnen, Erbsengemüse und gedämpfter Brokkoli am besten.

Wer auf der Suche nach der richtigen Weinsorte zu dem Zanderfilet ist, kann auf einen Weißwein zurückgreifen. Die Garnitur eines Zanderfilets sollte aus einigen Zitronenhälften und etwas Dill bestehen.

Die besten Ideen und Beilagen zu einem Zanderfilet stellen wir nachfolgend vor.

Die besten Beilagen zu Zanderfilet

1. Geschmorter Sellerie

Bei geschmortem Sellerie handelt es sich um eine gesunde und leichte Beilage zu einem frischen Zanderfilet.

Die Zubereitung von dem Gemüse ist besonders einfach: Dazu wird zunächst ein großer Knollensellerie geschält und in kleinere Würfel oder Scheiben geschnitten.

Jetzt werden einige Zwiebelwürfel in etwas Öl in der Pfanne angebraten. Als nächstes wird die gesamte Menge an Sellerie dazugegeben.

Abgelöscht wird dieser nach einigen Minuten mit etwas Gemüsebrühe. Außerdem wird dieser mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Es sollte jetzt einige mittlere Hitze eingestellt werden. Nach rund 10 Minuten ist der Sellerie dann gar und kann zu dem Zanderfilet serviert werden.

2. Bratkartoffeln

Da sich alle Kartoffelgerichte hervorragend mit Fisch wie Zander kombinieren lassen, stellen auch Bratkartoffeln eine tolle Beilage zu einem Zanderfilet dar.

Um die perfekten knusprigen Bratkartoffeln zuzubereiten, werden als erstes festkochende Kartoffeln in Salzwasser gekocht.

Im Anschluss sollten diese vollständig abkühlen und dann geschält werden. Die Kartoffeln werden daraufhin in dünne Scheiben geschnitten.

Nun werden Zwiebelwürfel in etwas Öl in der Pfanne angebraten. Sobald diese glasig sind, werden die Kartoffelscheiben dazugegeben.

Die Bratkartoffeln können dann mit Salz, Pfeffer, Currypulver und weiteren Gewürzen der eigenen Wahl verfeinert werden.

Je nach Geschmack lassen sich diese auch mit etwas Speck verfeinern. Sobald die Bratkartoffeln von beiden Seiten knusprig und braun sind, können diese gemeinsam mit dem Zanderfilet serviert werden.

3. Kartoffelecken

Als weiteres Kartoffelgericht und als Alternative zu Bratkartoffeln eignen sich natürlich auch Kartoffelecken zu einem Zanderfilet.

Die Zubereitung von diesen ist simpel: Es werden dazu lediglich festkochende Kartoffeln geschält und in Ecken geschnitten.

Die rohen Kartoffelecken können dann direkt in den Fritteuse gegeben werden und in dieser zubereitet werden.

Alternativ ist es auch möglich, die Kartoffelecken im Backofen zuzubereiten. Im Voraus sollten diese jedoch noch mariniert werden, damit diese eine knusprige Konsistenz annehmen.

Die Marinade für die Kartoffelecken kann beispielsweise aus Olivenöl, Salz, Cayennepfeffer und weiteren Gewürzen der eigenen Wahl bestehen.

Nach dem Marinieren werden die rohen Kartoffelecken dann auf ein Backblech gegeben und bei einer Temperatur von 200 °C in den Backofen geschoben.

Für die nächsten 40 bis 50 Minuten sollten die Kartoffelecken jetzt immer wieder gewendet werden, bis diese gar und knusprig sind.

4. Risotto

Gerade in der italienischen Küche werden Fischgerichte häufig mit einem Risotto kombiniert und so darf dieses natürlich nicht auf unserer Liste der besten Beilagen fehlen.

Es sollte beachtet werden, dass ein Risotto ausschließlich mit einem Risottoreis oder Rundkornreis zubereitet werden kann.

Für die Zubereitung des perfekten Risottos werden als erstes Zwiebelwürfel in etwas Butter in einem Topf angedünstet.

Anschließend wird der Risottoreis dazugegeben und ebenfalls bei starker Hitze für 1 bis 2 Minuten angedünstet.

Daraufhin wird dieser mit Weißwein abgelöscht und nach einigen Minuten mit Gemüsebrühe abgelöscht. Es sollte hier darauf geachtet werden, dass sich ausreichend Gemüsebrühe in dem Topf befindet.

Das Risotto sollte jetzt mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden und dann bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren gegart werden. Ist das Risotto nahezu fertig, so kann noch etwas Butter in dieses gegeben werden.

5. Weißer Spargel

Als gesunde und leichte Beilage zu einem Zanderfilet eignet sich weißer Spargel. Bevor dieser gekocht werden kann, muss dieser geschält werden.

Im Anschluss wird der Spargel in kleinere Stückchen geschnitten und dann in kochendes Wasser gegeben, in welches zuvor etwas Salz, Zucker, Zitronensaft und Butter gegeben wurden.

Der Spargel sollte in dem kochenden Wasser jetzt für rund 15 Minuten gegart werden.

