Rezept: Ananas-Chutney einwecken

Die klassische Raclette- und Käsefonduezeit steht kurz bevor oder hat für einige schon angefangen. Probiert doch mal dieses fruchtig-scharfe Ananaschutney. Zusammen mit schmelzendem Käse ist es ein wirklich tolles Geschmackserlebnis! Aber nicht nur zur kalten Jahreszeit sondern auch zu jeder Käseplatte oder zu Gegrilltem passt diese exotische Sosse perfekt.

Die Zubereitung geht ruck-zuck. Am Aufwändigsten ist tatsächlich nur das Schneiden der Ananas in feine Stücke.

Ich habe das Chutney dieses Mal in diese schönen 240ml Gläser mit Facettenschliffdesign abgefüllt – sie sehen einfach toll aus. So könnt Ihr das Glas direkt auf den Tisch stellen und habt gleich einen Hingucker – sehen auch toll direkt zum Verschenken aus. Nur noch eine kleine Schleife dran und Ihr habt im Handumdrehen ein tolles Mitbringsel oder ein kleines Geschenk. 

Zutaten für Ananas-Chutney

Die Zutaten ergeben ca 4 Gläser a 240 ml

  • 1 grosse oder 2 kleine Ananas (nach dem Schälen – 750g),
  • 3 EL Zucker,
  • 1 El Salz,
  • 1 mittelgrosse Zwiebel,
  • 1 EL Senfkörner,
  • ca 4 cm Ingwerknolle, 
  • 2 Chileschoten (am besten 1 rot und 1 grün),
  • 2 TL Koriander,
  • 50 ml Essig (Apfel- oder Kräuteressig),
  • Saft einer Zitrone

Zeitaufwand: 20 Minuten Arbeitszeit –  40 Minuten Kochen – 30 Minuten Einkochzeit

Anleitung zum richtigen Einwecken der Ananas-Chutney

Die Ananas schälen und am besten fein würfeln. Zwiebel und Ingwer schälen und ebenfalls fein schneiden. Die Chilischoten entkernen und in feine Streifen oder feine Würfel schneiden. Alles in einen Topf geben.

Essig, Zitronensaft, Salz, Zucker, Koriander und die Senfkörner dazugeben, umrühren und alles zusammen einmal kräftig aufkochen.

Jetzt die Hitze reduzieren und bei geringer Hitze das Chutney weitere 30-40 Minuten köcheln lassen. 

Anschliessend am besten mit einem Trichter mit weiter Öffnung in die vorbereiteten, sterilen Gläser* verteilen. Welches Glassystem verwendet wird, ist vollkommen egal (Schraubglas oder mit Gummiring).

Diese 240 ml Gläser mit dem schönen Vintagelook sind zB toll zum Verschenken der zum direkt zum Servieren auf den Tisch stellen!

Anschliessend 30 Minuten im Wasserbad einwecken / einkochen. 

Das Chutney mindestens 2 Wochen ziehen lassen.

Gläser abkühlen lassen. Fertig! 

Hast du gerne Chutney? Dann schau doch auch noch mein Rezept für die leckere Pfirsich-Chutney an. Viel Spass beim Nachkochen,

Eure Ulli

* Zum Sterilisieren die Gläser einfach ohne Deckel für 15 Minuten in den 150 °C heißen Backofen stellen. Oder mit dem Gläserheber in einen Topf mit kochendem Wasser tauchen. Die Deckel separat mit Wasser bedeckt in einem Topf für ca 5 Minuten auskochen. Falls Weckgläser verwendet werden, die Gummiringe mit auskochen, dann auch etwas Essig zufügen.

Dieses Rezept eignet sich sehr gut zum Einkochen mit einem Einkochautomat. Du findest unsere Testberichte hier:

Mein Tip: Ich sterilisiere die Gläser immer im Backofen direkt vor der Verwendung, dadurch sind sie perfekt auf Temperatur zum Befüllen mit heißem Einkochgut. Bei großen Temperaturunterschieden zwischen Glas und Inhalt können diese platzen. Das gilt auch für das Wasser beim Einkochvorgang – zu Beginn immer warmes Wasser für warme Gläser – kaltes für kalte Gläser!