Weinbrand-Ersatz: 8 spritzige Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Weinbrand ersetzen? Wer Weinbrand ersetzen möchte, kann bestens auf Whisky, Wein, Sherry, Cognac, Rum, Gin, Weinbrand-Extrakt sowie Fruchtsaft zurückgreifen.

Weinbrand zeichnet sich in der Regel durch einen nussigen, würzigen, süßen oder holzigen Geschmack aus, besitzt einen Alkoholgehalt von 37,5 % und eignet sich neben dem puren Genuss auch zum Kochen.

Wir stellen nachfolgend die besten Alternativen für Weinbrand vor.

Der beste Ersatz und Alternativen für Weinbrand

1. Whisky

Da Whisky ähnliche Geschmacksnoten wie Weinbrand aufweist, kann dieser perfekt als Alternative verwendet werden.

Whisky eignet sich zum einen perfekt für den puren Genuss sowie für die Zubereitung von Cocktails oder Longdrinks.

Zum anderen lassen sich auch Saucen oder Marinaden aus diesem zubereiten. Sogar für einige Nachspeisen kann dieser verwendet werden.

Es gibt zahlreiche verschiedene Whiskysorten, sodass eine Sorte ausgewählt werden kann, welche dem persönlichen Geschmack nahe kommt.

Whisky weist außerdem einen Alkoholgehalt von rund 40 % auf und liegt somit auf dem gleichen Level wie Weinbrand.

2. Wein

Als weiterer Ersatz für Weinbrand bietet sich Wein an, denn dieser stellt schließlich die Grundlage für Weinbrand dar.

Ein Rotwein bietet sich besonders gut für die Zubereitung von deftigen Fleischgerichten an. Saucen, Dips und Marinaden lassen sich aus diesem ebenfalls zubereiten.

Ein Weißwein wiederum kann gut für die Zubereitung von etwas leichteren Fischgerichten verwendet werden. Sogar für die Zubereitung von einiges Desserts ist dieser geeignet.

Es sollte beachtet werden, dass der Alkoholgehalt von Wein deutlich niedriger ausfällt als von Weinbrand. Daher muss möglicherweise eine größere Menge an Wein verwendet werden, um den Weinbrand zu ersetzen.

3. Sherry

Auch Sherry bietet sich als Ersatz für einen Weinbrand an, denn dieser zeichnet sich durch einen intensiven Geschmack aus und kann für viele der gleichen Zwecke verwendet werden:

Unter anderem lassen sich Fischgerichte und Fleischgerichte mit Sherry zubereiten. Für Saucen, Marinaden und Dips kommt Sherry ebenfalls in Frage.

Auch als Zutat in diversen Cocktails eignet sich Sherry. Es sollte beachtet werden, dass es viele verschiedene Sherrysorten gibt, welche sich in ihrem Geschmack und ihrer Intensität unterscheiden können.

Sherry wird grundsätzlich auf Basis von Weißwein hergestellt und zeichnet sich durch einen Alkoholgehalt von 15 bis 18 % aus. Dieser fällt somit deutlich niedriger als bei einem Weinbrand aus.

Daher muss die Menge an Sherry möglicherweise erhöht werden, um einen Weinbrand zu ersetzen.

4. Cognac

Cognac stellt eine der besten Alternativen für einen Weinbrand dar, denn dieser weist mit rund 30 % nahezu den gleichen Alkoholgehalt auf und zeichnet sich zudem durch einen ähnlichen Geschmack aus.

Das Aroma fällt hier in der Regel würzig, holzig und komplex aus. Cognac kann zum einen pur getrunken werden.

Zum anderen kommt dieser aber auch für die Zubereitung von Saucen und Marinaden in Frage. Einige Fleischgerichte und Fischgerichte können ebenfalls mit diesem zubereitet werden.

Cognac wird auf Basis von Trauben hergestellt und stammt aus der gleichnamigen Region in Frankreich.

5. Rum

Da Rum einen intensiven und süßlichen Geschmack besitzt, eignet sich dieser ebenfalls als Weinbrand-Ersatz.

Rum kann bestens für die Zubereitung von Nachspeisen und Backwaren wie Kuchen verwendet werden.

Saucen, Dips und Marinaden lassen sich mit diesem ebenfalls zubereiten. Außerdem eignet sich Rum natürlich für den puren Genuss.

Gewonnen wird Rum aus der Melasse des Zuckerrohrs. Der Alkoholgehalt fällt in der Regel noch höher aus als bei einem Weinbrand.

Daher sind geringere Mengen an Rum bereits ausreichend, um Weinbrand zu ersetzen.

6. Gin

Auch, wenn Gin Weinbrand in seinem Geschmack nicht sehr nahe kommt, zeichnet sich dieser durch ein intensives Aroma aus und kann Weinbrand bei vielen Zwecken ersetzen.

Gin bietet sich unter anderem für die Zubereitung von Saucen, Suppen und Dips an. Beispielsweise kann dieser auch in der asiatischen Küche eingesetzt werden.

Weiterhin bietet sich Gin für die Zubereitung von Cocktails an. Natürlich kann dieser auch pur getrunken werden.

Gin wird aus zahlreichen unterschiedlichen Kräutern, Gewürzen und Früchten hergestellt und weist daher ein komplexes Geschmacksprofil auf.

Außerdem liegt der Alkoholgehalt bei rund 40 %, sodass sich dieser nicht stark von dem Alkoholgehalt von einem Weinbrand unterscheidet.

7. Weinbrand-Extrakt

Wer auf der Suche nach einer alkoholfreien Alternative für Weinbrand ist, kann auf Weinbrand-Extrakt zurückgreifen, denn dieser zeichnet sich durch nahezu den gleichen Geschmack aus.

Weinbrand-Extrakt kann für alle Zwecke verwendet werden, für welche sich auch regulärer Weinbrand eignet. Beispielsweise zählen dazu die Zubereitung diverser Saucen, Marinaden und Dips.

Außerdem eignet sich Weinbrand-Extrakt zum Backen und kann Weinbrand in allen Backwaren ersetzen.

Der Vorteil von Weinbrand-Extrakt besteht darin, dass bereits geringe Mengen ausreichend sind, um Weinbrand zu ersetzen. Daher ist der Extrakt äußerst ergiebig.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sich Weinbrand-Extrakt unter anderem auch für Kinder eignet.

8. Fruchtsaft

Nicht zuletzt eignet sich auch Fruchtsaft als Alternative für Weinbrand, denn schließlich weist auch dieser einige fruchtige Noten auf.

So kann ein beliebiger Fruchtsaft Weinbrand beispielsweise bei der Zubereitung von Saucen ersetzen.

Für viele süße Speisen eignet sich Fruchtsaft ebenfalls perfekt.

Darüber hinaus kann dieser natürlich auch pur getrunken werden. Der Vorteil von Fruchtsaft besteht darin, dass es sich ebenfalls um eine alkoholfreie Alternative für Weinbrand handelt.