Bolognese einfrieren & auftauen

Kann man Bolognese einfrieren? Bolognese lässt sich problemlos einfrieren und bleibt im Tiefkühler bis zu 3 Monate haltbar, sofern sich Fleisch in dieser befindet. Handelt es sich um eine vegane Bolognese, so bleibt diese im Tiefkühler sogar bis zu 6 Monate haltbar.

Es sollte allerdings zunächst darauf geachtet werden, dass die beliebte Nudelsoße luftdicht verpackt wird, damit eine möglichst lange Haltbarkeit erzielt wird. Mehr zur Haltbarkeit von Bolognese findest du hier.

Bolognese vor dem Einfrieren abkühlen lassen

Für einen möglichst frischen Geschmack und eine lange Haltbarkeit sollte die Bolognese grundsätzlich im frischen Zustand eingefroren werden.

Allerdings muss diese vor dem Einfrieren ausreichend abkühlen, damit sich der Geschmack und die Konsistenz von der Nudelsoße nicht verändern.

Es würde darüber hinaus auch dem Tiefkühler schaden, wenn die Nudelsoße im heißen Zustand in diesen gegeben werden würde.

Tipp: Bolognese portioniert einfrieren

Es kann generell empfohlen werden, die Bolognese portioniert einzufrieren, da diese meist auch portioniert zum Kochen verwendet wird. Es würde somit keinen Sinn ergeben, diese in Form einer großen Menge in nur einer Verpackung einzufrieren.

Somit sollte hier auf mehrere kleine Verpackungen zurückgegriffen werden, damit die Bolognese je nach Bedarf portioniert aus dem Tiefkühler entnommen werden kann und zum Kochen verwendet werden kann.

Bolognese in Gefrierbeutel oder Gefrierdose füllen

Nun muss die Bolognese noch luftdicht verpackt werden, damit diese möglichst lange im Tiefkühler haltbar bleibt und zudem auch ihren frischen Geschmack beibehält. Als luftdichte Verpackung kommt unter anderem ein Gefrierbeutel oder eine Gefrierdose in Frage.

Es sollte lediglich darauf geachtet werden, dass die luftdichte Verpackung tatsächlich über einen festen Verschluss verfügt, aus welchem keine Flüssigkeit austreten kann. Wichtig ist eine luftdichte Verpackung grundsätzlich auch, um vor einem Gefrierbrand zu schützen.

Weiterhin trägt diese dazu bei, dass die Nudelsoße nicht mit Bakterien und Keimen im Tiefkühler in den Kontakt kommt.

Das Vakuumieren kommt ebenfalls in Frage

Gegebenenfalls kann eine Bolognese auch vakuumiert werden, bevor diese eingefroren wird. Steht ein Vakuumiergerät zur Verfügung, so sollte sogar auf diese Methode zurückgegriffen werden, denn dadurch kann garantiert kein Sauerstoff mit der Nudelsoße in den Kontakt kommen und deren Haltbarkeit verkürzen.

Auch der Geschmack von einer Bolognese fällt am besten aus, wenn diese vakuumiert eingefroren wurde.

Bolognese bei -18 °C einfrieren

Nachdem die Bolognese luftdicht verpackt wurde oder vakuumiert wurde, kann diese eingefroren werden. Für eine möglichst lange Haltbarkeit und einen frischen Geschmack sollte dabei lediglich auf die richtige Gefriertemperatur geachtet werden, welche bei -18 °C liegen sollte.

In den meisten regulären Tiefkühlern ist eine solche Gefriertemperatur bereits vorhanden.

Bolognese mit Fleisch hält sich tiefgefroren 3 Monate

Befindet sich Fleisch in der Bolognese, so fällt die Haltbarkeit von dieser etwas kürzer aus. Das liegt daran, dass sich in der Nudelsoße dann Hackfleisch befindet, dessen Fettgehalt wiederum höher ausfällt, sodass sich schnell ein ranziger Geschmack bilden kann.

Um dies zu vermeiden, sollte die Nudelsoße in diesem Fall innerhalb von 3 Monaten verbraucht werden. Du kannst die Bolognese auch einkochen, hier gibt es unser leckeres Rezept.

Vegane Bolognese hält sich tiefgefroren bis zu 6 Monate

Handelt es sich wiederum um eine vegane Bolognese, welche dementsprechend kein Fleisch enthält, so fällt die Haltbarkeit etwas länger aus. Rund 6 Monate kann die Soße dann bei einer Temperatur von -18 °C gelagert werden.

Auch zur veganen Bolognese haben wir hier ein Rezept.

Bolognese im Kühlschrank oder im Wasserbad auftauen

Soll die Bolognese besonders schonend aufgetaut werden, so kann diese dafür einfach über Nacht in den Kühlschrank gegeben werden. Am nächsten Tag kann diese dann leicht aufgeheizt werden und verzehrt werden.

Soll es mit dem Auftauen etwas schneller gehen, so kann die Bolognese auch in ihrer Verpackung in ein heißes Wasserbad gegeben werden und innerhalb weniger Minuten aufgetaut werden.