Oregano einfrieren & auftauen

Kann man Oregano einfrieren? Oregano eignet sich sehr gut zum Einfrieren und hält sich im Tiefkühler über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. Vor dem Einfrieren sollten allerdings die Blätter und Blüten von den Zweigen gezupft werden und anschließend portioniert werden.

Werbung
Stopp!
Du frierst deine Lebensmittel garantiert falsch ein!
Aus diesem Grund haben wir einen umfangreichen Artikel verfasst, wie du Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch richtig einfrierst - nämlich indem du sie vorher vakuumierst. So kannst du erfolgreich Gefrierbrand verhindern. Und hast nach dem Auftauen nie mehr matschiges Gemüse oder saftendes Fleisch. Du kannst den kompletten Artikel hier lesen.

Richtig einfrieren mit dem Vakuumiergerät von Bonsenkitchen
Wenn du deine Lebensmittel richtig einfrieren möchtest, solltest du sie vorgängig vakuumieren. Dadurch kannst du Gefrierbrand und matschige Lebensmittel verhindern. Ausserdem kannst du dadurch die Haltbarkeit deutlich verlängern.

Letzte Aktualisierung: 24.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Darüber hinaus sollte auf eine luftdichte Verpackung geachtet werden, damit sich der Oregano möglichst lange im Tiefkühler hält. Weitere Tipps findest du untenstehend:

Blätter und Blüten vor dem Einfrieren von den Zweigen zupfen

Bevor der frische Oregano eingefroren werden kann, sollte dieser zunächst von seinen Zweigen befreit werden. Dazu müssen die Blätter und Blüten von den Zweigen gezupft werden.

Würde der Oregano zusammen mit den Zweigen eingefroren werden, so wäre dieser nach dem Auftauen nur noch sehr schwer von den Zweigen zu trennen.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Braune Blätter aussortieren

Als Nächstes sollten dann sämtliche braune oder beschädigte Blätter aussortiert werden. Diese eignen sich nicht zum Einfrieren, da diese die Haltbarkeit von dem Oregano im Tiefkühler verkürzen könnten.

Darüber hinaus könnten diese auch den Geschmack von dem Gewürz stark verändern, sodass von diesem nach dem Auftauen kein Genuss mehr ausgehen würde.

Oregano vor dem Einfrieren portionieren

Nun empfiehlt es sich, den Oregano zu portionieren. So kann dieser in Portionen aus dem Tiefkühler entnommen werden und muss nicht im Ganzen aufgetaut werden.

Darüber hinaus kann das Auftauen somit deutlich schneller erfolgen, sodass Zeit gespart werden kann.

Oregano in Gefrierbeutel oder Gefrierdose geben

Damit sich der Oregano nun möglichst lange im Tiefkühler hält und darüber hinaus keinen Gefrierbrand bildet, sollte dieser luftdicht verpackt werden. Als luftdichte Verpackung eignet sich ein Gefrierbeutel oder eine Gefrierdose am besten.

Bei dem Gefrierbeutel sollte darauf geachtet werden, zusätzlich die überschüssige Luft aus diesem zu streichen, denn so wird die Haltbarkeit nochmals verlängert.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Alternativ: Kleinhacken und in Eiswürfelbehältern einfrieren

Alternativ kann der Oregano aber auch klein gehackt werden und anschließend in Eiswürfelbehälter gefüllt werden. In diesen bleibt der Oregano ebenfalls lange haltbar und lässt sich besonders gut portionieren.

Es sollte allerdings darauf geachtet werden, das Gewürz zusammen mit etwas Wasser in die Eiswürfelbehälter zu füllen. Anschließend sollten die Eiswürfelbehälter noch mit Frischhaltefolie umwickelt werden, damit sich kein Gefrierbrand auf dem Gewürz bilden kann.

Oregano bei -18 °C einfrieren

Nun ist der Oregano bereit zum Einfrieren und sollte in den Tiefkühler gegeben werden. Hier sollte stets auf eine Temperatur von -18 °C geachtet werden, da sich das Gewürz bei dieser Temperatur am längsten hält.

Somit würde der Oregano zum Beispiel im Gefrierfach von dem Kühlschrank etwas schneller ablaufen.

Haltbarkeit: Oregano hält sich im Tiefkühler bis zu 1 Jahr

Befindet sich der Oregano im Tiefkühler, so bleibt dieser hier bis zu 1 Jahr haltbar. Deutlich länger sollte diese allerdings nicht im Tiefkühler gelagert werden, da dieser sonst stark an Aroma verliert.

Somit würde von diesem kein Genuss mehr ausgehen, wenn ein Zeitraum von 1 Jahr überschritten werden würde. Weitere Tipps, wie du Oregano haltbar machen kannst, findest du hier.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Oregano auftauen: Direkt weiterverarbeiten oder schonend

Wird der Oregano zum Kochen verwendet, so ist ein Auftauen gar nicht erst notwendig. Der Oregano kann nämlich im noch gefrorenen Zustand einfach direkt weiterverarbeitet werden.

Alternativ kann diese aber auch schonend im Kühlschrank über Nacht aufgetaut werden. So behält das Gewürz besonders gut sein intensives Aroma bei