Haltbarkeit & Lagerung von Honigmelonen

Wie lange ist eine Honigmelone haltbar? Honigmelonen sind bei Raumtemperatur gut eine Woche haltbar. Im Kühlschrank oder Vorratsraum lässt sich die Haltbarkeit zudem verlängern. Ist die Melone noch nicht geöffnet, so beträgt die Haltbarkeit im Kühlschrank rund zwei bis drei Wochen.

Dieses hängt natürlich auch vom Zustand ab als die Melone gekauft wurde.

Die Schale von Honigmelonen ist besonders robust und macht die lange Haltbarkeit wahr. Ebenso trocknet die Melone dadurch weniger schnell aus. Hinzu kommt, dass die Kürbisart dadurch sehr gut vor Schimmelbildung geschützt ist!

Wie lässt sich eine reife Honigmelone erkennen?

Die Schale der Melone muss eine satte Farbe besitzen. Honigmelonen sind gelblich und frei von braunen Flecken oder weichen Stellen. Die Schale ist zudem ohne brüchige Stellen oder Dellen. Eine frische Melone besitzt keinen verfärbten Stielansatz.

Hat sich der Stielansatz etwas bräunlich verfärbt, zeigt dies noch keine Fäulnis auf. Es ist lediglich ein Anzeichen, dass die Honigmelone überreif ist. In diesem Zustand ist die Haltbarkeit deutlich verkürzt.

Erst nach dem Öffnen wird ersichtlich, ob die Honigmelone noch zum Verzehr geeignet ist.

Das reife Fruchtfleisch der Melone ist hell, gelblich bis orange (je nach Sorte). Ebenso ist die Konsistenz leicht fest und der Geruch frisch und angenehm. Die Kerne im Inneren der Melone sind frei von Verfärbungen und besitzen den gleichen Geruch wie die Melone selbst.

Ebenso lassen sie sich die klebrigen Kerne leicht aus dem Fruchtfleisch entnehmen. Eine reife Melone lässt sich zudem gut in Stücke teilen – ohne dass diese auseinanderfällt. Überreife Honigmelonen können etwas weich sein, sind allerdings niemals matschig.

An was lässt sich noch eine reife Melone erkennen?

Wie es im Inneren eine Melone aussieht, zeigt sich nicht nur an der Schale. Ein Klopftest kann weitere Auskünfte geben. Ein hohler, dumpfer Ton deutet auf die Reife hin.

Wo sollte eine Honigmelone gelagert werden?

Die Lagerung einer Honigmelone kann in der Küche, im Vorratsraum und Keller geschehen. Wichtig ist es, die runde Kürbisart vor Sonnenlicht zu schützen und für ein angenehmes Raumklima zu sorgen. Zu warme Räume verkürzen die Haltbarkeit.

Ebenso sollten die Exemplare vor Nagern und Insekten geschützt sein. Rundum ist die Lagerung einer Honigmelone sehr leicht. Behälter oder Boxen sind keine erforderlich!

Lässt sich eine Honigmelone im Kühlschrank lagern?

Eine reife Melone lässt sich sehr gut im Kühlschrank aufbewahren. Die Kühle tut der Haltbarkeit einer Honigmelone Gutes. Das Zerkleinern der Frucht empiehlt sich erst direkt vor dem Verzehr.

Im Ganzen bleibt die Melone gut einmal zwei Wochen haltbar. Es kann lediglich vorkommen, dass die Süße dann deutlich zur Geltung kommt und die Konsistenz nicht mehr gar so fest ist.

Auf was muss man bei geöffneten Honigmelonen achten?

Ist die Honigmelone bereits in Stücke geteilt, dann lassen sich diese ebenso im Kühlschrank lagern. Dennoch verkürzt sich die Haltbarkeit auf maximal drei Tage. Es empfiehlt sich, die Honigmelonen-Stücke in eine Frischhaltefolie zu verpacken.

Plasikboxen eigen sich für eine kurze Zeit ebenso. Darauf zu achten ist, dass die Melone nicht zu lange gelagert wird. Schließlich können sich schnell Schimmelstellen bilden und der gesamte Kühlschrank verlangt eine Reinigung.

Kann die Haltbarkeit von Honigmelonen verlängert werden?

Ja! Honigmelonen lassen sich sehr gut in Einmachgläsern aufbewahren. Das Einlegen in Essig, Wein und Honig verleiht der Melone einen angenehmen Geschmack.

Zudem lässt sich die Haltbarkeit bis zu mehreren Monaten ausdehnen. Ratsam ist es, wenn Sie die Gläser mit dem Datum beschriften.

Welche Inhaltsstoffe besitzen Honigmelonen?

Eine Honigmelone besitzt einen hohen Wasser- und Fruchtzuckeranteil, dennoch sind diese Früchte ebenso vitaminreich! Provitamin A und Vitamin C sind in Honigmelonen reichlich enthalten.

Hinzu kommen Kalium, Eisen und Phosphor. Ebenso ein Anteil Vitamin B1 und B2.