Haltbarkeit & Lagerung von Avocado

(© Yaruniv-Studio / Adobe Stock)

Wie lange ist eine Avocado haltbar? Eine reife Avocado ist rund 5 Tage haltbar. Da jedoch bei dieser Frucht auch unreife Früchte verkauft werden, kann sich die Haltbarkeit auf mehr als 10 bis 12 Tage erstrecken. Schließlich kommt es ganz auf die aktuelle Reifung an.

Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks bezüglich Lagerung lässt sich die Haltbarkeit von Avocados zudem etwas verlängern.

Kann ich eine Avocado im Kühlschrank aufbewahren?

Der Kühlschrank ist für eine Avocado ein mäßig guter Aufbewahrungsort. Dafür ist es lediglich wichtig, dass diese keine anderen Früchte oder Gemüse berührt.

Ansonsten kann das abgesonderte Ethylen (besonders von überreifen Tomaten) den Reifungsprozess der Avocado deutlich beschleunigen und diese schneller verderben lassen.

Info: Das Gemüsefach ist das ideale Plätzchen für die Avocado. Frischhaltebeutel sind für die Lagerung nicht erforderlich.

Wie kann ich eine halbe Avocado aufbewahren?

Eine halbierte angeschnittene Avocado braucht unbedingt eine kühle und vor Sonneneinstrahlung geschützte Umgebung. Dazu eignet sich in erster Linie der Kühlschrank.

Der Kern sollte unbedingt in der Avocado verweilen. Daher ist es zu empfehlen, zuerst die Hälfte ohne Kern zu verspeisen. Des Weiteren ist es ratsam, wenn Sie die Avocado-Hälfte in einer luftdichten Plastikbox lagern.

Wie kann ich die Haltbarkeit einer Avocado verlängern?

Die Haltbarkeit einer ganzen, reifen Avocado lässt sich in einer kühlen Umgebung etwas in die Länge ziehen. Es ist außerdem möglich, Avocado-Hälften mit etwas Zitronensaft zu beträufeln.

Die Antioxidantien der Zitrone bewirken, dass die Avocado nicht gar so schnell braun wird.

Kann ich eine Avocado in Zimmertemperatur lagern?

Eine Avocado lässt sich sehr gut im Küchenregal lagern. Allerdings ist dabei zu beachten, dass der Reifungsprozess somit ebeschleunigt wird. Etwas Wärme schadet einer Avocado nicht und sie reift prächtig heran, allerdings wird dadurch auch das Fruchtfleisch schneller braun.

Besonders dann ist diese Lagerung ratsam, wenn Sie die unreife Avocado in den nächsten Tagen essen möchten.

Kann ich eine Avocado einfrieren?

Ja, eine Avocado lässt sich super einfrieren. In der Gefriere kann die Frucht bis zu einem halben Jahr verweilen. Dabei gibt es die Möglichkeiten, die Frucht zu pürieren oder in Stücken einzufrieren.

Bei Avocado-Stücken sollten Sie die Schale sowie den Kern entfernen. In einer für die Gefriere geeigneter Plastikbox lässt sich die Avocado problemlos langfristig aufbewahren.

In diesem Artikel hier haben wir zudem die besten Methoden zum Haltbar machen von Avocados zusammengefasst. Wusstest du zum Beispiel, dass man eine Avocado auch wunderbar einlegen kann?

Besonderheiten der Avocado

Avocados reifen nach der Ernte nach. Das bedeutet, dass der Reifungsprozess bei gekauften Avocados stark variieren kann. Besonders bei Zimmertemperatur schreitet der Reifungsprozess sehr rasch fort.

Je kühler die Umgebungstemperatur, je langsamer läuft auch die Reifung ab. Somit bewirkt der Kühlschrank die längste Haltbarkeit und ist dann zu wählen, wenn Sie die Avocado nicht einfrieren möchten.

Reife Avocado erkennen

Eine reife Avocado ist leicht weich, aber nicht matschig. Sie besitzt ein leuchtendes, gelb-grünes Fruchtfleisch und ist frei von verfärbten Stellen. Zudem lässt sich der braune, glatte und große Kern leicht aus der Avocado entfernen.

Ein weiteres Anzeichen für eine reife Avocado ist, wenn sich das Fruchtfleisch relativ leicht ausschälen lässt.

Nebenbei lässt sich die Reife am Duft erkennen. Ein genussbereites Exemplar duftet frisch, allerdings nicht sehr intensiv. Wohingegen eine unreife Avocado wenig bis gar kein duftendes Aroma absondert.

Woran erkenne ich eine schlechte Avocado?

An der Schale lässt sich nur schwer erkennen, ob das Fruchtfleisch noch genießbar ist. Allerdings gibt eine sehr weiche Avocado erste Hinweise darauf, dass die Frucht mindestens überreif ist.

Jedoch bedeutet dies nicht, dass sie nicht mehr verzehrt werden kann. Das Fruchtfleisch einer verdorbenen Avocado ist matschig und deutlich braun verfärbt. Der Duft ist nicht mehr fruchtig frisch, sondern unangenehm.

Avocado ist innen braun – ist sie noch geniessbar?

Es kommt ganz darauf an, wie großflächig die braunen Verfärbungen sind. Kleine, leicht braune Stellen können ohne Weiteres großzügig entfernt werden und die Avocado ist trotzdem noch genussbereit.

Eine Lagerung ist allerdings nicht mehr möglich. Riecht die Frucht jedoch streng oder schmeckt ungewöhnlich, so gehört diese in die Biotonne.

Wie kann ich den Reifungsprozess einer Avocado beschleunigen?

Wer eine unreife Avocado mit einem Gefrierbeutel umhüllt, kann dadurch den Reifungsprozess beschleunigen. Dies geschieht deshalb, da das enthaltene Ethylen der Avocado nicht mehr entweichen kann. Somit reift das Exemplar etwas schneller heran.

Hinweis: Begutachten Sie täglich den Reifungsprozess. Schließlich gelangt somit auch keine Frischluft an die Avocado und sie wird nach der Reife schnell ungenießbar.

Inhaltsstoffe von Avocados

Avocados beinhalten besonders viele einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Hinzu kommt ein guter Anteil Provitamin A, Vitamin B6 und E sowie Kalzium, Magnesium und Eisen.