Buttermilch einfrieren & auftauen

Kann man Buttermilch einfrieren? Buttermilch ist sehr gut zum Einfrieren geeignet, da sich diese im Tiefkühler bis zu 3 Monate hält. In größeren Mengen kann die Buttermilch für diesen Zweck in einem Gefrierbeutel mit einem luftdichten Verschluss verpackt werden. Soll die Buttermilch wiederum portionsweise verpackt werden, so kann diese vor dem Einfrieren in einen Eiswürfelbehälter gegeben werden.

Werbung
Stopp!
Du frierst deine Lebensmittel garantiert falsch ein!
Aus diesem Grund haben wir einen umfangreichen Artikel verfasst, wie du Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch richtig einfrierst - nämlich indem du sie vorher vakuumierst. So kannst du erfolgreich Gefrierbrand verhindern. Und hast nach dem Auftauen nie mehr matschiges Gemüse oder saftendes Fleisch. Du kannst den kompletten Artikel hier lesen.

Angebot
Richtig einfrieren mit dem Vakuumiergerät von Bonsenkitchen
Wenn du deine Lebensmittel richtig einfrieren möchtest, solltest du sie vorgängig vakuumieren. Dadurch kannst du Gefrierbrand und matschige Lebensmittel verhindern. Ausserdem kannst du dadurch die Haltbarkeit deutlich verlängern.

Letzte Aktualisierung: 18.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Die Konsistenz verändert sich leicht

Es sollte beachtet werden, dass sich die Konsistenz durch das Einfrieren leicht verändert. Aus diesem Grund eignet sich Buttermilch nach dem Auftauen nicht mehr sehr gut zum Trinken.

Allerdings eignet sich diese immer noch gut zum Kochen, weshalb diese in jedem Fall auf Vorrat eingefroren werden kann, wenn diese später ohnehin zum Kochen verwendet wird.

Buttermilch möglichst frisch einfrieren

Eingefroren werden sollte Buttermilch in jedem Fall im frischen Zustand, da sich diese somit auch deutlich länger im Tiefkühler hält. Schließlich können sich Bakterien und Keime schnell in der Flüssigkeit bilden und würden für eine deutlich kürzere Haltbarkeit sorgen, wenn die Buttermilch nach einigen Tagen der Lagerung im Kühlschrank noch eingefroren werden würde.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Daher ist es empfehlenswert, diese sofort nach dem Öffnen einzufrieren. Auch für den Geschmack ist dies von Vorteil, denn dieser fällt frischer aus, wenn die Flüssigkeit auch im frischen Zustand eingefroren wird.

Größeren Mengen an Buttermilch einfrieren

Soll die Buttermilch in größeren Mengen eingefroren werden, so sollte dazu auf einen Gefrierbeutel zurückgegriffen werden, denn schließlich muss die Milch zunächst luftdicht verpackt werden, damit sich kein Gefrierbrand auf dieser bilden kann und damit diese auch nicht mit Bakterien und Keimen in den Kontakt kommen kann.

Der Gefrierbeutel sollte allerdings über einen Zipper-Verschluss verfügen, sodass die Buttermilch nicht auslaufen kann. Außerdem sollte etwas Platz in diesem gelassen werden, da sich die Milch schließlich noch zunächst im Tiefkühler ausdehnt.

Tipp: Buttermilch portionsweise im Eiswürfelbehälter einfrieren

Soll die Buttermilch wiederum portionsweise eingefroren werden, so kann dazu auf einen Eiswürfelbehälter zurückgegriffen werden, denn in diesem lässt sich die Flüssigkeit besonders praktisch portionieren.

Schließlich kann die Milch dazu einfach in die einzelnen Fächer gefüllt werden, welche allerdings nicht vollständig gefüllt werden sollten, damit sich die Milch im Tiefkühler noch etwas ausdehnen kann.

Wichtig ist auch, den Eiswürfelbehälter im Anschluss luftdicht zu verpacken, wozu dieser zum Beispiel mit Frischhaltefolie umwickelt werden kann oder mit einer Abdeckung verpackt werden kann.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Auf die richtige Gefriertemperatur achten

Die Buttermilch sollte nun bei der richtigen Gefriertemperatur eingefroren werden, denn nur so bleibt diese über einen langen Zeitraum haltbar. Die optimale Gefriertemperatur für die Buttermilch liegt bei -18 °C.

Diese Temperatur herrscht in aller Regel in jedem handelsüblichen Tiefkühler. In einem Gefrierfach im Kühlschrank fällt die Temperatur allerdings höher aus, weshalb hier auch die Haltbarkeit von der Buttermilch kürzer ausfällt.

Haltbarkeit von Buttermilch im Tiefkühler

Haltbar bleibt Buttermilch im Tiefkühler nun über einen Zeitraum von bis zu 3 Monaten. Länger sollte diese allerdings nicht im Tiefkühler gelagert werden, denn schließlich weist die Flüssigkeit einen höheren Fettgehalt auf als reguläre Milch und somit kann der Geschmack von dieser schnell ranzig werden.

Ein Genuss würde von der Buttermilch da ja nicht mehr ausgehen, wenn ein Zeitraum von 3 Monaten deutlich überzogen wird.

Buttermilch auftauen: Schonend im Kühlschrank

Soll die Buttermilch aufgetaut werden, so sollte dies schonend passieren, denn so bleiben der Geschmack und die Konsistenz möglichst gut erhalten. Aus diesem Grund sollte die Milch über Nacht im Kühlschrank gelagert werden, wo diese besonders schonend auftauen kann und anschließend am nächsten Tag verwendet werden kann, um zu backen oder zu kochen.

Buttermilch nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren

Beachtet werden sollte grundsätzlich, die Buttermilch nicht wieder einzufrieren, wenn diese schon einmal aufgetaut wurde. Dadurch können nämlich Bakterien und Keime in dieser entstehen, welche wiederum gesundheitsschädlich sind

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!