Grünkohl-Ersatz: 8 abwechslungsreiche Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Grünkohl ersetzen? Wer nach einem leckeren Ersatz für Grünkohl sucht, kann unter anderem auf Palmkohl, Federkohl, grünen Salat, Spinat, Petersilie, Chinakohl, Kresse oder Mangold zurückgreifen.

Grünkohl zeichnet sich durch einen etwas intensiveren Geschmack aus und gilt als besonders gesund. Meist wird dieser für die Zubereitung von Eintöpfen, Suppen, einem Brei oder einem Schmorgericht verwendet.

Die besten Grünkohl-Alternativen stellen wir nachfolgend vor.

Der beste Ersatz und Alternativen für Grünkohl

1. Palmkohl

Palmkohl erinnert geschmacklich an Grünkohl und stammt aus der gleichen Familie, sodass es sich hierbei um die perfekte Alternative handelt.

Gekauft werden kann Palmkohl generell nur in ausgewählten Geschäften sowie in einigen Bio-Geschäften.

Der Vorteil von der eher unbekannten Kohlsorte besteht darin, dass sich diese für viele der gleichen Zwecke wie Grünkohl verwenden lässt.

So können aus Palmkohl beispielsweise verschiedene Schmorgerichte und Eintöpfe zubereitet werden.

Zudem eignet sich Palmkohl als Zutat in Suppen sowie für die Zubereitung von einem Püree.

Zahlreiche gesundheitliche Vorteile gehen von Palmkohl ebenfalls aus. Das liegt unter anderem an dem hohen Gehalt an Karotin und B-Vitaminen in der Kohlsorte.

2. Federkohl

Da Federkohl dem Grünkohl sowohl in seinem Geschmack als auch in seiner Form ähnelt, stellt dieser eine der besten Alternativen dar.

Für den rohen Verzehr ist Federkohl grundsätzlich nicht geeignet, da dieser im Geschmack zu intensiv ausfällt und zudem zu hart ist, wenn dieser nicht gekocht wird.

Verarbeitet werden kann dieser aber unter anderem in Eintöpfen und Suppen. Diverse Schmorgerichte lassen sich auf dem Federkohl ebenfalls zubereiten.

Es entstehen darüber hinaus viele gesundheitliche Vorteile mit dem Federkohl: So befinden sich Vitamin K, Vitamin C und Folsäure, Kalzium sowie einige weitere Mineralien in diesem.

3. Grüner Salat

Auch, wenn sich grüner Salat in seinem Geschmack von Grünkohl unterscheidet, stellt dieser aufgrund seiner Optik und Form eine gute Alternative dar.

Bestens geeignet sind die grünen Salatblätter natürlich für die Zubereitung von einem Salat.

Aber auch in blanchierter oder angedünsteter Form kann grüner Salat verzehrt werden.

Es ist grundsätzlich empfehlenswert, auf einen Römersalat zurückzugreifen, um den Grünkohl zu ersetzen, denn dieser ähnelt dem Grünkohl in der Blattdicke und der Geschmacksintensität am meisten.

Gesundheitliche Vorteile ergeben sich mit grünem Salat nicht nur durch den niedrigen Kaloriengehalt: Gleichzeitig befinden sich auch reichlich Vitamin C und einige B-Vitamine in diesem.

4. Spinat

Da Spinat für viele der gleichen Zwecke wie Grünkohl eingesetzt werden kann und nahezu die gleiche Optik wie Grünkohl aufweist, stellt dieser einen weiteren guten Ersatz dar.

Spinat kann unter anderem gedünstet oder geschmort werden. Weiterhin kann dieser in roher und frischer Form in einem Salat verarbeitet werden.

Zum Zubereiten von grünen Shakes ist dieser ebenfalls gut geeignet. Darüber hinaus können verschiedene deftige Backwaren mit Spinat zubereitet werden.

Es entstehen mit dem beliebten Gemüse darüber hinaus viele gesundheitliche Vorteile, denn Spinat ist reich an Eisen, Kalium, Kalzium und einigen weiteren Mineralien.

Zudem befinden sich Vitamin C und Vitamin A in größeren Mengen an diesem.

5. Petersilie

Petersilie zeichnet sich durch einen ähnlich-intensiven Geschmack wie Grünkohl aus und kann daher auch gut als Alternative für diesen verwendet werden.

Es sollte hier lediglich beachtet werden, dass es sich um ein Kraut handelt, welches normalerweise nicht in den gleiche Mengen wie Grünkohl verwendet wird.

Gut geeignet ist Petersilie aber unter anderem für die Zubereitung von Salten, Saucen, Dips und Cremes.

Weiterhin können verschiedene mediterrane Gerichte mit dieser verfeinert werden.

Besonders gesund ist Petersilie ebenfalls: So ist diese reich an diversen Vitaminen und Mineralien wie Eisen, Magnesium und Kalzium.

6. Chinakohl

Da es sich bei Chinakohl genau wie bei Grünkohl um eine Kohlsorte handelt, kann dieser als Alternative eingesetzt werden.

Chinakohl eignet sich beispielsweise für die Zubereitung von Schmorgerichten oder Backofengerichten.

Die dicken Kohlblätter sind auch perfekt zum Füllen geeignet. Des Weiteren kann Chinakohl als Rohkost verzehrt werden.

Besonders gesund ist Chinakohl ebenfalls, denn dieser enthält zahlreiche Nährstoffe und Vitamine. Unter anderem wirkt sich dieser positiv auf die Darmgesundheit aus.

7. Kresse

Kresse stellt eine weitere gute Alternative für Grünkohl dar, denn diese weist einen intensiven Geschmack auf und kann für viele der gleichen Zwecke verwendet werden.

Allerdings wird Kresse nicht in den gleichen Mengen wie Grünkohl verwendet, da es sich hierbei lediglich um ein Kraut handelt.

Gut geeignet ist Kresse beispielsweise für die Zubereitung von Salaten, Dips und Aufstrichen.

Es handelt sich bei Kresse außerdem um eine echte Nährstoffbombe: So befinden sich B-Vitamine, Vitamin A, Vitamin K und diverse Mineralien in dieser.

8. Mangold

Nicht zuletzt handelt es sich auch bei Mangold um eine tolle Alternative für Grünkohl, denn die Pflanze kann für einige der gleichen Zwecke verwendet werden und weist einen intensiven Geschmack auf.

Mangold kann beispielsweise geschmort oder gedünstet werden.

Zudem kann dieses auch für die Zubereitung von Salaten verwendet werden.

Des Weiteren ist Mangold äußerst gesund, denn in diesem befinden sich Vitamin C, B-Vitamine, Vitamin A und zahlreiche unterschiedliche Mineralien.