Zitronensaft einfrieren & auftauen

Kann man Zitronensaft einfrieren? Zitronensaft kann wunderbar eingefroren werden. Dazu füllst du den Saft praktischerweise in Eiswürfelbehälter, wobei sich auch Gefrierbeutel gut eignen. Im Tiefkühler bleibt der eingefrorene Zitronensaft bis zu 1 Jahr haltbar.

Werbung
Stopp!
Du frierst deine Lebensmittel garantiert falsch ein!
Aus diesem Grund haben wir einen umfangreichen Artikel verfasst, wie du Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch richtig einfrierst - nämlich indem du sie vorher vakuumierst. So kannst du erfolgreich Gefrierbrand verhindern. Und hast nach dem Auftauen nie mehr matschiges Gemüse oder saftendes Fleisch. Du kannst den kompletten Artikel hier lesen.

Richtig einfrieren mit dem Vakuumiergerät von Bonsenkitchen
Wenn du deine Lebensmittel richtig einfrieren möchtest, solltest du sie vorgängig vakuumieren. Dadurch kannst du Gefrierbrand und matschige Lebensmittel verhindern. Ausserdem kannst du dadurch die Haltbarkeit deutlich verlängern.

Letzte Aktualisierung: 24.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Zitronensaft direkt nach dem Pressen einfrieren

Zitronensaft sollte generell sofort nach dem Pressen eingefroren werden. Im frischen Zustand hält sich dieser nämlich am längsten im Tiefkühler und weist darüber hinaus nach dem Auftauen noch einen möglichst frischen und aromatischen Geschmack auf.

Wird mit dem Einfrieren erst für einige Tage gewartet, so hat der Zitronensaft bereits einen Großteil seines Aromas verloren. Somit eignet sich dieser dann nicht mehr zum Einfrieren.

Zitronensaft zunächst durchsieben

Bevor der Zitronensaft in den Tiefkühler gegeben werden kann, sollte dieser nach dem Pressen noch durchsiebt werden. Dadurch können nämlich Fruchtfleisch und kleine Stückchen aus dem Saft entfernt werden, welche später unter Umständen den Geschmack von dem Saft im Tiefkühler verändern könnten und auch zu einer nicht gewünschten Konsistenz beitragen würden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Wird Zitronensaft aus dem Supermarkt eingefroren, so ist dieser Schritt natürlich nicht notwendig.

Zitronensaft in Eiswürfelbehälter füllen

Am besten wird der Zitronensaft nun in einem Eiswürfelbehälter eingefroren. Dazu wird dieser einfach vorsichtig in die einzelnen Fächer von dem Eiswürfelbehälter gefüllt. Es kann dabei empfohlen werden, jedes Fach abwechselnd vollständig – und bis zur Hälfte zu füllen.

Häufig wird der Zitronensaft nämlich später zum Backen verwendet und somit kann dieser besonders praktisch für jede Anforderung verwendet werden. Der Eiswürfelbehälter sollte im Anschluss noch luftdicht verschlossen werden, damit sich kein Gefrierbrand auf dem Zitronensaft bilden kann, wenn dieser in den Tiefkühler gegeben wird.

Über Nacht vorfrieren und umfüllen

Wurde der Zitronensaft in einen Eiswürfelbehälter gefüllt, so sollte dieser daraufhin in den Tiefkühler gegeben werden, um diesen vorzufrieren. Am nächsten Tag können die einzelnen Zitronensaftwürfel dann nämlich aus dem Behälter genommen werden und in einen größeren luftdichten Behälter umgefüllt werden, um den Zitronensaft schlussendlich in den Tiefkühler zu geben und hier über einen längeren Zeitraum zu lagern.

Dieser Schritt sorgt grundsätzlich dafür, dass keine großen Mengen an Eiswürfelbehältern benötigt werden, um eine größere Menge an Zitronensaft einzufrieren. Umgefüllt werden sollten die Würfel aus Zitronensaft am nächsten Tag am besten in einen Gefrierbeutel oder in eine Gefrierdose.

Eine luftdichte Verpackung schützt den Zitronensaft generell vor einem Gefrierbrand und vor dem Kontakt mit Bakterien und Keimen im Tiefkühler. Darüber hinaus trägt eine solche Verpackung aber auch zu einer längeren Haltbarkeit bei.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Zitronensaft kann auch in größeren Mengen eingefroren werden

Natürlich kann der Zitronensaft alternativ auch in größeren Mengen eingefroren werden und einfach direkt in einen Gefrierbeutel gefüllt werden. Hier kann sich der Saft auch noch problemlos ausdehnen, ohne dass die luftdichte Verpackung dabei einen Schaden davonträgt.

In größeren Mengen sollte Zitronensaft allerdings nur eingefroren werden, wenn dieser später auch in größeren Mengen weiterverwendet werden soll.

Stets bei -18 °C einfrieren

Egal, in welcher Form der Zitronensaft eingefroren wird, die Gefriertemperatur sollte hier immer gleich ausfallen und bei -18 °C liegen. Bei dieser Temperatur bleibt der Fruchtsaft über einen maximalen Zeitraum haltbar und auch der Geschmack wird besonders gut konserviert.

Zitronensaft hält sich im Tiefkühler bis zu 1 Jahr

Wird der Zitronensaft in den Tiefkühler gegeben und eingefroren, so bleibt dieser bis zu 1 Jahr haltbar. Deutlich länger sollte der Saft allerdings nicht im Tiefkühler gelassen werden, da dieser sonst seinen Geschmack stark verändert und schlussendlich nicht mehr genießbar ist.

Für einen besonders frischen Geschmack kann sogar empfohlen werden, den Zitronensaft so schnell wie möglich zu verbrauchen, wenn sich dieser erst einmal im Tiefkühler befindet. Du kannst übrigens auch ganze Zitronen einfrieren.

Zitronensaft auftauen: Schonend oder direkt weiterverwenden

Soll der Zitronensaft aufgetaut werden, so kann dieser zum einen schonend aufgetaut werden. Dazu wird dieser einfach über mehrere Stunden bei Zimmertemperaturen oder im Kühlschrank aufgetaut und anschließend weiterverwendet.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Gerade, wenn der Zitronensaft in Form von Würfeln eingefroren wurde, kann dieser zum anderen aber auch direkt im noch gefrorenen Zustand weiterverarbeitet werden. Besonders zum Backen oder Kochen ist diese Methode des Auftauens daher besonders praktisch