Apfelstrudel einfrieren und auftauen

Kann man Apfelstrudel einfrieren? Apfelstrudel eignet sich ausgezeichnet um eingefroren zu werden und hat im Tiefkühler eine Haltbarkeit von bis zu 4 Monaten. Wir empfehlen den Apfelstrudel aber jeweils nach dem (Vor)Backen einzufrieren.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass dieser luftdicht verpackt wird, damit sich im Tiefkühler kein Gefrierbrand auf diesem bildet.

Unsere Videoanleitung findest du hier auf Youtube.de oder (sofern du die Datenschutzerklärung akzeptiert hast) untenstehend:

Apfelstrudel im gebackenen oder rohen Zustand einfrieren?

Wer Apfelstrudel einfrieren möchte, kann diesen sowohl im gebackenen als auch im rohen Zustand einfrieren. Der Vorteil des Einfrierens im rohen Zustand liegt darin, dass man sich im Voraus keine zusätzliche Arbeit mit dem Backen machen muss.

Ob im gebackenen oder rohen Zustand – der Apfelstrudel wird nach dem Auftauen für den besten Geschmack ohnehin noch einmal in den Backofen gegeben.

Apfelstrudel vor dem Einfrieren abkühlen lassen

Wurde der Apfelstrudel frisch gebacken und soll dieser eingefroren werden, so sollte dieser vor dem Einfrieren dringend abgekühlt werden lassen.

Im heißen Zustand darf dieser unter keinen Umständen eingefroren werden, denn so würde dieser seine Konsistenz stark verändern und wäre damit auch nicht mehr genießbar.

Außerdem würde es dem Gefrierschrank schaden, wenn der Strudel im heißen Zustand eingefroren werden würde. Es gibt aber Tiefkühler wie den Bosch GSN51DWDP, welche dank der NoFrost-Funktion damit etwas besser umgehen können.

Apfelstrudel portionieren

Nun sollte der Apfelstrudel noch portioniert werden und somit vor dem Einfrieren in kleine Stücke geschnitten werden. Sinnvoll ist dies unter anderem, um die einzelnen Stücke zum Auftauen entnehmen zu können und nicht den gesamten Strudel entnehmen zu müssen.

Weiterhin kann der Strudel somit schneller aufgetaut werden, da sich dieser nicht in einem ganzen Stück befindet.

Einzelne Portionen in Frischhaltefolie einwickeln

Bevor der Apfelstrudel eingefroren werden kann, sollten die einzelnen Portionen noch in Frischhaltefolie eingewickelt werden, denn so halten sich diese länger im Tiefkühler.

Das liegt unter anderem daran, dass dadurch die Frische von dem Strudel erhöht wird.

Weiterhin sorgt die Frischhaltefolie aber auch dafür, dass die einzelnen Portionen nicht zusammenkleben können. Somit lassen sich diese später einfacher entnehmen.

Apfelstrudel vor dem Einfrieren luftdicht verpacken

Nachdem die einzelnen Portionen in Frischhaltefolie verpackt wurden, sollten diese noch luftdicht verpackt werden, damit sich auf diesen kein Gefrierbrand bilden kann und damit diese möglichst lange frisch bleiben.

Eine einfache Tupperdose mit luftdichtem Verschluss stellt hier die perfekte Verpackung dar. Gleichzeitig kann aber auch auf einen Gefrierbeutel zurückgegriffen werden, solange dieser einen Zipperverschluss aufweist.

Stets bei -18 °C einfrieren

Eingefroren werden sollte der Apfelstrudel stets bei einer Temperatur von -18 °C, denn bei dieser hält sich der Strudel am längsten. Wird dieser hingegen bei einer höheren Temperatur eingefroren, so wird dieser relativ schnell schlecht und auch der Geschmack verändert sich schon nach kurzer Zeit.

Somit würde von dem Apfelstrudel schon nach kurzer Zeit kein Genuss mehr ausgehen.

Apfelstrudel hält sich eingefroren geschmacklich rund 4 Monate

Wird der Apfelstrudel eingefroren, so ist dieser über einen Zeitraum von rund 4 Monaten haltbar. Innerhalb dieses Zeitraums behält der Strudel einen perfekten Geschmack bei.

Länger aufbewahrt werden kann dieser zwar, allerdings verliert dieser nach einige Monaten dann seinen typischen Geschmack.

Apfelstrudel auftauen

Soll der bereits gebackene Apfelstrudel wieder aufgetaut werden, so sollte dieser für rund 10 Minuten bei einer Temperatur von 180 °C in den Backofen gegeben werden.

So weist dieser nach dem erneuten Backen einen Geschmack auf, welcher dem Geschmack eines frischen Strudels gleicht. Außerdem wird durch das Backen ein besonders schnelles Auftauen ermöglicht.

Ein ungebackener gefrorener Apfelstrudel hat jedoch eine deutlich längere Backzeit. Hier musst du mit 30 bis 40 Minuten bei einer Backtemperatur von 180 bis 200 Grad rechnen.