Rezept: Tiramisu ohne Kaffee, Eier & Alkohol z.B. für Kinder

Bei der Zubereitung von einem Tiramisu für zum Beispiel Kinder muss auf eine etwas andere Art und Weise vorgegangen werden als bei einem regulären Tiramisu.

Denn schließlich sollten sich in diesem keine rohen Eier aufgrund der Salmonellengefahr – und kein Kaffee aufgrund des Koffeins und des Geschmacks befinden.

Natürlich darf in einem Tiramisu für Kinder auch kein Alkohol enthalten sein. Nachfolgend haben wir daher ein leckeres und einfaches Rezept für ein Tiramisu erstellt, welches garantiert jedem Kind schmecken wird:

Zutaten des Tiramisus für Kinder

Die nachfolgende Menge an Zutaten eignet sich für rund 12 Personen. Somit kann die Menge an Zutaten natürlich auch angepasst werden, wenn das Tiramisu für eine kleinere Anzahl an Personen zubereitet werden soll:

Für die Löffelbiskuits

  • 1 Packung Löffelbiskuits (durchschnittlich 40 bis 50 Stück)
  • 300 ml Milch
  • 60 g Kakaopulver

Für die Creme

  • 1 Packung Mascarpone (500 g)
  • 550 ml Sahne
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 50 g Puderzucker
  • Nach Wahl: 1 EL Sahnefest

Zum Bestäuben des Tiramisus

  • 4 EL Backkakao

So wird das Kinder-Tiramisu zubereitet

1. Mascarponecreme zubereiten

Als Erstes geht es nun an die Zubereitung von der Creme für das Kinder-Tiramisu, wozu die Sahne aufgeschlagen wird. Beim Aufschlagen der Sahne kann nach Bedarf noch Sahnesteif hinzugegeben werden, denn dadurch verliert die Sahne später nicht ihre Konsistenz.

Die aufgeschlagene Sahne sorgt später grundsätzlich für eine luftige Konsistenz von der Mascarponecreme. Sobald die Sahne aufgeschlagen wurde, wird die Mascarpone in einer weiteren Schüssel mit dem Vanillezucker und dem Puderzucker vermischt.

Anschließend wird die aufgeschlagene Sahne behutsam mit der Mascarpone verrührt und schon ist die Mascarponecreme für das Kinder-Tiramisu fertig!

2. Löffelbiskuits tränken

Als Nächstes werden die Löffelbiskuits für das Tiramisu getränkt. Dazu wird die Milch zunächst mit dem Kakaopulver in einer großen Schüssel vermischt.

Anschließend werden die Löffelbiskuits in der Mischung getränkt. Hier kommt es vor allem auf die Zeit an, denn je länger sich die Biskuits in der Milch befinden, desto weicher werden diese natürlich auch.

Empfohlen werden kann grundsätzlich, diese über einen Zeitraum von 20 bis 30 Minuten in der Milch-Kakao-Mischung zu lassen.

3. Löffelbiskuits in eine Auflaufform geben

Nun werden die Löffelbiskuits aus der Milch genommen und in einer Auslaufform gleichmäßig ausgelegt. Es sollte dabei darauf geachtet werden, dass der gesamte Boden von der Auslaufform ausgelegt wird.

Welche Form die Auslaufform aufweist, spielt keine Rolle. Viele Personen bevorzugen es allerdings, auf eine rechteckige Form zurückzugreifen.

4. Mascarponecreme über den Löffelbiskuits verstreichen

Anschließend wird rund 1/3 bis 1/2 der gesamten Mascarponecreme gleichmäßig auf den Löffelbiskuits in der Auslaufform verteilt. Dazu kann auf einen großen Löffel zurückgegriffen werden.

Die Mascarponecreme wird dann mit 2 Esslöffeln Backkakao bestreut.

5. Weitere Schicht zubereiten

Auf die Mascarponecreme wird danach eine weitere Schicht an Löffelbiskuits gegeben. Auf diese Schicht an Löffelbiskuits wird dann erneut eine Schicht an Mascarponecreme gegeben, welche wiederum mit 2 Esslöffeln Backkakao bestreut wird.

Dieser Prozess kann gegebenenfalls auch noch ein weiteres Mal wiederholt werden – je nach Größe der Auslaufform.

6. Kinder-Tiramisu für 4 Stunden in den Kühlschrank geben und genießen!

Zu guter Letzt wird das fertige Kinder-Tiramisu in den Kühlschrank gegeben. Hier sollte dieses für rund 4 Stunden ziehen gelassen.

Wichtig ist dieser Schritt vor allem für einen besseren Geschmack. Dementsprechend kann das Tiramisu je nach Bedarf sogar noch länger im Kühlschrank ziehen.

Danach ist das Kinder-Tiramisu bereit für den Verzehr und kann endlich genossen werden!

Haltbarkeit: Im Kühlschrank bleibt das Tiramisu mehrere Tage haltbar

Da sich in dem Kinder-Tiramisu keine rohen Eier befinden, ist dieses grundsätzlich etwas länger haltbar als ein reguläres Tiramisu.

Wird dieses im Kühlschrank gelagert, so kann mit einer Haltbarkeit von mehreren Tagen gerechnet werden.

Dabei sollte das Tiramisu aber nach Möglichkeit mit einer Frischhaltefolie oder einem Deckel abgedeckt werden. Auf Wunsch kannst du das Tiramisu auch einfrieren.

Besten Dank an unsere Rezeptseite Mampfbar.de für die Erlaubnis, Ihre Tiramisu-Fotos zu verwenden.

Weitere Tiramisu-Artikel