Gochugaru-Ersatz: 8 kräftige Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Gochugaru ersetzen? Wer nach einem geeigneten Ersatz für Gochugaru sucht, kann auf Gochujang, Chilipulver, Chilisauce, Chilipaste, Chilischoten, Paprikapulver, Paprikaflocken sowie Pfeffer zurückgreifen.

Bei Gochugaru handelt es sich um koreanische Chiliflocken, welche zum Würzen der meisten koreanischen Gerichte eingesetzt werden, sich aber auch für zahlreiche weitere Zwecke eignen.

Die besten Gochugaru-Alternativen stellen wir in unserer nachfolgenden Liste vor.

Der beste Ersatz und Alternativen für Gochugaru

1. Gochujang

Gochujang stellt die wohl beste Alternative für Gochugaru dar, denn die koreanische Chilipaste wird aus den gleichen Chilischoten hergestellt und zeichnet sich daher durch einen ähnlichen Geschmack aus.

Im Gegensatz zu Gochugaru ist Gochujang natürlich nicht in getrockneter Form erhältlich, denn schließlich handelt es sich um eine Paste. Darüber hinaus befinden sich noch einige weitere Gewürze.

Gochujang ist außerdem fermentiert. Verwendet werden kann diese unter anderem zum Würzen von Suppen.

Weiterhin stellt Gochujang eine tolle Grundlage für sämtliche Saucen, Marinaden und Dips dar.

Bereits kleine Mengen von Gochujang sind ausreichend, um sämtlichen Gerichten eine scharfe und würzige Note zu verleihen. Bei der Dosierung der Chilipaste aus Korea sollte daher aufgepasst werden.

2. Chilipulver

Da es sich bei Gochugaru schließlich um ein koreanisches Chilipulver handelt, kann auch einfach ein reguläres Chilipulver aus dem Supermarkt oder dem Asia-Laden als Alternative verwendet werden.

Der Unterschied zu Gochugaru besteht dann lediglich in der Konsistenz, denn Gochugaru zeichnet sich durch eine etwas gröbere Konsistenz aus. Chilipulver hingegen weist meist eine sehr feine Konsistenz auf.

Es sollte auf einen hohen Schärfegrad geachtet werden, denn Gochugaru ist ebenfalls sehr scharf. Wer ein milderes Chilipulver Zuhause hat, sollte größere Mengen an diesem verwenden, um das Gochugaru zu ersetzen.

Chilipulver kann für nahezu alle Zwecke verwendet werden, wenn es um das Schärfen von Gerichten und Lebensmitteln geht.

Besonders gut eignet sich dieses aber zum Würzen von Fleisch, Saucen, Marinaden und Dips.

Es ergeben sich zudem auch einige gesundheitliche Vorteile mit dem Chilipulver, denn dieses regt unter anderem den Kreislauf und die Durchblutung an. Eine antibakterielle Wirkung geht von dem Pulver ebenfalls aus.

3. Chilisauce

Aufgrund des hohen Schärfegrades kann auch eine Chilisauce aus dem Supermarkt sehr gut als Ersatz für Gochugaru eingesetzt werden.

Es sollte hier jedoch beachtet werden, dass die Auswahl an verschiedenen Chilisaucen groß ist. So ist auf eine Chilisauce zu achten, welche sich durch einen hohen Schärfegrad auszeichnet und primär aus Chilischoten hergestellt wird.

Diese kann dann beispielsweise zum Würzen von Suppen und Eintöpfen verwendet werden. Außerdem lassen sich Fleischgerichte und Schmorgerichte mit dieser verfeinern.

Bestens geeignet ist Chilisauce auch zum Verfeinern von Marinaden, Saucen und Dips.

Vorteilhaft ist, dass meist schon kleine Mengen ausreichend sind, um für den gewünschten Schärfegrad zu sorgen und das Gochugaru zu ersetzen.

4. Chilipaste

Da eine Chilipaste zu einem Großteil aus Chilischoten besteht, lässt sich auch diese perfekt als Alternative für Gochugaru einsetzen.