Im Anschluss kann dieser dann mit einer Sauce Hollandaise oder einer Zitronensauce zu dem Zanderfilet serviert werden.

6. Geschmorte grüne Bohnen

Zu den weiteren leckeren und gesunden Beilagen, welche sich zu einem Zanderfilet eignen, lassen sich geschmorte grüne Bohnen zählen.

Diese zeichnen sich durch eine einfache und schnelle Zubereitung aus: Zunächst werden die grünen Bohnen gründlich gewaschen und von ihren Enden befreit.

Anschließend werden einige Zwiebelwürfel in der Pfanne angebraten. Als nächstes werden die grünen Bohnen dazugegeben.

Einige Speckwürfel können je nach Geschmack ebenfalls zu den Bohnen gegeben werden. Jetzt können die grünen Bohnen mit etwas Gemüsebrühe abgelöscht werden und dann für einige Minuten geschmort werden.

Kurz, bevor die grünen Bohnen gar sind, sollten diese noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

7. Erbsengemüse

Erbsengemüse zeichnet sich als leichte und simple Beilage zu einem Zanderfilet aus. Für die Zubereitung wird lediglich eine größere Menge an grünen Erbsen benötigt.

Die grünen Erbsen werden zunächst in kochendes Wasser gegeben. In diesem sollten sich auch Salz und etwas Gemüsebrühe befinden.

Nach 3 bis 4 Minuten wird das Salzwasser dann abgegossen. Die grünen Erbsen können jetzt gemeinsam mit etwas Butter in eine Pfanne gegeben werden und für einige Minuten in dieser angedünstet werden.

Bevor die Erbsen dann zu dem Zanderfilet serviert werden können, sollten diese noch mit Petersilie und Salz abgeschmeckt werden.

8. Gedämpfter Brokkoli

Zu guter Letzt kann auch gedämpfter Brokkoli zu dem Zanderfilet serviert werden. Dieser kann beispielsweise sehr gut mit einer Rahmsauce kombiniert werden.

Zunächst sollte ein Dampfeinsatz in einen großen Topf gegeben werden, in welchem sich bereits Wasser befinden sollte.

Sobald das Wasser kocht, wird der Brokkoli in den Dampfeinsatz gegeben. In diesem wird das grüne Gemüse jetzt für 15 bis 20 Minuten gedämpft, bis dieses gar ist. Jetzt kann dieses bereits zu dem Zanderfilet serviert werden.

Leckere Saucen zu einem Zanderfilet

Eine leckere Sauce darf zu einem Zanderfilet nicht fehlen. Diese sollte grundsätzlich nicht zu stark und intensiv im Geschmack ausfallen, damit der Geschmack des Fisches noch wahrgenommen werden kann.

Die besten Saucen zu einem Zanderfilet zählen wir für dich nachfolgend auf.

  • Wein-Sahne-Sauce (lässt sich aus Weißwein, Sahne, Mehl, Senf, Salz und Pfeffer zubereiten)
  • Senf-Sauce (kann aus Senf, Dill, Zitronensaft, Knoblauch, Zwiebeln, Öl, Sahne, Milch, Salz und Pfeffer zubereitet werden)
  • Dill-Sauce (lässt sich aus Dill, Zitronensaft, Butter, Gemüsebrühe, Sahne, Speisestärke und Honig zubereiten)

Die besten Weinsorten zu einem Zanderfilet

Ein Weißwein eignet sich zu einem Zanderfilet am besten, denn dieser fällt geschmacklich nicht intensiver als der Fisch aus.

Die besten Weißweinsorten zu einem Zanderfilet haben wir daher nachfolgend für dich zusammengestellt.

  • Silvaner (beispielsweise vom Weingut Karl May aus Rheinhessen)
  • Riesling (zum Beispiel vom Weingut Meierer an der Mosel)
  • Sauvignon Blanc (beispielsweise vom Weingut Knipser aus der Pfalz)

Diese Getränke passen zu einem Zanderfilet am besten

Natürlich lässt sich auch ein Bier mit einem Zanderfilet paaren. Hier sollte allerdings auf ein frisches, mildes oder fruchtiges Bier zurückgegriffen werden.

Beispielsweise kommen ein Pale Ale oder ein helles Lagerbier zu einem Zanderfilet in Frage.

Limonaden, milde Schorlen und Wasser eignen sich als alkoholfreie Getränke zu einem Zanderfilet.

Passende Vorspeisen zu einem Zanderfilet

Als Vorspeise zu einem Zanderfilet kann unter anderem eine Fischsuppe serviert werden. Etwas Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch eignet sich ebenfalls als Vorspeise zu einem Zanderfilet.

Des Weiteren kommen eingelegte Gurken oder weitere eingelegte Gemüsesorten als Beilage zu einem Zanderfilet in Frage.

Auf diese Garnitur kann zu einem Zanderfilet gesetzt werden

Eine Zitronenhälfte sowie etwas Dill stellen die wohl beste Garnitur für ein Zanderfilet dar. Schließlich lässt sich diese Garnitur auch geschmacklich sehr gut mit einem Zanderfilet kombinieren.