Leitungswasser auf Kreta trinken

Kann man Leitungswasser in Kreta trinken? Das Leitungswasser auf Kreta darf getrunken werden und entspricht einer hohen Qualität, was vor allem daran liegt, dass die Insel über ihre eigenen hygienischen Wasserreserven verfügt.

Außerdem befindet sich auf der Insel Kreta keine Schwerindustrie, welche Schadstoffe in das Leitungswasser absondert. Daher kann das Leitungswasser auf Kreta insgesamt ohne Probleme getrunken werden und lässt sich aufgrund seiner hohen Qualität sogar ausdrücklich zum Trinken empfehlen.

Wie gewinnt die Insel Kreta ihr Leitungswasser?

Der Grund für die hohe Qualität des Leitungswassers liegt vor allem in dessen Ursprung, denn das Leitungswasser entstammt einer ganz besonderen Quelle: Kreta besitzt mehrere große Wasserreservoirs, welche unterirdisch angesiedelt sind und in welchen das Schmelzwasser aus dem Frühjahr gespeichert wird – dieses entspricht natürlich einer besonders hohen Qualität.

Darüber hinaus wird das Leitungswasser auf Kreta von den örtlichen Behörden unter den Auflagen der EU kontrolliert. Durch mehrere tausend Tests des Leitungswassers pro Jahr wird eine Trinkwasserqualität garantiert.

Trinkwasserquellen auf Kreta

Auf Kreta gibt es einige Trinkwasserquellen, welche mit dem Leitungswassersystem der Insel verbunden sind. An den Trinkwasserquellen kann die Wasserflasche daher ohne Weiteres aufgefüllt werden, wobei immer auch einen entsprechenden Hinweis geachtet werden sollte.

Das Problem der Trinkwasserquellen auf Kreta liegt generell darin, dass diese von vielen Touristen benutzt werden – Kreta hat jedoch gerade im Sommer ein Wasserproblem und steuert nicht selten auf eine Wasserknappheit zu.

Daher sollte immer darauf geachtet werden, Trinkwasserquellen auf Kreta verantwortungsbewusst zu benutzen.

Qualitative Unterschiede des Leitungswassers in verschiedenen Regionen von Kreta

In der Regel gibt es keine großen Unterschiede zwischen den verschiedenen Regionen der Insel im Bezug auf die Leitungswasserqualität. Das liegt daran, dass die Leitungswasserversorgung auf Kreta über eine zentrale Institution geregelt wird.

Allerdings kann es im Sommer in den Touristenzentren Kretas vorkommen, dass der Chlorgehalt im Leitungswasser etwas höher ausfällt, um möglichen Bakterien entgegenzuwirken.

Für die Gesundheit ist der Chlorgehalt im Leitungswasser jedoch vollkommen unbedenklich und auch ein Filter muss für diesen nicht zwingend angewendet werden.

Badewasserqualität auf Kreta?

Das Badewasser auf Kreta entspricht in aller Regel der gleichen Qualität wie das Leitungswasser auf der Insel, denn meist handelt es sich hierbei um das Leitungswasser.

Daher stellt es auch kein Problem dar, wenn das Badewasser auf Kreta einmal aus Versehen verschluckt wird.

Anders fällt die Qualität des Badewassers allerdings in den öffentlichen Badestätten und Pools der Insel aus: Hier ist ein hoher Gehalt an Chlor im Badewasser vorhanden.

Deswegen sollte das Badewasser hier unter keinen Umständen verschluckt werden.

Leitungswasser in Hotels und Unterkünften

In den meisten Hotels und Unterkünften auf Kreta kann das Leitungswasser getrunken werden, denn diese werden über die gleichen Wasserleitungen versorgt, wie alle privaten Haushalte.

Die Insel Kreta garantiert allerdings nur für eine optimale Wasserqualität bis zu dem Hauptanschluss der einzelnen Gebäude.

Es besteht daher eine Chance darauf, dass die Wasserleitungen in besonders alten Hotels und Unterkünften Schadstoffe abgeben und das Leitungswasser somit verunreinigen.

Daher sollte in älteren Hotels und Unterkünften immer nachgefragt werden, ob das Leitungswasser tatsächlich trinkbar ist.

Leitungswasser auf Kreta aufbereiten – notwendig?

Das Leitungswasser auf Kreta aufzubereiten, ist grundsätzlich nicht notwendig. In einigen Fällen kann die Aufbereitung des Leitungswassers mit einem Wasserfilter allerdings sinnvoll sein: Zum einen ist dies der Fall, wenn der Kalkgehalt im Leitungswasser verringert werden soll.

Zum anderen ist dies der Fall, wenn der Chlorgehalt im Leitungswasser verringert werden soll. Für diesen Zweck eignet sich speziell ein Umkehrosmosefilter, denn dieser ist auch dazu in der Lage, Chlor aus dem Leitungswasser zu filtern.

Warum es auf Kreta gar nicht erst notwendig ist, abgefülltes Trinkwasser zu kaufen

Tatsächlich ist es auf Kreta erst gar nicht notwendig, abgefülltes Trinkwasser zu kaufen. Das abgefüllte Trinkwasser aus den Supermärkten wird nämlich ohnehin auf Kreta selbst abgefüllt.

Wer dennoch das abgefüllte Trinkwasser aus dem Supermarkt kaufen möchte, muss mit einem Preis von circa 0,50 € für 1,5 Liter Trinkwasser rechnen.