Essig-Ersatz: 7 überraschende Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Essig ersetzen? Zu den besten Alternativen für Essig lassen sich Zitronensaft, Limettensaft, Granatapfelsirup, Orangensaft, Grapefruitsaft, Zitronensäure sowie Tamarinde zählen.

Grundsätzlich zeichnet sich Essig durch einen sauren Geschmack aus und wird daher typischerweise zum Verfeinern von zahlreichen Gerichten verwendet.

Wer keinen Essig mehr Zuhause hat, kann auf eine der folgenden Alternativen zurückgreifen.

Der beste Ersatz und Alternativen für Essig

1. Zitronensaft

Den wohl besten Ersatz für Essig stellt Zitronensaft dar, denn dieser zeichnet sich schließlich durch einen hohen Säuregehalt aus und kann für viele der gleichen Zwecke verwendet werden.

Unter anderem eignet sich Zitronensaft für die Zubereitung von Dips, Marinaden, Dressings und Vinaigretten.

Weiterhin kann dieser zum Verfeinern von Suppen, Fischgerichten und Gerichten mit hellem Fleisch verwendet werden.

Auch zum Backen sowie für die Zubereitung von verschiedenen Getränken ist Zitronensaft gut geeignet.

Gesundheitliche Vorteile ergeben sich mit diesem ebenfalls, denn schließlich zeichnet sich Zitronensaft durch einen hohen Gehalt an Vitamin C aus und wirkt sich somit unter anderem positiv auf das Immunsystem aus.

2. Limettensaft

Aufgrund des hohen Säuregehalts handelt es sich auch bei Limettensaft um die perfekte Alternative für Essig.

Frischer Limettensaft kann beispielsweise für die Zubereitung von Dressings, Saucen, Marinaden und Dips verwendet werden.

Weiterhin können verschiedene Schmorgerichte, kalte Gerichte und Fischgerichte mit diesem verfeinert werden.

Zum Verfeinern von Getränken eignet sich Limettensaft ebenfalls. Auch mit Limettensaft ergeben sich gesundheitliche Vorteile, denn dieser ist reich an Vitamin C und stärkt daher das Immunsystem.

Außerdem befinden sich in dem Saft der Limette Kalium, Phosphat und Kalzium, sodass der Körper mit einigen essenziellen Mineralien versorgt wird.

3. Granatapfelsirup

Granatapfelsirup wird in der deutschen Küche seltener verwendet, ist aber in der orientalischen Küche aufgrund seines säuerlichen Geschmacks sehr beliebt. Als Essig-Ersatz kommt dieser daher ebenfalls in Frage.

Bestens geeignet ist Granatapfelsirup unter anderem für die Zubereitung von Dressings und Vinaigretten.

Außerdem lassen sich Nachspeisen, Saucen, und Dips mit diesem zubereiten.

Es sollte dabei jedoch stets der süße Geschmack von dem Sirup beachtet werden, denn dieser lässt sich nicht mit allen Lebensmitteln kombinieren.

Befindet sich ohnehin Zucker in dem jeweiligen Gericht, für welches der Granatapfelsirup verwendet wird, so sollte die Menge an Zucker in diesem reduziert werden.

4. Orangensaft

Orangensaft weist nicht den gleichen Säuregehalt wie Zitronensaft oder Limettensaft auf, kann aufgrund des säuerlichen Geschmacks aber dennoch gut als Alternative für Essig verwendet werden.

Unter anderem lässt sich Orangensaft für die Zubereitung von Dressings und Vinaigretten verwenden.

Auch für die Zubereitung von Saucen, Suppen und Dips ist dieser durchaus geeignet.

Natürlich kann Orangensaft auch pur genossen werden oder zum Mischen von verschiedenen Getränken wie Cocktails verwendet werden.

Orangensaft ist darüber hinaus reich an Vitamin C und zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Magnesium und Kalzium aus, sodass sich mit diesem auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile ergeben.

5. Grapefruitsaft

Da Grapefruitsaft einen säuerlichen Geschmack aufweist, ist dieser gut als Essig-Alternative geeignet.

Es sollte vor der Verwendung lediglich beachtet werden, dass Grapefruitsaft einen bitteren Geschmack besitzt und somit nicht für alle Zwecke geeignet ist, für welche Essig normalerweise verwendet wird.

Gut kombinieren lässt sich Grapefruitsaft aber mit einem Salat in Form eines Dressings oder einer Vinaigrette.

Auch als Zutat in Dips, Saucen und Marinaden kommt dieser durchaus in Frage. Natürlich kann dieser auch einfach pur getrunken werden.

Grapefruitsaft zeichnet sich ebenfalls durch einen hohen Vitamin C Gehalt aus und ist daher besonders gesund. Weiterhin enthält dieser einige essenzielle Mineralien.

6. Zitronensäure

Zitronensäure lässt sich aufgrund des sauren Geschmacks perfekt als Essig-Alternative einsetzen.

Es sollte aber beachtet werden, dass der Geschmack von dieser deutlich intensiver ausfällt als von den meisten Essig-Sorten.

Daher sollte die Zitronensäure auch zunächst mit Wasser oder einer anderen Flüssigkeit vermischt werden.

Verwendet werden kann Zitronensäure unter anderem für die Zubereitung von Dressings, Saucen, Marinaden und Dips.

Zum Verfeinern von Fischgerichten und Gerichten mit hellem Fleisch eignet sich diese ebenfalls.

Zitronensäure zeichnet sich durch einen hohen Vitamin C Gehalt aus und wirkt sich somit positiv auf das Immunsystem aus.

Vorteilhaft ist außerdem, dass diese äußerst ergiebig ist, sodass bereits kleine Mengen ausreichen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

7. Tamarinde

Zu guter Letzt kann auch Tamarinde aufgrund ihres säuerlichen Geschmacks als Ersatz für Essig verwendet werden.

Die Frucht wächst grundsätzlich nur in Südostasien sowie in Südamerika. Das Fruchtfleisch von der Tamarinde ist weich und kann wie eine Paste verwendet werden.

Unter anderem lassen sich Fleischgerichte und Fischgerichte mit der Tamarinde verfeinern.

Außerdem lassen sich Saucen und Suppen mit dem Fruchtfleisch der Tamarinde verfeinern.

Durch gesundheitliche Vorteile zeichnet sich eine Tamarinde ebenfalls aus, denn diese ist unter anderem reich an Ballaststoffen und wirkt sich daher positiv auf den Darm aus.