Brotzgewürz-Ersatz: 7 aromatische Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Brotgewürz ersetzen? Brotgewürz lässt sich bestens mit Kümmel, Nelken, Kardamom, Piment, Fenchelsamen, Koriander sowie Anis ersetzen.

Verwendet wird Brotgewürz zum Backen von den verschiedensten Brotsorten. Es kommt dadurch zu einem leicht-würzigen Aroma, welches bei vielen Brotsorten erwünscht ist.

Wer kein Brotgewürz Zuhause hat, kann einfach auf die folgenden Alternativen zurückgreifen.

Der beste Ersatz und Alternativen für Brotgewürz

1. Kümmel

Da die meisten Brotgewürze ohnehin aus Kümmel bestehen, stellt dieser eine der besten Alternativen dar.

Kümmel zeichnet sich durch einen hohen Anteil an ätherischen Ölen aus und ist daher besonders aromatisch. Das Gewürz lässt sich bestens in die verschiedensten Weißbrotsorten und Vollkornbrotsorten mischen.

Auch als Topping auf den verschiedensten Brotsorten ist Kümmel gut geeignet.

Es sollte beachtet werden, dass der Geschmack von Kümmel etwas intensiver ausfällt als von anderen Gewürzen. Aus diesem Grund sollte Kümmel in erster Linie für etwas würzigere Brotsorten verwendet werden.

Punkten kann Kümmel grundsätzlich mit seinen zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen: Durch die ätherischen Öle kann dieser unter anderem bei Magenschmerzen helfen.

Positiv auf die Verdauung wirkt sich das Gewürz ebenfalls aus.

2. Nelken

Da sich Nelken ohnehin in einer Brotgewürzmischung befinden, stellen auch diese einen guten Ersatz dar.

Zum Backen lassen sich Nelken am besten in gemahlener Form verwenden. Werden diese in einen Brotteig gemischt, so sorgen diese später für einen leicht-süßlichen, leicht-scharfen und würzigen Geschmack.

Da der Geschmack von Nelken sehr intensiv ausfällt, sollte bei der Dosierung grundsätzlich vorsichtig vorgegangen werden.

Neben der Zubereitung von Brot sind Nelken auch perfekt für sämtliche süße Gebäckvarianten geeignet.

Durch die ätherischen Öle und weiteren Inhaltsstoffe ergeben sich darüber hinaus viele gesundheitliche Vorteile: Unter anderem geht von den Nelken eine schmerzstillende Wirkung aus.

Auch gegen Bakterien und Viren können diese helfen. Nelken sind darüber hinaus für ihre entzündungshemmende Wirkung bekannt.

3. Kardamom

Kardamom zeichnet sich durch eine würzige und süßliche Note aus und ist daher bestens als Ersatz für Brotgewürz geeignet.

Verwendet werden kann Kardamom unter anderem als Zutat in verschiedenen Brotteigen. Auch als Topping auf Broten ist das Gewürz gut geeignet.

Kardamom eignet sich des Weiteren für die Zubereitung von süßen Broten und Gebäcken.

Zudem wird dieses für zahlreiche Zwecke beim Kochen verwendet.

Es ergeben sich durch die ätherischen Öle, welche sich in dem Gewürz befinden, zahlreiche gesundheitliche Vorteile: So beruhigen diese beispielsweise den Magen und wirken gleichzeitig entkrampfend.

Positiv auf die Verdauung wirken sich die ätherischen Öle, welche sich in Kardamom befinden, ebenfalls aus.

4. Piment

Piment zeichnet sich durch einen leicht-süßlichen, würzigen und scharfen Geschmack aus. Dadurch ist das Gewürz bestens als Brotgewürz-Alternative geeignet.

Unter anderem lässt sich Piment mit Broteigen vermischen oder als Topping auf Broten verwenden.

Dabei eignet sich dieses besser für Brotsorten, welche ohnehin einen etwas stärkeren Geschmack aufweisen.

Unter anderem kann Piment auch für die Zubereitung von Gebäcken verwendet werden, denn schließlich gilt dieses als typisches Weihnachtsgewürz.

Piment zeichnet sich generell durch eine blutdrucksenkende und entzündungslindernde Wirkung aus und ist daher ein besonders gesundes Gewürz.

5. Fenchelsamen

Da sich in Brotgewürz in aller Regel Fenchelsamen befinden, stellen diese eine gute Alternative dar.

Geschmacklich ähneln Fenchelsamen grundsätzlich Anis. Gleichzeitig fällt der Geschmack leicht-süßlich aus.

Verwendet werden können Fenchelsamen sowohl als Zutat in Brotteigen als auch als Topping auf Broten.

Für süße Brotsorten oder Gebäck sind die Samen ebenfalls geeignet. Des Weiteren handelt es sich um eine leckere Zutat zum Kochen.

Fenchelsamen beinhalten unter anderem Vitamin A, E und K sowie einige gesunde sekundäre Pflanzenstoffe, sodass diese als sehr gesund gelten.

6. Koriander

Das aromatische und leicht-süßliche Gewürz Koriander stellt in aller Regel einen festen Bestandteil von einer Brotgewürzmischung dar und ist aus diesem Grund bestens als Alternative geeignet.

Koriander kann sowohl als Zutat in einem Brotteig als auch als Topping verwendet werden.

In süßen Gebäcksorten wird Koriander ebenfalls verwendet. Zudem ergeben sich gesundheitliche Vorteile mit Koriander:

Schließlich regt Koriander die Verdauung an und wirkt sich positiv auf die Organe aus.

7. Anis

Da auch Anis meist einen festen Bestandteil von einer Brotgewürzmischung darstellt, kann dieser perfekt als Alternative eingesetzt werden.

Anis zeichnet sich grundsätzlich durch einen leicht-süßlichen und würzigen Geschmack aus, welcher mit keinem anderen Gewürz vergleichbar ist.

Vielen Weißbrotsorten und Vollkornbrotsorten verleiht das Gewürz dadurch aber einen besonderen Geschmack.

Als Topping auf verschiedenen Broten ist Anis ebenfalls sehr gut geeignet.

Des Weiteren gilt Anis als sehr gesund, denn dieser lindert Erkältungen und wirkt sich positiv auf die Verdauung aus.