Glukosesirup-Ersatz: 7 zuckrige Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Glukosesirup ersetzen? Glukosesirup lässt sich unter anderem durch Melasse, Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft, Reissirup, Fruchtsirup sowie durch selbstgemachten Glukosesirup ersetzen.

Grundsätzlich besteht Glukosesirup aus Zucker, zeichnet sich durch eine dickflüssige Konsistenz aus und kann zum Herstellen der verschiedensten Süßspeisen verwendet werden.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nachfolgend eine Übersicht der besten Alternativen für Glukosesirup zu erstellen.

Der beste Ersatz und Alternativen für Glukosesirup

1. Melasse

Da sich Melasse durch eine ähnliche Konsistenz auszeichnet und zudem sehr süß ist, lässt sich Glukosesirup mit dieser optimal bei den verschiedensten Rezepten ersetzen:

Unter anderem eignet sich Melasse zum Backen sowie zum Zubereiten von verschiedenen Nachspeisen.

Auch als Topping auf Joghurtspeisen und Quarkspeisen sowie als Zutat in Müslis ist diese geeignet.

Zudem lassen sich auch herzhafte Gerichte mit dieser zubereiten.

Melasse ist ein Produkt, welches bei der Herstellung von Zucker entsteht und sich durch seine dunkle Farbe auszeichnet.

Es sollte daher auch beachtet werden, dass diese allen Speisen einen etwas dunkleren Farbton verleiht.

Der Geschmack erinnert leicht an Karamell und fällt zudem etwas herber aus.

2. Honig

Aufgrund der gleichen Konsistenz und der hohen Süßkraft kann auch Honig hervorragend als Ersatz für Glukosesirup eingesetzt werden.

Honig kann unter anderem für die Zubereitung von verschiedenen süßen Backwaren verwendet werden.

Auch als Aufstrich oder Topping ist dieser bestens geeignet. Des Weiteren lassen sich Getränke mit diesem süßen.

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Honigsorten, sodass der Honig je nach Sorte mild, würzig oder fruchtig schmecken kann.

Es sollte somit eine Sorte ausgewählt werden, welche sich für die jeweiligen Anwendungszwecke am besten eignet.

Honig ist außerdem für einige gesundheitliche Vorteile bekannt, denn dieser zeichnet sich durch entzündungshemmende Eigenschaften aus und beinhaltet zudem viele Antioxidantien.

3. Ahornsirup

Ahornsirup stellt eine weitere gute Glukosesirup-Alternative dar, denn dieser weist eine dickflüssige Konsistenz auf und besitzt zudem eine hohe Süßkraft.

Unter anderem kann Ahornsirup für die Zubereitung von Backwaren wie Muffins oder Kuchen verwendet werden.

Besonders gut eignet sich dieser auch als Topping auf Pancakes und Co.

Zum Süßen von Getränken eignet sich dieser ebenfalls. Bei der Verwendung von dem beliebten Sirup sollte aber stets der leicht-herbe Geschmack beachtet werden.

Da Ahornsirup zu 100 % aus dem Saft der Ahornbäume hergestellt wird, ist dieser natürlich vegan.

Der große Vorteil von dem Sirup besteht darin, dass dieser im Gegensatz zu Glukosesirup deutlich weniger Kalorien aufweist.

Darüber hinaus gilt Ahornsirup als entzündungshemmend und antiseptisch.

4. Agavendicksaft

Agavendicksaft gleicht der Konsistenz von Glukosesirup und kommt durch seine hohe Süßkraft ebenso als gute Alternative in Frage.

Unter anderem kann der Dicksaft für die Zubereitung von Teigen für die verschiedensten süßen Backwaren verwendet werden.

Weiterhin eignet sich dieser als Aufstrich oder Topping. Zum Süßen von Getränken wie Tee kommt dieser ebenfalls in Frage.

Hergestellt wird der Dicksaft aus den in Mexiko heimischen Agaven, sodass dieser vegan ist und einige gesundheitliche Vorteile aufweist:

Der glykämische Index von diesem fällt besonders niedrig aus und gleichzeitig weist dieser eine höhere Süßkraft als Glukosesirup oder Zucker auf.

Somit können durch die Anwendung von Glukosesirup auch Kalorien gespart werden.

5. Reissirup

Reissirup weist die gleichen Eigenschaften wie Glukosesirup auf, sodass es sich hierbei um eine der besten Alternativen handelt.

Unter anderem kann dieser zum Zubereiten der unterschiedlichsten Backwaren verwendet werden. Auch zum Süßen von verschiedenen Lebensmitteln wie Joghurt ist dieser sehr gut geeignet.

Des Weiteren karamellisiert Reissirup bei einer höheren Temperatur, sodass dieser auch in diesem Zusammenhang für viele verschiedene Zwecke geeignet ist.

Reissirup ist außerdem geschmacksneutral, was die Anzahl an Anwendungsmöglichkeiten nochmals erhöht.

Hergestellt wird dieser ausschließlich aus Reis, welcher in einem speziellen Verfahren erhitzt wird und dann in die einzelnen Zuckerstoffe aufgespalten wird.

Einer der größten Vorteile von Reissirup liegt darin, dass dieser keine Fructose enthält und sich somit bestens für alle Menschen mit einer Fructoseintoleranz eignet.

6. Fruchtsirup

Natürlich kommen auch verschiedene Fruchtsirupsorten als Ersatz für Glukosesirup in Frage, denn die Konsistenz von diesen gleicht meist der Konsistenz von Glukosesirup.

Grundsätzlich eignet sich Fruchtsirup für viele verschiedene Zwecke, wobei zunächst stets eine Sorte ausgewählt werden sollte, welche den persönlichen Anforderungen entspricht.

So kann beispielsweise zwischen Apfelsirup, Erdbeersirup, Himbeersirup, Zitronensirup und den verschiedensten weiteren Sorten ausgewählt werden.

Verwendet werden kann der Fruchtsirup zum Backen, als Topping sowie zum Zubereiten von verschiedenen Getränken.

7. Selbstgemachter Glukosesirup

Nicht zuletzt ist es auch möglich, Glukosesirup selbst herzustellen, um diesen dann als Ersatz für gekauften Glukosesirup zu verwenden.

Es werden dazu eine größere Menge Zucker, etwas Wasser, Zitronensäure sowie Backpulver benötigt.

Der Zucker sollte zunächst in einem großen Topf in dem Wasser zusammen mit der Zitronensäure erhitzt werden und ständig umgerührt werden.

Sobald sich der Zucker auflöst, entsteht eine dickflüssige Konsistenz. Ist die Konsistenz noch nicht ideal, so kann entweder die Menge an Zucker oder die Menge an Wasser erhöht werden.

Bei einer mittleren Hitze sollte dann noch ein Päckchen Backpulver eingerührt werden.

Sobald der fertige Glukosesirup etwas abkühlt, kann dieser dann in saubere Glasflaschen gefüllt werden, welche fest verschlossen werden sollten.

Nun kann der Glukosesirup jederzeit für die gleichen Zwecke verwendet werden, für welche sich auch regulärer Glukosesirup aus dem Supermarkt eignet.