Zitronensaft-Ersatz: 7 frische Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Zitronensaft ersetzen? Wer Zitronensaft ersetzen möchte, kann unter anderem auf Limettensaft, Zitronensaftkonzentrat, Orangensaft, Essig, Johannisbeersaft, Zitronenschale sowie Zitronensäure zurückgreifen.

Grundsätzlich eignet sich Zitronensaft für die Zubereitung von Getränken, Süßspeisen, Saucen, Dressings und vielen weiteren Speisen.

Wir stellen nachfolgend die besten Alternativen für Zitronensaft vor.

Der beste Ersatz und Alternativen für Zitronensaft

1. Limettensaft

Limettensaft ist der beste Ersatz für Zitronensaft, denn dieser zeichnet sich durch einen ähnlichen Säuregehalt aus und kann im gleichen Verhältnis eingesetzt werden, um den Zitronensaft zu ersetzen.

Unter anderem eignet sich Limettensaft für die Zubereitung von Dips, Saucen und Dressings.

Genauso lassen sich Suppen und diverse weitere Speisen mit diesem säuern.

Limettensaft eignet sich natürlich auch für die Zubereitung von Getränken und Cocktails.

Der Saft einer frischen Limette ist außerdem besonders gesund, denn dieser enthält zahlreiche Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Phosphat.

Zudem enthält Limettensaft einen hohen Gehalt an Vitamin C. Dieses stärkt wiederum das Immunsystem.

2. Zitronensaftkonzentrat

Aufgrund des hohen Säuregehalts kommt auch Zitronensaftkonzentrat als Alternative für Zitronensaft in Frage.

Der Vorteil von diesem besteht darin, dass dieses äußerst ergiebig ist. So sind bereits kleine Mengen ausreichend, um beispielsweise Saucen, Dressings und Marinaden zuzubereiten.

Für die Zubereitung von Getränken und Cocktails eignet sich Zitronensaftkonzentrat ebenfalls bestens.

Da Zitronensaftkonzentrat zu einem großen Teil aus Zitronensaft besteht, enthält dieses natürlich auch größere Mengen an Vitamin C und zeichnet sich daher durch einige gesundheitliche Vorteile aus.

3. Orangensaft

Orangensaft weist einen etwas höhen Säuregehalt als andere Arten von Fruchtsäften auf und kann daher bestens als Zitronensaft-Alternative verwendet werden.

Natürlich kann Orangensaft unter anderem pur getrunken werden. Zudem eignet sich dieser aber auch für die Zubereitung von Cocktails sowie Longdrinks.

Sogar für Dressings und Süßspeisen kann dieser durchaus verwendet werden. Unter anderem lassen sich auch Backwaren mit Hilfe von Orangensaft zubereiten.

Der beste Geschmack lässt sich erzielen, wenn der Orangensaft aus frisch-gepressten Orangen stammt.

Grundsätzlich ergeben sich auch einige gesundheitliche Vorteile mit Orangensaft, denn dieser weist reichlich Vitamin C, Folsäure und Kalium auf.

4. Essig

Da sich Essig durch einen hohen Säuregehalt auszeichnet und zudem je nach Sorte einen relativ neutralen Geschmack ausweist, kann dieser perfekt als Ersatz für Zitronensaft verwendet werden.

Besonders gut eignet sich Apfelessig oder Weißweinessig als Zitronensaft-Alternative.

Unter anderem kann der Essig für die Zubereitung von Saucen, Dressings und Marinaden verwendet werden.

Zum Einlegen von Obst und Gemüse eignet sich Essig ebenfalls.

Auch außerhalb der Küche kann Essig verwendet werden: Beispielsweise eignet sich dieser als Reinigungsmittel.

Essig wirkt sich zudem positiv auf die Gesundheit aus: Unter anderem stärkt dieser den Darm und sorgt für eine bessere Verdauung.

Es sollte beachtet werden, dass bereits geringe Mengen an Essig ausreichend sind, um Zitronensaft zu ersetzen, denn schließlich fällt der Säuregehalt von Essig deutlich höher aus als von Zitronensaft.

5. Johannisbeersaft

Da Johannisbeersaft Zitronensaft bei vielen Zwecken ersetzen kann, handelt es sich auch hierbei um eine gute Alternative.

Beispielsweise kann dieser verwendet werden, um ein Dressing oder eine Vinaigrette zuzubereiten.

Johannisbeersaft eignet sich außerdem für die Zubereitung von Marinaden und Saucen mit einer süßen Note.

Für die Zubereitung von Süßspeisen wie Backwaren ist dieser ebenfalls bestens geeignet.

Johannisbeersaft zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Vitamin C, Phosphor sowie Antioxidantien aus. Daher ist der süß-saure Fruchtsaft gesund und trägt zum Beispiel zu einem starken Immunsystem bei.

6. Zitronenschale

Zitronenschale weist einen säuerlichen Geschmack auf und kann daher bestens als Ersatz für Zitronensaft verwendet werden.

Es sollte lediglich beachtet werden, dass der Geschmack von dieser auch leicht-bitter ausfällt. Zudem sollte die Schale in geraspelter Form verwendet werden, da sich diese somit einfacher mit anderen Zutaten vermischen lässt.

Besonders gut eignet sich Zitronenschale für die Zubereitung von Backwaren und Keksen.

Genauso lassen sich Süßwaren wie Quarkspeisen mit dieser zubereiten. Zitronenschale stellt zudem eine tolle Zutat in diversen Saucen und Dips dar.

Besonders gesund ist die Schale der Zitrone ebenfalls, denn diese weist einen hohen Gehalt an Vitamin C auf.

Zudem befinden sich Flavonoide und Pektine in dieser. So geht von der Zitronenschale auch eine antioxidative Wirkung aus.

7. Zitronensäure

Zu guter Letzt kann natürlich auch Zitronensäure als Ersatz für Zitronensaft verwendet werden, denn schließlich befindet sich in dem Saft ohnehin Zitronensäure.

Unter anderem eignet sich Zitronensäure für die Zubereitung von Backwaren, Süßspeisen, Saucen, Dressings und Marinaden.

Getränke können mit dieser ebenfalls gesäuert werden. Neben der Verwendung als Säuerungsmittel eignet sich Zitronensäure auch zum Konservieren von Lebensmitteln.

Bereits kleine Mengen an Zitronensäure sind ausreichend, um den Zitronensaft zu ersetzen.