Im Gegensatz zu einer Chilisauce ist Chilipaste etwas dickflüssiger und zäher in ihrer Konsistenz. Daher sollte diese nach Möglichkeit noch mit etwas Flüssigkeit vermischt werden.

Chilipaste wird in der asiatischen Küche zum Würzen der meisten Reisgerichte, Nudelgerichte und Suppen eingesetzt.

Gut geeignet ist diese aber auch für die Zubereitung von Marinaden und Dips.

Da es viele verschiedene Arten von Chilipaste gibt, kann grundsätzlich empfohlen werden, auf eine rote Chilipaste zu achten, denn schließlich besteht Gochugaru ebenfalls aus roten Chilis.

5. Chilischoten

Wer frische Chilischoten zur Hand hat, kann auch diese als Alternative für Gochugaru einsetzen, denn schließlich besteht Gochugaru aus Chilischoten.

Am besten werden die Chilischoten vor der Anwendung in kleine Stückchen geschnitten. Soll ein hoher Schärfegrad bestehen bleiben, so sollten die Kerne von den Chilischoten nicht entfernt werden.

Die kleingeschnittenen Chilischoten können dann unter anderem für die Zubereitung von Schmorgerichten, Suppen und Fleischgerichten sowie Fischgerichten eingesetzt werden.

Von frischen Chilischoten gehen zahlreiche gesundheitliche Vorteile aus: Unter anderem regen diese den Stoffwechsel und den Appetit an. Weiterhin wird diesen eine schmerzlindernde Wirkung nachgesagt.

6. Paprikapulver

Paprikapulver zeichnet sich zwar nicht durch den gleichen Schärfegrad wie Gochugaru aus, kann aber für viele der gleichen Zwecke verwendet werden und stellt daher einen guten Ersatz dar.

Da es viele verschiedene Varianten von Paprikapulver gibt, sollte als beste Alternative für Gochugaru auf eine möglichst scharfe Variante zurückgegriffen werden.

Verwendet werden kann das Paprikapulver unter anderem für die Zubereitung von Saucen, Marinaden und Dips.

Außerdem ist dieses perfekt zum Verfeinern von Suppen, Eintöpfen, Fleischgerichten und Schmorgerichten geeignet.

Diverse Reisgerichte und Nudelgerichte können mit dem Paprikapulver ebenfalls gewürzt werden. Sogar zum Würzen von Pommes Frites, Kartoffelecken und weiteren Kartoffelgerichten eignet sich das Paprikapulver sehr gut.

7. Paprikaflocken

Aufgrund der vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten stellen auch Paprikaflocken eine gute Alternative für Gochugaru dar.

Es sollte auch hier auf eine Variante geachtet werden, welche sich durch einen etwas höheren Schärfegrad auszeichnet.

Die Paprikaflocken ähneln dem Gochugaru in der Konsistenz am meisten und können daher für die gleichen Zwecke verwendet werden:

So lassen sich beispielsweise Nudelgerichte, Reisgerichte und Suppen mit diesem Würzen.

Weiterhin eignen sich Paprikaflocken bestens zum Verfeinern von Dips und Saucen.

Sogar als Garnitur für zahlreiche unterschiedliche Gerichte sind die Paprikaflocken gut geeignet.

8. Pfeffer

Da sich Pfeffer durch einen höheren Schärfegrad als andere Gewürze auszeichnet, kann dieser gut als Gochugaru-Ersatz eingesetzt werden.

Pfeffer eignet sich beispielsweise zum Würzen von Fleisch, Fisch, Schmorgerichten, Aufläufen, Suppen sowie Nudelgerichten und Reisgerichten.

Außerdem lassen sich verschiedene Saucen wie eine Pfeffersauce aus diesem zubereiten.

Es ergeben sich mit Pfeffer zudem zahlreiche gesundheitliche Vorteile, denn dieser regt unter anderem den Stoffwechsel an und wirkt sich positiv auf die Verdauung aus.