Backmalz-Ersatz: Die besten Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Backmalz ersetzen? Steht aktuell kein Backmalz zur Verfügung, so bieten sich mit Malzkaffee, Malzbier, Honig, Ahornsirup, Zuckerrübensirup, Malzsirup sowie Melasse einige gute Alternativen zum Ersetzen an.

Wir gehen nachfolgend auf die besten Alternativen zu Backmalz ein:

1. Malzkaffee

Als perfekte Alternative zu Backmalz bietet sich unter anderem Malzkaffee an, denn schließlich besteht dieser ebenfalls aus Malz.

Verwendet wird der Malzkaffee in Pulverform und sollte dabei vorsichtig dosiert werden, da der Geschmack und wie Wirkung sonst zu stark ausfallen können.

Bei Malzkaffee sollte ungefähr ein Drittel der im Rezept angegebenen Backmalzmenge verwendet werden. Somit punktet der Malzkaffee unter anderem damit, dass dieser sehr ergiebig ist.

2. Malzbier

Da es sich auch hier um ein Malzprodukt handelt, kann Malzbier als weitere Alternative oder Ersatz zu Backmalz in Rezepten eingesetzt werden.

Soll das Malzbier zum Backen verwendet werden, so sollte etwas ein Drittel der Flüssigkeit, welche in den Teig kommt, durch das Malzbier ersetzt werden.

So kann im Rezept ein ähnlichen Effekt erreicht werden.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass Malzbier nicht so ergiebig ist wie zum Beispiel Backmalz oder Malzkaffee.

3. Honig

Zucker wird grundsätzlich benötigt, um einen Hefeteig gehen zu lassen, da dieser mit der Hefe reagiert.

Normalerweise übernimmt der Backmalz diese Aufgabe. Allerdings kann dieser auch durch zuckerhaltige Lebensmittel wie Honig ersetzt werden.

Bei Honig handelt es sich daher um die perfekte Alternative zu Backmalz.

Durch diesen wird unterschiedlichen Backwaren außerdem ein leckerer Geschmack verliehen.

Natürlich eignet sich der Honig in erster Linie für Backwaren, welche sich ohnehin durch einen süßlichen Geschmack auszeichnen.

Ersetzt werden kann die ursprüngliche Menge an Backmalz im Verhältnis von 1:1 durch Honig.

4. Ahornsirup

Auch Ahornsirup eignet sich perfekt als Alternative zu Backmalz, denn dieser zeichnet sich durch einen hohen Zuckergehalt aus und eignet sich daher zum Zubereiten von Hefeteigen.

Aufgrund des süßen Geschmacks sollte allerdings auch der Ahornsirup in erster Linie für süße Teige verwendet werden.

Das Backmalz kann im Verhältnis von 1:1 mit Ahornsirup ausgetauscht werden. Brote und weitere Backwaren erhalten durch den Ahornsirup einen leckeren Ahorn-Geschmack.

5. Zuckerrübensirup

Auch auf Zuckerrübensirup kann als Ersatz für den Backmalz zurückgegriffen werden.

Dieser lässt sich ebenfalls im Verhältnis von 1:1 zu dem Backmalz einsetzen.

Außerdem lässt sich dieser für die Zubereitung aller Teigsorten verwenden, für welche auch Backmalz verwendet wird.

Beachtet werden sollte jedoch, dass es durch den Zuckerrübensirup zu einem leicht süßlichen Geschmack kommt.

Dadurch ist dieser in erster Linie für süßliche Backwaren geeignet.

Vorteilhaft ist, dass Zuckerrübensirup zu 100 % vegan ist und somit für vegane Rezepte in Frage kommt.

6. Malzsirup

Da es sich um ein Malzerzeugnis handelt, kann Malzsirup als Alternative zu Backmalz verwendet werden.

Da dieser sich durch ähnliche Eigenschaften wie der Backmalz auszeichnet, ist der Malzsirup natürlich auch für die meisten Anwendungszwecke geeignet, für welche normalerweise Backmalz benutzt wird.

Durch seinen süßlichen Geschmack sollte der Malzsirup allerdings primär für süßliche Backwaren verwendet werden.

Die Verwendung von dem Malzsirup sollte im Verhältnis von 1:1 zu dem Backmalz stattfinden.

7. Melasse

Zu guter Letzt kommt auch Melasse als Alternative zu Backmalz in Frage, da auch diese beim Aufgehen von einem Hefeteig helfen kann.

Grundsätzlich handelt es sich bei Melasse um einen dunklen Sirup, welcher im Zuge der Zuckerproduktion entsteht.

Durch den süßlichen Geschmack sollte auch Melasse primär für süße Teigwaren verwendet werden.

Melasse kann ebenfalls im Verhältnis von 1:1 zu Backmalz benutzt werden.