Leitungswasser in Holland / Niederlande ist gut trinkbar

Kann man Leitungswasser in Holland trinken? Das Leitungswasser in Holland (bzw. den Niederlanden) kann problemlos getrunken werden und weist eine hervorragende Qualität auf.

Das liegt vor allem an den europäischen Standards, welche in dem Nachbarland zu Deutschland eingehalten werden müssen.

Woher stammt das Leitungswasser in Holland?

Ungefähr 60 % des Leitungswassers in den Niederlanden stammt aus den Grundwasserdepots, welche überall in dem Land angesiedelt sind.

Circa 40 % des Leitungswassers wiederum ist Oberflächenwasser – dieses stammt somit auf Wasserquellen wie Flüssen, Seen und Wasserreservoirs, welche speziell für die Aufbereitung zu Trinkwasser angelegt wurden.

Aufbereitet wird das Wasser in Holland von den örtlichen Behörden, welche unter den strengsten Regularien arbeiten.

Die Regularien, welche für die Wasserwerke in den verschiedenen Regionen Hollands gelten, sind dabei noch höher als die von der EU vorgegebenen Regularien.

Dies ist in erster Linie der Grund für die hohe Wasserqualität in den Niederlanden.

Ähnlicher Artikel: Ist das Leitungswasser in Den Haag trinkbar?

Gibt es Unterschiede der Leitungswasserqualität in verschiedenen Regionen?

Die Wasserqualität fällt in den verschiedenen Regionen der Niederlande nicht schlechter aus. Daher kann das Leitungswasser überall problemlos getrunken werden.

Lediglich in der Zusammensetzung des Leitungswassers kann es leichte Unterschiede geben.

Dies liegt in erster Linie an den verschiedenen Wasserquellen, welche für das Leitungswasser in Holland benutzt werden: So fällt in einigen Regionen der Kalkgehalt etwas größer aus, wodurch das Leitungswasser wiederum härter ist.

Wer sich über die genaue Zusammensetzung des Leitungswassers informieren möchte, sollte die örtlichen Wasserwerke in den Niederlanden kontaktieren.

Trinkbrunnen in den Niederlande – hier kann die Wasserflasche einfach aufgefüllt werden

In Holland gibt es eine Vielzahl an Trinkwasserbrunnen – es handelt sich hierbei um kleine Säulen, welche überall in den Städten und Ortschaften des Landes aufzufinden sind.

Die Trinkwasserbrunnen werden mit Leitungswasser versorgt und weisen daher eine hervorragende Wasserqualität auf.

So kann an diesen einfach die Wasserflasche aufgefüllt werden. Es sollte allerdings immer auf einen Hinweis geachtet werden, welcher die Trinkwasserqualität bestätigt.

Es gibt nämlich auch viele Brunnen in den Niederlanden, welche keine Trinkwasserqualität aufweisen.

Leitungswasser in niederländischen Hotels und Unterkünften

Wie gut die Leitungswasserqualität in Hotels und Unterkünften ausfällt, kann pauschal nicht gesagt werden. In der Regel stellt es kein Problem dar, auch das Leitungswasser in Hotels und Unterkünften in Holland zu trinken.

Dennoch gibt es einige ältere Hotels und Unterkünfte, in welchen die Leitungswasserqualität schlechter ausfällt. Das liegt an alten Wasserleitungen, welche nicht ausreichend gewartet wurden.

Wer sich nicht sicher ist, ob das Leitungswasser getrunken werden kann, sollte daher immer nachfragen.

Qualität des Badewassers in Holland

Die Qualität von Badewasser in den Niederlanden unterscheidet sich nicht von der Leitungswasserqualität.

Wer in seiner Unterkunft badet, muss sich um die Badewasserqualität also keine Sorgen machen – auch, wenn das Badewasser einmal verschluckt wird, stellt das kein Problem dar.

In öffentlichen Badeanstalten sollte wiederum etwas mehr Acht gegeben werden. Das liegt daran, dass diese dem Badewasser teilweise viel Chlor hinzufügen.

Es kann von dem vielen Chlor durchaus eine Gefahr für die Gesundheit ausgehen.

Leitungswasser filtern – ist das notwendig?

Dringend notwendig ist es in den Niederlanden nicht, das Leitungswasser zu filtern. Das liegt daran, dass die Leitungswasserqualität in allen Regionen sehr gut ausfällt.

In Regionen mit besonders hartem Wasser kann es dennoch sinnvoll sein, das Leitungswasser zu filtern:

Mit einem Kalkfilter lässt sich das harte Leitungswasser so aufbereiten, dass dieses weicher wird. So hinterlässt das Leitungswasser keine Kalkflecken mehr auf dem Geschirr und sorgt außerdem nicht mehr für krause Haare nach dem Duschen.

Abgefülltes Trinkwasser in Holland kaufen

Abgefülltes Trinkwasser in Holland ist im europäischen Vergleich teuer: Rund 0,80 € werden für 1,5 Liter Wasser fällig. Es lohnt sich in Holland erst gar nicht, Geld für abgefülltes Trinkwasser auszugeben.